Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #1: Frischer Lesestoff! Januar 2018

Neue Woche, neue Bücher #1: Frischer Lesestoff!

In unserer Wochenvorschau präsentieren wir euch die interessantesten Neuerscheinungen zum Jahresbeginn. Mit dabei sind drei spannende Krimis, Band 2 der neuen Trilogie von Teri Terry und bislang unveröffentlichte Erzählungen von Hans Fallada.

Mit welchem Buch beginnt 2018 für euch? 

Und an dieser Stelle auch von mir: ein fröhliches neues Jahr für euch alle! :)

 

Das Lied der Neuen Welt

Cleveland, 1905. Als "Neapels Nachtigall" bezaubert die italienische Sängerin Teresa mit ihrer Stimme das Publikum. Allein ihre Tochter Lucia kennt Teresas dunkle Seite, ihr unkontrolliertes Temperament, das sie beide gezwungen hat, aus Italien zu fliehen und ihr Glück in der neuen Welt zu suchen. Doch Lucia will nicht länger der Spielball von Launen sein. In Cleveland findet sie endlich die Kraft, sich zu wehren: Um sich ihren Traum von einem selbstbestimmten Leben und Bildung zu erfüllen, trifft sie eine Entscheidung, die ihr Schicksal und das vieler anderer Menschen für immer verändern wird.

"Ein Must-Read für alle, die vielschichtige Charaktere, starke Frauen und ein realistisches historisches Setting lieben." Pittsburg Examiner

"Ein großartiger Cast, eine zeitlose Familiengeschichte und ein faszinierendes amerikanisches Gesellschaftsporträt." Publishers Weekly

Rezensionen zu diesem Buch von:

Junge Liebe zwischen Trümmern

Junge Liebe zwischen Trümmern - Hans Fallada

Hans Falladas unveröffentlichte Geschichten.
Welch ein Fund: Von den Erzählungen, die Hans Fallada im Laufe seines Lebens geschrieben hat, sind über zwanzig bedeutende Texte den Lesern unbekannt, da sie noch nie veröffentlicht wurden oder direkt für eine Zeitschrifte verfasst waren. Sie zeigen den vertrauten Autor in Hochform und lassen uns zugleich neue Seiten an ihm entdecken.
Diese Geschichten aus vier Jahrzehnten führen in Falladas Welten - zu gefährlichen Büchern und glücklichen Schreibstunden, zu einer Bestatterin mit ungewöhnlicher Vorliebe, zu einem alten Pott in der U-Bahn, der unerwartet zur Liebeserklärung wird, und zu einer jungen Liebe, die sich zwischen den Trümmern der Nachkriegszeit behaupten muss.
"Fallada hatte die Energie, die Welthaltigkeit, das Gespür für gesellschaftliche Konflikte und das Talent, sie virtuos zu erzählen." Thomas Hüetlin, DER SPIEGEL

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Eishexe

»Die erfolgreichste Schriftstellerin Schwedens.« Brigitte

Ganz Fjällbacka ist auf den Beinen, denn ein kleines Mädchen wird vermisst. Vor 30 Jahren ist in den Wäldern des beschaulichen Küstenorts schon einmal ein Mädchen verschwunden und kurze Zeit später tot aufgefunden worden. Der Fall wurde jedoch nie geklärt, und nun ist die Unruhe groß. Bei seinen Ermittlungen stößt Hauptkommissar Patrik Hedström auf eine alte Legende aus dem 17. Jahrhundert. Sind andere Kinder auch in Gefahr? Dem bodenständigen Familienvater lässt dieser Fall keine Ruhe. Nur seine Frau, die Schriftstellerin Erica Falck, bewahrt einen kühlen Kopf. Schon lange recherchiert sie in dem alten Fall. Nun versuchen sie gemeinsam Licht in das Dickicht aus Geschichten und Gerüchten zu bringen.

Hangman. Das Spiel des Mörders

»Wie fasst man einen Mörder, der längst tot ist?« -
Vom Autor des Spiegel-Bestsellers Ragdoll. Dein letzter Tag. 

In New York wurde ein Toter von der Decke hängend gefunden, das Wort „Köder“ ist tief in seine Brust geritzt. Das lässt nur einen Schluss zu: Ein Killer kopiert den berühmten Londoner Ragdoll-Fall. Chief Inspector Emily Baxter wird sofort von den US-Ermittlern angefordert.

In den USA ist der Druck der Medien enorm. Als ein zweiter Toter entdeckt wird, diesmal mit dem Wort "Puppe" auf der Brust, dreht die Presse völlig durch und mit ihr die Internet-Communities.

Baxter und ihre Kollegen von FBI und CIA werden zum Spielball des grausamen Mörders – wer kann seinen Irrsinn stoppen? Und wer hält im Hintergrund die Fäden in der Hand?

Wie Wölfe im Winter

Die Welt, wie Lynn sie kannte, existiert nicht mehr, seit ein Grippevirus einen Großteil der Menschheit ausgelöscht hat. Mit ihrer Familie kämpft sie im eisigen Yukon ums Überleben. Jahrelang haben sie keinen Kontakt zum Rest der Welt gehabt, bis plötzlich ein Fremder erscheint. Er wird verfolgt, und sie nehmen ihn bei sich auf. Doch in dieser neuen Welt ohne Nahrung, ohne Regeln und ohne Moral bringen sich Lynn und die anderen damit in Lebensgefahr ...

"Ein brillianter postapokalyptischer Thriller, teil Coming Of Age-Story, teils epischer Kampf ums nackte Überleben. Fans der "Tribute von Panem" werden Wolves' hartgesottene Heldin Lynn und ihren aufregende Reise durch die eisige, feindliche Landschaft lieben. Clever, faszinierend, kinoreif - die Geschichte hat mir eine wohlige Gänsehaut beschert." Peter Clines, Autor von "Der Spalt"

"Eine Geschichte, wie sie besser nicht sein könnte: Spannender Plot, Bilder, die einen ín den Bann ziehen und Charaktere, die einen selbst nach dem Zuklappen des Buches noch lange begleiten. Was Tyrell Johnson jedoch am deutlichsten von anderen Autoren abhebt, ist sein meisterhafter Stil. Jedes Wort ist perfekt gewählt, deshalb pulsiert die Story förmlich, vom Anfang bis zum Ende. Das ist Literatur, die gelesen werden muss!" New York Times-Bestsellerautorin Jill Alexander Essbaum

"Von der ersten Seite an wird es deutlich, dass man sich in den Händen eines hochbegabten Geschichtenerzählers befindet. Eine beeindruckende Schilderung einer jungen Frau und den Kämpfen, die sie ausstehen muss. Lynn hat alles, was man sich von einer Romanheldin wünscht: Sie ist zäh, charmant und taff und wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Ein hervorragendes Buch, ich liebe es." Beth Lewis, Autorin von "The Wolf Road"

Rezensionen zu diesem Buch von:

Manipuliert (Bd. 2)

Alle um dich herum, alle denen du nahe sein willst, alle die du liebst, sterben - und es ist deine Schuld! Shay ist sich sicher, dass sie die Lösung gefunden hat, um die Seuche aufzuhalten: sie muss sich von allen isolieren, denn als Überlebende ist sie gleichzeitig Überträgerin der tödlichen Krankheit. Im ganzen Land beginnt eine Hexenjagd nach weiteren Überlebenden. Und dabei erkennt niemand, dass sie einer großen Verschwörung aufgesessen sind: der wahre Verursacher der Katastrophe ist weiterhin unentdeckt und nur Shay und ihre große Liebe Kai können seine Identität enthüllen.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Neues Glück in Thunder Point

Alle sind gekommen, um die Hochzeit des Jahres in Thunder Point zu feiern. Nur der Bruder der Braut, Matt Lacoumette, ist nicht in Stimmung: In seinem Leben haben Romantik und Liebe ausgedient. Prompt lässt er seine Verbitterung an der sensiblen Ginger aus. Am nächsten Tag zwingt ihn seine Schwester, sich bei Ginger zu entschuldigen. Dabei stellt Matt fest, dass auch sie schwere Schicksalsschläge ertragen musste. Können sie gemeinsam die Wunden ihrer Seelen heilen und neues Glück finden?

"Die zarte Liebesgeschichte von Ginger und Matt ist süß. Es ist wunderbar, den anderen Bewohnern von Thunder Point wiederzubegegnen." Kirkus Review

"Robyn Carr schafft es wieder, einen unterhaltsamen Thunder-Point-Roman zu liefern." Romantic Time Book Reviews

Ein letzter Flug

Ein letzter Flug - Lynn Austin

Die zurückgezogen lebende Musikprofessorin Wilhelmina Brewster ist ihr ganzes Leben auf Nummer sicher gegangen. Risiko, Abenteuer und Spontaneität sind Fremdwörter für sie. Doch dann lernt sie den lebenshungrigen und unternehmungslustigen Piloten Mike Dolan kennen. Eigentlich will sie ihm nur einen frommen Flyer zustecken, um sich dann wieder in ihr geordnetes Leben zurückzuziehen. Aber es kommt ganz anders: Plötzlich findet Wilhelmina sich in einem Heißluftballon-Wettbewerb wieder, sie geht mit Mike angeln und lässt sich auf allerlei andere verrückte Ideen von ihm ein.
Kann es sein, dass das Leben so viel mehr bereithält, als sie bisher gedacht hat? Und kann es sein, dass sie und Mike beide voneinander lernen können, worauf es wirklich ankommt?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Kommentare

FIRIEL kommentierte am 02. Januar 2018 um 16:59

Einen guten Start in ein frisches, funkelndes Jahr 2018 euch allen!

Das Buch von Fallada interessiert mich sehr; ich habe es gleich in mein Wunschregal gepackt. "Wie Wölfe im Winter" - werde ich mir mal ansehen. 

Meine erste Lektüre dieses Jahr war "Der Tod des Kleinhäuslers Ignaz Hajek", ein überraschendes Weihnachtsgeschenk.

E-möbe kommentierte am 02. Januar 2018 um 17:11

Der zweite Band von Infiziert wird es wohl irgendwann zu mir schaffen, der erste war ziemlich gut.

Ich lese gerade eines aus dieser Liste, die Eishexe. Wobei "Ich kämpfe mich durch Kleinstadtgelaber" die Sache besser trifft. Mann, ist das langweilig. :/

Steffi_the_bookworm kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:20

Den ersten Teil habe ich heute morgen beendet, hat mir nicht gefallen. 

E-möbe kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:53

Wenigstens hatte der nur die Hälfte der Seiten, hab ich mal nachgesehen. :D

E-möbe kommentierte am 02. Januar 2018 um 20:37

Ich habe gerade kapiert, dass du den 1. Teil von Infiziert meinst, nicht von der Eishexe. Neues Jahr, neue Art, was misszuverstehen. ;)

Steffi_the_bookworm kommentierte am 02. Januar 2018 um 22:32

Hab nach dem ersten Absatz nicht weitergelesen. ;)

Leia Walsh kommentierte am 02. Januar 2018 um 17:16

Sowohl die Eishexe als auch der Hangman ziehen als Hörbücher bei mir ein.

Buchliese kommentierte am 02. Januar 2018 um 17:45

Fallada! Da freue ich mich sehr drauf. "Strafgefangener, Zelle 32" hat mich im letzten Jahr schon so überrascht, weil aus dieser Veröffentlich deutlich wurde, wie viel Fallada in seinen Romanen von sich persönlich preisgegeben hat. 

Ich werde nachher beginnen "Die Schatzinsel" zu lesen. Allen ein frohes neues Jahr und ein glückliches Händchen bei der Buchwahl!

UJac kommentierte am 02. Januar 2018 um 17:59

Frohes neues (Bücher-) Jahr allerseits! Mein SuB bleibt diese Woche verschont, muss erstmal meine Weihnachtsgeschenke lesen :-)

Zurzeit ist es "Die Zweisamkeit der Einzelgänger" von Joachim Meyerhoff. Gewünscht und geschenkt bekommen und wird gleich verschlungen...

 

Weithum kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:32

Am Samstag ist bei mir die Eishexe eingezogen. Bin leider fast schon durch :( 

E-möbe kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:54

Leider? Echt? Ich bin so froh, wenn ich durch bin.

Buchstabensucht kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:32

Fallada kommt auch auf meine Wunschliste.

Angefangen hat das Jahr für mich so, wie das alte geendet hat: mit The Gray House von Mariam Petrosyan. Ein bisschen wie Harry Potter, aber viel düsterer.

wandagreen kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:34

Wie Wölfe im Winter habe ich angefangen. Das ist also das Buch, mit dem ich 2018 beginne.

"Was Tyrell Johnson jedoch am deutlichsten von anderen Autoren abhebt, ist sein meisterhafter Stil. Jedes Wort ist perfekt gewählt, deshalb pulsiert die Story förmlich, vom Anfang bis zum Ende. Das ist Literatur, die gelesen werden muss!" New York Times-Bestsellerautorin Jill Alexander Essbaum

Oben: Das ist völliger Quatsch. Meisterhafter Stil - nebbich!

E-möbe kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:55

Ausnahmsweise mal deiner Meinung, Wanda. Nett geschrieben, aber von meisterhaft noch einen Himmel weit entfernt. (Es heißt ja aber auch, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist.)

wandagreen kommentierte am 02. Januar 2018 um 21:51

Richtig. Ich lese es ganz gerne, aber gegen Panem kommt es nicht an. Kein Vergleich.

E-möbe kommentierte am 04. Januar 2018 um 14:46

Ich mag die Frau nicht.

Cthulhu kommentierte am 04. Januar 2018 um 16:57

Vielleicht ist auch nur die Übersetzung Mist... ;-)

E-möbe kommentierte am 05. Januar 2018 um 18:48

Eher nicht. Meistens erkennt man das doch. Gutes Beispiel: Totengrab. Da ist zwar der Inhalt und das Buch auch Mist, die Übersetzung hat sich aber diesem Niveau angepasst.

buecherwurm1310 kommentierte am 02. Januar 2018 um 18:45

"Das Lied der Neuen Welt" wurde unter anderem Titel schon mal veröffentlich und ich habe es bereits gelesen.

Auch "Die Eishexe" und "Hangman. Das Spiel des Mörders" habe ich bereits gelesen.

Auf "Wie Wölfe im Winter" warte ich zur Zeit.

Kristine kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:10

auf jeden Fall bin ich sehr gespannt auf Fallada! 

mehrBüchermehr.... kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:16

Allen hier noch ein gesundes neues Jahr!

Nachdem mein Rechner meinte, er müsse komplett kaputt gehen, habe ich mit "Dracula, my love" begonnen.

 

Fanti2412 kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:17

Für mich ist da nichts dabei, mein SuB ist aber auch noch hoch genug :-)

Kochbuch-Junkie kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:19

Da ist such für mich nichts dabei, aber mir mangelt es nicht an Lesestoff zur Zeit, also ist's nicht so schlimm.

Steffi_the_bookworm kommentierte am 02. Januar 2018 um 19:21

Mein Sub bekommt nicht direkt zum Jahresbeginn Zuwachs. Da ich Infiziert sehr schwach fand, verzichte ich auf den Folgeteil.

TehKah kommentierte am 02. Januar 2018 um 20:12

Einen guten Start ins neue Jahr an alle, mögen alle unbeachteten Buchseiten endlich gelesen werden! Das Buch von Hans Fallada klingt interessant. Ich starte das Jahr mit "Inspector Jury und die Frau in Rot" von Martha Grimes!

Svanvithe kommentierte am 02. Januar 2018 um 20:32

Interessant für mich sind DAS LIED DER NEUEN WELT, WIE WÖLFE IM WINTER und EIN LETZTER FLUG...

hobble kommentierte am 03. Januar 2018 um 06:16

Ich nehme die 3 Krimis

lesebrille kommentierte am 03. Januar 2018 um 07:30

Viele interessante Bücher dabei für mich,auch der Fallada und die Eishexe.

Ins Neue Jahr gestartet bin ich mit "Das Erbe der Rosenthals".

Lesemama kommentierte am 03. Januar 2018 um 07:40

Da ist jetzt keines dabei welches unbedingt zu mir will (8

Hat mein SuB Glück gehabt ...

evafl kommentierte am 03. Januar 2018 um 07:54

Ein frohes neues Jahr! :) Auf dass es wieder viele tolle Bücher gibt - und mein SuB dennoch kleiner wird... :) 

Diesmal ist da schon mal nichts für mich dabei. :) Ich hoffe mal, dass ich diese Woche "Morgen ist es Liebe" von Monika Maifeld auslese. :) 

mikemoma kommentierte am 03. Januar 2018 um 08:43

Guten Morgen in die Runde und auch hier ein frohes und gesundes Jahr 2018 euch allen!
Auf meine WuLi wandert diese Woche Hangman & Ragdoll, da ich den ersten Teil auch noch nicht kenne.
Meine Woche startet mit House of Night.1 und Ostfriesengrab!

Sally131 kommentierte am 03. Januar 2018 um 12:54

Jippieh endlich der zweite band Manipuliert ist da!

mrsLucky kommentierte am 03. Januar 2018 um 13:06

"Die Eishexe" ist meine aktuelle Lektüre, mit der ich ins Jahr gestarte bin. "Hangman" würde mich auch interessieren, da ich den Vorgänger spannend fand, aber mangels Lesezeit will ich meinen SuB nicht weiter auffüllen.

LySch kommentierte am 03. Januar 2018 um 13:18

"Wie Wölfe im Winter" klingt ganz spannend! Wird vorgemerkt ;)
Ansonsten spricht mich nichts an...

Frohes neues Jahr euch allen! :)
Ich bin mit "Alias Grace" von Atwood und einer Graphic Novel "Dich hatte ich mir anders vorgestellt" ins neue Jahr gestartet :)

LESERIN kommentierte am 03. Januar 2018 um 17:40

Ein gutes neues Jahr wünsche ich euch!

Das Lied der neuen Welt könnte mir gefallen!

Borkum kommentierte am 03. Januar 2018 um 17:49

Die Eishexe liegt bereits hier und die anderen Bücher müssen nicht zu mir.

Zombody reads kommentierte am 03. Januar 2018 um 19:17

Ohweia. Das sind aber viele Schmuckstücke. Am meisten würde mich aber wohl im Moment "Wie Wölfe im Winter" reizen. Also vielleicht schenke ich ihn mir zum Geburtstag in 4 Wochen .. :D

Yesariel kommentierte am 03. Januar 2018 um 21:34

Ui, hier sind sogar gleich 2 Bücher dabei, die mich interessieren :)

Das wäre zum einen Wie Wölfe im Winter und Manipuliert :)

Die wandern doch direkt mal auf meine WuLi :)

 

Brocéliande kommentierte am 03. Januar 2018 um 23:32

Die Geschichten von Fallada interessieren mich sehr - und gerade habe ich eine LP der "Eishexe" gelesen - Läckberg will ich schon sooooooo lange mal kennenlernen :-/

Aber da ich Krimis gerne chronologisch lese, werde ich ihre älteren bevorzugen (und angesichts meines SUB-Volumens auch ;)

 

Übrigens gibt es bei Ullstein zur "Eishexe" gerade ein tolles Gewinnspiel - siehe neuer newsletter oder HP - viel Glück!! (Zu Cole dito)

gaby2707 kommentierte am 04. Januar 2018 um 13:36

Hangman habe ich bereits gelesenund fand das Buch auch ganz gut. Sonst ist in dieser Woche, was auch sehr gut ist, nichts für mich dabei.

Gestartet bin ich mit Und auch so bitter kalt von Lara Schützsack.

Schaefche kommentierte am 05. Januar 2018 um 20:48

Ein frohes neues Lesejahr!

"Die Eishexe" ist gestern bei mir eingezogen und wurde gleich begonnen. Leider bin ich noch nicht sonderlich weit gekommen... "Hangman" klingt auch nicht schlecht, aber da "Ragdoll" noch hier subt, werde ich mir mit dem Kauf noch Zeit lassen. Dieses Jahr will ich mal wieder ein Buch pro Woche lesen (und nicht ca. 1 pro Monat) und so meinen SuB abbauen. Dafür dürfen dann aber auch nur absolute Wunschbücher einziehen. Mal sehen, wie lange ich das durchhalte...

Debbie kommentierte am 06. Januar 2018 um 09:37

Für mich ist zum Glück nichts dabei. Ich versuche eh meinen SuB etwas zu verkleinern :)

Salome kommentierte am 08. Januar 2018 um 08:30

nicht wirkich was für mich dabei. Ich lese gerade MIND CONTROL von Stephen King und DURST von Jo Nesbo

callunaful kommentierte am 08. Januar 2018 um 09:23

 Das Lied der neuen Welt könnte was für mich sein, allerdings habe ich da leider die Befürchtung, dass es etwas kitschig sein könne. Bei historischen Romanen ist da ja leider ein zweischneidiges Schwert. Mal finde ich sie total super und manchmal sind sie leider eher typische Frauenlektüre, das heißt der Schwerpunkt liegt viel zu sehr auf Liebe und Selbstverwirklichung ohne richtigen Tiefgang.

Wie Wölfe im Winter klingt auch sehr interessant. Mich stört aber der Vergleich mit Die Tribute von Panem, sowas verheißt leider oft nichts gutes...

Daniela Wennemer kommentierte am 08. Januar 2018 um 13:35

Für mich ist (Gott sei Dank) nichts dabei, dann kann ich endlich meinen Sub abbauen, Weihnachten kam ja etwas hinzu =)

Ich starte mit Black Dagger Legacy Band 2 - Tanz des Blutes 

Winterzauber kommentierte am 09. Januar 2018 um 16:54

Die Eishexe habe ich gestern beendet. War echt total klasse.

Arietta kommentierte am 10. Januar 2018 um 15:10

Zwei Bücher die ich gerne lesen möchte

 

Junge Liebe zwischen Trümmern, Hans Fallada

Die Eishexe , Läckberg