Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #09: Frischer Lesestoff! Neue Bücher im Februar / März

Neue Woche, neue Bücher #09: Frischer Lesestoff!

Unsere Vorschau stellt diesmal wieder zahlreiche spannende Neuerscheinungen vor. Mit dabei: die Romanvorlage zum preisgekrönten Kinofilm "Shape Of Water - Das Flüstern des Wassers" von Guillermo del Toro, ein neuer Kühn-Roman aus der Feder unseres diesjährigen Buchtitel-Jurymitglieds Jan Weiler sowie eine Gebrauchsanweisung fürs Lesen von Felicitas von Lovenberg.

Ist etwas (blaues) für euch dabei? :)

Kühn hat Ärger

"Martin Kühn fragte sich, warum diese Leute reich und trotzdem sympathisch waren"

Die Sonne geht auf, es regnet, oder es schneit. Aber im Grunde startet jeder neue Tag mit derselben Chance. So sieht Martin Kühn es jedenfalls, an guten Tagen. In letzter Zeit allerdings hatte er eher selten gute Tage, seine Frau Susanne benimmt sich seltsam, und er selbst ist dabei, einen amourösen Fehltritt zu begehen. Auch der heutige Tag beginnt wechselhaft, denn Kühn soll mit seinem Kollegen Steierer den Mörder eines jungen Mannes finden. Die Ermittlungen führen ihn, den einfachen Polizisten und Berufspendler, in die Welt der Reichen und Wohltätigen. Diese neue Erfahrung setzt ihm doch mehr zu, als Kühn es sich eingestehen will. Und während er auf der Terrasse der Verdächtigen selbstgemachte Limonade kostet, sucht Kühn die Antwort darauf, ob es überhaupt einen Ort gibt, an dem er in diesem Leben richtig ist.

Obsidian - Oblivion. Lichtflackern

Eigentlich könnte Daemon zur Abwechslung einmal durchatmen: Sein Bruder Dawson lebt noch und erholt sich langsam von seiner Gefangenschaft. Katy und Daemon sind endlich ein Paar. Doch dann steht Blake plötzlich wieder vor der Tür und bittet Katy und die Lux um Hilfe. Sein waghalsiger Plan: ins schwer gesicherte Verteidigungsministerium eindringen und zwei ihrer Freunde befreien. Daemon bleibt nichts anderes übrig, als sein Schicksal – und das von Katy – in die Hände der Person zu legen, die sie schon einmal hintergangen hat.

Die epische Liebesgeschichte von »Opal. Schattenglanz« – erzählt aus Daemons Sicht!

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Böse, es bleibt

Wenn die Schrecken der Vergangenheit zum Grauen der Gegenwart werden

Südtirol, im Winter. Marlene ist auf der Flucht, panisch steuert sie ihr Auto durch den Schneesturm. Im Gepäck: ein Beutel mit Saphiren, den sie ihrem skrupellosen Ehemann aus dem Safe entwendet hat. Wegener ist der Kopf einer mafiösen Erpresserbande, und Marlene weiß, dass er seine Killer auf sie hetzen wird. Da stürzt ihr Wagen in eine Schlucht. Marlene erwacht in einer abgelegenen Berghütte, gerettet von einem wortkargen Alter. Bei ihm und seinen Schweinen glaubt sie sich in Sicherheit vor ihrem Mann. Bald jedoch stellt sie mit Entsetzen fest, dass von dem Einsiedler eine noch größere Gefahr ausgeht ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Achtzehn Hiebe

Alles begann mit den Liebesgeschichten zwischen zwei britischen Soldaten und zwei jüdischen Mädchen im Palästina des Jahres 1946.

Eitan Einoch ist Taxifahrer im heutigen Tel Aviv. Als junger Mann machte er Karriere in der Hightech-Branche, dann hat er innerhalb einer Woche drei Terroranschläge überlebt und wurde kurzfristig berühmt. Nun, zehn Jahre später, ist er geschieden, fiebert den Tagen entgegen, an denen er seine Tochter sehen darf, geht an zwei Abenden die Woche zum Boxen und unterhält seine Fahrgäste. Doch alles ändert sich, als er den Auftrag bekommt, eine charmante alte Dame täglich zum Friedhof zu fahren. Die Lebensgeschichte von Lotta Perl fasziniert ihn, und jeden Tag erfährt er ein bisschen mehr über ihre große Liebe zu dem britischen Soldaten, den sie gerade begraben hat, und über das Leben in Palästina kurz vor der Gründung des Staates Israel. Als Lotta plötzlich spurlos verschwindet, will Eitan herausfinden, was geschehen ist, jetzt, in Tel Aviv, und damals in Haifa ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Jack

Er ist nur noch ein Abglanz seiner selbst und säuft sich in Florida zu Tode: Jack Kerouac, Idol der Beatniks, der einst das Leben seines Freundes Neal Cassady ausschlachtete, um es zum Kultroman der 1950er Jahre zu verdichten. Da steht aus heiterem Himmel eine Literaturstudentin vor seiner Tür. Ihr Traum: als seine erste Biographin sein Leben aufzuschreiben. Jack weigert sich und lässt sich doch von Jans Bewunderung zu einem Blick zurück verführen. Ein Trip, aus dem keiner der Beteiligten heil herauskommt.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Klinge des Schicksals

Die Klinge des Schicksals - Markus Heitz

Unheimlich, abenteuerlich und actionreich: der neue Dark-Fantasy-Bestseller von Markus Heitz!

Seit vor 150 Jahren der Wald in Yarkin begonnen hat, sich unaufhaltsam auszubreiten, sind die Menschen immer weniger geworden. Die letzten Überlebenden wurden auf eine Halbinsel zurückgedrängt. Immer wieder hat man Expeditionen ausgesandt, um ein Mittel gegen das Vordringen der Bäume zu finden - keine kehrte zurück. Bis die legendäre Kriegerin Danèstra auf Kalenia trifft, die eine schier unglaubliche Geschichte erzählt: von einer Siedlung im Wald und einem grausamen Überfall, der das wahre Böse offenbart habe; und von einer Verschwörung unter den Menschen, die nur sie, Kalenia, aufdecken könne. Sie bittet die Kriegerin um Hilfe. Doch kann Danèstra ihr wirklich trauen?

"Markus Heitz ist ein Phänomen im Bereich der Phantastischen Literatur" fantasybuch.de

Rezensionen zu diesem Buch von:

The Shape of Water

The Shape of Water - Guillermo del Toro, Daniel Kraus

Ein unglaubliches Geheimnis und eine unmögliche Liebe, die alle Grenzen überschreitet
Der Mystery-Erfolg von SPIEGEL-Bestseller-Autor Guillermo del Toro

Ein geheimes US-Militärlabor 1963: Im streng gesicherten Labortrakt F-1 wird eine Kreatur aus dem Amazonas gefangen gehalten, deren Erforschung einen Durchbruch im Wettrüsten des Kalten Krieges liefern soll. Doch eines Nachts entdeckt die Reinigungskraft Elisa das Wesen, das halb Mann und halb Amphibie ist. Die stumme junge Frau tut etwas, woran noch kein Wissenschaftler gedacht hat: Sie bringt dem Wasserwesen die Gebärdensprache bei und beginnt so entgegen aller Regeln eine vorsichtige, geheime Freundschaft mit ihm. Als sie erfährt, dass das "Projekt" schon bald auf dem Seziertisch enden soll, muss Elisa alles riskieren, um ihren Freund zu retten...

Die ungewöhnlichste Liebesgeschichte des Jahres: Daniel Kraus und Guillermo del Toro erzählen ein ebenso unheimliches wie anrührendes Märchen für Erwachsene.

Das neue Meisterwerk von Kultregisseur Guillermo del Toro und die Romanvorlage zum preisgekrönten Blockbuster "Shape Of Water - Das Flüstern des Wassers": nominiert für 13 Oscars!

Rezensionen zu diesem Buch von:

One of us is lying

One of us is lying - Karen M. McManus

Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen - und damit ein Motiv...

Die fünf Gaben

Wie jedes Mädchen im Haus Magnalia fiebert Brienna der Sommersonnenwende entgegen. Denn dann wird sie zur Berufenen erklärt und kann ein neues Leben bei einem Gönner beginnen. Sie lässt sich auf das Angebot eines Lords aus dem Norden ein, auch wenn sie dafür schweren Herzens von ihrem Lehrer, Master Cartier, Abschied nehmen muss. Kaum ist sie jedoch im Reich Maevana angekommen, steht mehr als ihr Glück auf dem Spiel: Mit ihrer besonderen Gabe soll sie den König stürzen und somit ihre Vorfahren verraten. Als sie Cartier schließlich wiederbegegnet, muss sie sich entscheiden, ob sie ihrer Familie oder ihrem Herzen die Treue hält. Dies ist der erste Band der "Valenias Töchter"-Trilogie.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Harry Potter: The Art of Harry Potter - Das große Harry-Potter-Buch

Nachdem das Kinopublikum in Harry Potter und der Stein der Weisen erstmals Bekanntschaft mit dem Zauberjungen mit der blitzförmigen Narbe machte, wurden die Harry-Potter-Filme zu einer der erfolgreichsten und beliebtesten Filmreihen aller Zeiten. Dieses Buch präsentiert eine visuelle Chronik der Arbeiten der beteiligten Künstler und Filmemacher, die die Magie real werden ließen. Hunderte faszinierende Kunstwerke, von Produktionszeichnungen und Konzeptentwürfen bis hin zu Skizzen und Grafiken, gewähren Einblicke in die Schaffensprozesse, durch die die Zauberwelt auf der Leinwand zum Leben erweckt wurde. Mit vielen bisher unveröffentlichten Bildern von Schloss Hogwarts und anderen magischen Orten, von beliebten Hexen und Zauberern sowie von phantastischen Kreaturen lässt dieses Buch den Fan ganz in die zauberhafte Welt eintauchen. Dabei wird deutlich, wie die Fantasie einer Autorin zum Lebensprojekt vieler Personen wurde. The Art of Harry Potter - ein ultimatives Gesamtwerk, das die künstlerischen Aspekte hinter der magischen Filmreihe beleuchtet und den Leser auf eine abenteuerliche Reise mitnimmt.

Das dunkle Wort

Das dunkle Wort - Sylvia Englert

Das große magische Fantasy-Epos um Liebe, Moral und die Rettung eines exotischen Reiches von Bestseller-Autorin Sylvia Englert

Das Orchideenreich Skaidar schwebt in höchster Gefahr: An seiner nördlichen Grenze ist ein Heer aufmarschiert, das von unheimlichen Glasklingen-Kriegern begleitet wird, während gleichzeitig ein seltsamer Zauber von der Hauptstadt ausgehend immer weitere Teile des Landes zu Kristall erstarren lässt. Nur einer kann jetzt noch helfen, und so schickt Idassa, oberste Magierin und Beraterin des Königs, einen verzweifelten Hilferuf an ihren ehemaligen Mentor Terwyn. Doch der hat sich geschworen, nie wieder Magie einzusetzen, seit er eine nicht wiedergutzumachende Schuld auf sich geladen hat ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Büglerin

Reichtum und tiefe Schuld - die Geschichte einer außergewöhnlichen Buße

Tonia Schreiber ist Büglerin. Mit der Hand bügelt sie die Wäsche ihrer vermögenden Heidelberger Kunden. Die Arbeit erledigt sie mit Sorgfalt und Präzision, obgleich sie schlecht bezahlt wird. Denn das Bügeln ist ihre Form der Buße. Sie büßt für eine Tat, die ihr Leben unwiderruflich verändert hat. Ein Leben, das unter den besten Vorzeichen stand: Als Tochter renommierter Botaniker verbrachte sie ihre Kindheit auf einer Segeljacht. Später lebte sie in Wien in der elterlichen, mit Aquarien ausgestatteten Villa und zog gemeinsam mit ihrer Halbschwester ihre Nichte Emilie auf. Bis Emilie auf tragische Weise starb. Und Tonia alles aufgab, ihre Freunde, ihren Reichtum, die Wissenschaft. Sie verließ ihre Heimatstadt Wien und begann zu bügeln. Doch das Leben ist noch nicht ganz fertig mit ihr. Denn der Zufall spielt ihr etwas in die Hände, das Emilies Tod in ein anderes Licht rückt.

Kalte Sonne

Kalte Sonne - Sven Koch

Mit seinen Nordsee-Krimis, den atmosphärischen "Dünen"-Krimis um das Ermittler-Duo Tjark Wolf und Femke Folkmer, hat sich Sven Koch bisher einen Namen gemacht. Jetzt erscheint mit "Kalte Sonne" sein erster Psychothriller rund um ein atmosphärisches Naturschauspiel, das auf dem dänischen Jütland zu beobachten ist.
Sort Sol, die schwarze Sonne, verwandelt den stürmischen Herbst in Dänemark in eine unheimliche Kulisse für einen eiskalten Psychothriller: Während gigantische Vogelschwärme auf Jütland den Himmel verdunkeln und Bilder von Überschwemmungen die Nachrichten dominieren, sieht die 35-jährige Maja im Fernsehen etwas, das unmöglich ist:
Der Mann, der im Hintergrund durchs Bild läuft, ist Erik, ihr verstorbener Ehemann!
Nur wurde Eriks Leiche vor fünf Jahren aus dem Meer gezogen und mittels DNA-Abgleich eindeutig identifiziert. Maja beginnt, die gemeinsame Vergangenheit auf den Kopf zu stellen. Was sie findet, beschwört ein Unwetter herauf, ebenso dunkel und unheimlich wie die Zeit der schwarzen Sonne.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Diabolic (2). Durch Wut entflammt

Diabolic (2). Durch Wut entflammt - S. J. Kincaid

Mit Nemesis an seiner Seite hat Tyrus den Kaiserthron bestiegen. Endlich können sie nach vorne blicken. Endlich kann Frieden in der Galaxie herrschen. Doch Macht zu haben ist nicht dasselbe, wie sie zu erlangen. Und wahre Veränderung stößt oft auf Widerstand. Als sich in den Riegen ihrer Untertanen eine Rebellion abzeichnet, die den jungen Kaiser stürzen will, weiß Nemesis, dass sie Tyrus um jeden Preis beschützen wird. Doch kann sie, um sich und ihre große Liebe zu retten, wirklich wieder zum seelenlosen Diabolic werden, der sie einst war?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Mehr als nur ein Traum

Mehr als nur ein Traum - Elisabeth Büchle

Felicitas hat trotz ihrer jüdischen Wurzeln Nazideutschland überlebt. Ein unerwartetes Erbe führt die junge Frau Anfang der 1960er-Jahre in den Süden der Vereinigten Staaten, mitten hinein in die brodelnden Rassenunruhen. Trotz aller Warnungen freundet sie sich mit ihren schwarzen Nachbarn an - und macht sich damit rasch Feinde, die bereit sind, bis zum Äußersten zu gehen. Welchem ihrer neuen Nachbarn kann sie trauen? Ein riskantes Verwirrspiel inmitten der aufgeheizten Stimmung am Mississippi nimmt seinen Lauf ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Meer

Das Meer - Wolfram Fleischhauer

Dramatisch und erschreckend realistisch: Wolfram Fleischhauer versteht es wie kein anderer, brisante Themen mit atemloser Spannung zu verknüpfen.

Teresa, eine junge Fischerei-Beobachterin, verschwindet spurlos auf hoher See. Sie sollte auf einem modernen Fischfang- und Gefrierschiff die Einhaltung der EU-Vorschriften überwachen. Entsetzt ist nicht nur ihr Ausbilder und Geliebter John Render von der GD-Mare in Brüssel. Genauso am Boden zerstört und von Schuldgefühlen geplagt sind Ragna di Melo und ihre Truppe von radikalen Umweltaktivisten, die eine hochgefährliche Methode entwickelt haben, den skrupellosen Ausbeutern der Meere das Geschäft zu verderben.
Als Ragnas Vater, ein schillernder Schweizer Lobbyist, Wind von den Aktivitäten seiner Tochter bekommt, die auch seine eigenen Geschäftsinteressen berühren, muss er handeln. Noch bevor das ganze Ausmaß der Bedrohung nach Brüssel durchgesickert ist, reist er nach Südostasien, wo Ragna sich versteckt halten soll. Er weiß, dass seine Tochter niemals mit ihm sprechen wird. Daher heuert er den jungen Dolmetscher Adrian an, der zu Schulzeiten eine leidenschaftliche Affäre mit Ragna hatte - ohne ihn jedoch in die wahren Gründe einzuweihen ...
Drei Männer auf einer verzweifelten Suche, zwei Frauen in Todesgefahr - und zwischen ihnen der brutale Apparat der globalen Fischereimafia, eine gleichgültige Öffentlichkeit und eine handlungsunfähige Politik: Wolfram Fleischhauer entwirft ein erschreckend realistisches Katastrophenszenario und erzählt zugleich von den Grenzen der Liebe und unserer Sehnsucht nach einem neuen Umgang mit der Natur.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Die dramatische Geschichte der Reemtsma-Entführung - erzählt vom damals dreizehnjährigen Sohn

»Es waren zwei Geldübergaben gescheitert und mein Vater vermutlich tot. Das Faxgerät hatte kein Papier mehr, wir keine Reserven, und irgendwo lag ein Brief mit Neuigkeiten.«

Wie fühlt es sich an, wenn einen die Mutter weckt und berichtet, dass der eigene Vater entführt wurde? Wie erträgt man die Sorge, Ungewissheit, Angst und die quälende Langeweile? Wie füllt man die Tage, wenn jederzeit alles passieren kann, man aber nicht mal in die Schule gehen, Sport machen, oder Freunde treffen darf? Und selbst Die Ärzte, Green Day und die eigene E-Gitarre nicht mehr weiterhelfen?

Johann Scheerer erzählt auf berührende und mitreißende Weise von den 33 Tagen um Ostern 1996, als sich sein Vater Jan Philipp Reemtsma in den Händen der Entführer befand, das Zuhause zu einer polizeilichen Einsatzzentrale wurde und kaum Hoffnung bestand, ihn lebend wiederzusehen.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Gebrauchsanweisung fürs Lesen

Lesen kann klüger oder auch entspannter machen, es regt die Fantasie an, stärkt das Selbstbewusstsein und fördert die soziale Kompetenz. Felicitas von Lovenberg, preisgekrönte Publizistin und ehemalige FAZ-Literaturchefin, Moderatorin, Autorin und Verlegerin, bricht eine Lanze für das Kulturgut Buch. Sie schildert, wie seine Rolle sich immer wieder gewandelt hat und welch ungewöhnliche Lesegewohnheiten es gibt. Bietet einen Überblick, wie und warum wir heute lesen. Geht auf Lieblingsbücher und Entdeckungen ein. Erzählt, wie Romane sich in Freunde und Reisegefährten verwandeln und aus dem Zeitvertreib Lesen eine beglückende, lebenslange Sucht werden kann. Und zeigt, was es mit Trends und Moden wie Deep Reading auf sich hat. Ob zum Verschenken oder Selbstbehalten: Dieser Wegweiser ist der ideale Band für jeden Buchliebhaber.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Kommentare

Gwendolyn22 kommentierte am 26. Februar 2018 um 14:40

Der Fleischhauer evtl., sonst ist nichts für mich dabei.

 

Ich habe gerade die "Chroniken von York Band 1" beendet und warte jetzt auf den "Duft von Rosmarin und Schokolade" von T. Schlie. Die Zeit überbrücke ich mir mit "Die Chroniken der Seelenwächter HC 2".

Hermione kommentierte am 26. Februar 2018 um 15:29

Zum Glück ist dieses Mal für mich nichts dabei. Der SuB dankt es mir! ;-)

Ich lese gerade noch die letzten dreißig Seiten von "Wiesenstein" und werde dann "Die Herzen der Männer" beginnen.

Steffi_the_bookworm kommentierte am 26. Februar 2018 um 15:33

Nichts dabei, was ich unbedingt haben muss.

katzenminze kommentierte am 26. Februar 2018 um 16:26

Hmm, Jack hört sich gut an. Das kommt auf die Wunschliste. Diogenes: Wird also gut sein. Und Die Büglerin reizt mich. Wusste gar nicht, dass Steinfest etwas Neues produziert hat.

E-möbe kommentierte am 26. Februar 2018 um 17:28

Die Büglerin hat bestimmt wieder 600 Worte scharf geschnittener Worte, die null Sinn ergeben.

Mich interessiert diese Woche eigentlich nur The shape of water.

E-möbe kommentierte am 26. Februar 2018 um 19:02

Meins ergibt hier auch grad keinen Sinn. Sollte natürlich 600 Seiten heißen, nicht Worte.

wandagreen kommentierte am 26. Februar 2018 um 19:36

Willst du keine achtzehn Hiebe *scheinheiligguck* ?

E-möbe kommentierte am 27. Februar 2018 um 10:40

Nein, lieber nicht.

wandagreen kommentierte am 26. Februar 2018 um 19:33

Wann ist Harry Potter endlich tot? Also es reizt mich diesmal absolut gar nichts.

Ich lese gerade fasziniert "Unorthodox", von Debora Feldman, also die Geschichte Deborahs, die in einer chassidischen (besonders strenge Form des Judentums) aufwächst. Mir gefällt es sehr gut.

E-möbe kommentierte am 27. Februar 2018 um 10:39

Niemals.

Fanti2412 kommentierte am 26. Februar 2018 um 19:48

Da ist mal nichts für mich dabei :-)

buecherwurm1310 kommentierte am 26. Februar 2018 um 19:54

"Das Böse, es bleibt" liegt hier schon und wird in den nächsten Tagen angefangen. Interessieren tun mich auch:

  • Mehr als nur ein Traum
  • Das Meer

LySch kommentierte am 26. Februar 2018 um 20:11

Hmm... Nix wirklich dabei diese Woche ;)
Nach einer schönen Rezi von Sursu werde ich mir "Kühn hat Ärger" merken, falls mir wieder mal nach Krimi zumute ist ^^

"The Shape oft Water" möchte ich gerne als Film sehen! :) Als Buch brauche ich das aber nicht... ;)

Also alles in allem keine wahnsinnig interessanten Bücher dabei!

Ridata kommentierte am 26. Februar 2018 um 22:28

Es ist nichts dabei, was unbedingt auf meine Wunschliste müsste.

franzi303 kommentierte am 27. Februar 2018 um 08:20

"Oblivion" steht schon in meinem Bücherregal. Und dazu wird auf jeden Fall noch "Diabolic 2" kommen und evtl. "Die fünf Gaben" und "One of us is lying". Mal sehen :)

SarahV kommentierte am 27. Februar 2018 um 08:25

Ich habe "Achtzehn Hiebe" direkt auf meine Liste mit den Lesevorhaben gesetzt!

Emswashed erwähnte am 27. Februar 2018 um 08:31

Mich interessiert die Gebrauchsanweisung fürs Lesen... kann ja sein, dass ich bisher was falsch gemacht habe! ;-)))

Aber mal ernsthaft! Ich habe Deep Reading gegoggelt und bin da auf sehr erstaunliche Sachen gestoßen. Und wie immer, sind die Amis unsere besten Vorbilder.

naibenak kommentierte am 27. Februar 2018 um 09:39

Ich packe "Achtzehn Hiebe" auf die WuLi und außerdem merke ich mir den neuen McCarten. Da hab ich aber noch einen zu Hause und sowieso Nachholbedarf *lach*... von daher ist der Neue nun nicht lebenswichtig für mich ;)

jenvo82 kommentierte am 27. Februar 2018 um 09:41

Viele Fantasy Bücher diese Woche, so dass sich die Auswahl für mich etwas beschränkt. Mich würden zwei Sachen interessieren:

  • Achtzehn Hiebe
  • Kalte Sonne

Svanvithe kommentierte am 27. Februar 2018 um 10:02

Für mich gibt es diese Woche einige neue Lektürewünsche:

  • Die Klinge des Schicksals
  • The Shape of Water
  • Die fünf Gaben
  • Das dunkle Wort
  • Die Büglerin

LESERIN kommentierte am 27. Februar 2018 um 10:51

shape of water for the win.

juli_mary kommentierte am 27. Februar 2018 um 13:41

diese Woche ist nichts dabei

evafl kommentierte am 27. Februar 2018 um 15:06

Nö, diesmal ist da nichts dabei, was ich unbedingt lesen muss. 

Ich lese grad den "Körpersammler", sehr spannend. 

kuhtipp kommentierte am 28. Februar 2018 um 13:00

evtl. "Wir sind dann wohl die Angehörigen", aber ein Muss ist es nicht. Der Rest interessiert mich zum Glück nicht.

wiechmann8052 kommentierte am 28. Februar 2018 um 13:51

shape of water lieber im Kino dann hat mein Mann auch etwas davon

nur für meine Wunschliste: achtzehn Hiebe 

alles andere ist Gott sei Dank nichts für mich

Lese-Echse Mona kommentierte am 28. Februar 2018 um 15:27

Obwohl ich ja alles liebe, was mit Harry Potter zu tun hat, weiss ich nicht genau, was das alles noch soll: ein Buch über das Buch über den Film über die Illustration? Nur noch Geldmacherei? Die illustrierten Ausgaben sind ja schön und ich habe selber auch ein Buch über die Filmkulissen gelesen. Nun aber über jedes Buch nochmal auf jedes Detail fokussiert... dann haben wir 2030 ein Harry Potter Buch darüber, wie die Becher fürs Butterbier getöpfert wurden und man das daheim nachmachen kann? Finde ich schade...

Ansonsten: Gerade heute One of us is lying als E-Book gekauft, bevor ich hier über die Neuerscheinungen gelesen habe ;)

 

 

Adlerauge kommentierte am 01. März 2018 um 18:34

"Das Böse - es bleibt " und der neue Roman von "Heitz " kommen direkt auf meiner Wunschliste ...

Runar RavenDark kommentierte am 02. März 2018 um 02:22

One of us is lying ist schon in meinem Ebook und wartet darauf gelesen zu werden <3

Buchstabensucht kommentierte am 02. März 2018 um 08:59

"Das dunkle Wort" hört sich gut an."Jack" könnte eventuell auch was sein, aber vielleicht sollte ich erstmal "On the Road " oder sowas lesen.

Gerade bin ich aber mit Isabel Allende unterwegs ins Reich der Yeti (lese "Im Reich des goldenen Drachen ")

FIRIEL kommentierte am 02. März 2018 um 18:39

Den neuen Steinfest möchte ich mir gern mal anschauen.

Salome kommentierte am 06. März 2018 um 08:01

KALTE SONNE von Sven Koch hört sich am interessantesten für mich an

Margit Bußmann kommentierte am 06. März 2018 um 17:20

Die Büglerin

Shape of Water

Kühn hat Ärger

Das Böse - es bleibt

Wenn das so weiter geht, bleibt mein SuB auch so riesig