Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #23: Frischer Lesestoff im Juni

Neue Woche, neue Bücher #23: Frischer Lesestoff!

Ab in die neue Bücherwoche mit 9 tollen Titeln!

In dieser Woche laden wir euch nach Malibu ein. Dort könnt ihr mit der jungen Lehrerin Miranda Brooks im Buchladen ihres verstorbenen Onkels einem Familiengeheimnis auf den Grund gehen. Auch das "Jahrhundertversprechen", dem nächsten Teil aus Richard Dübells Reihe, handelt von Familienwerten. Wer die Serien (noch) nicht kennt oder mehr Lust auf einen guten Krimi oder unterhaltsamen Roman hat, findet natürlich auch wieder spannende Titel.

Welche Neuerscheinung interessiert euch am meisten?

Zwischen Wahrheit und Lüge

Zwischen Wahrheit und Lüge - James Grippando

Die Handschellen schließen sich noch am Flughafen Miami um Isabelle Bornellis Handgelenke. "Mord" lautet der Haftgrund. Jack Swyteck, Strafverteidiger für die besonders schwerwiegenden Fälle und Highschoolfreund von Isas Ehemann Keith, übernimmt den Fall. Zwar beteuert Keith ihm gegenüber Isas Unschuld - doch was weiß der alte Freund eigentlich über die Vergangenheit seiner Frau? Warum verließ sie die USA damals so kurzfristig? Jack sieht sich einer Mandantin gegenüber, die stetig auf dem schmalen Grat zwischen Wahrheit und Lüge wandelt. Bis zuletzt ist ihm nicht klar, ob sie Täter oder Opfer ist. Oder beides.

"Eines seiner besten Bücher. Grippando beginnt mit einem Knall und lässt nicht nach."

Kirkus Review

Rezensionen zu diesem Buch von:

Ein zufälliger Irrtum über die Liebe

Am liebsten betrachtet die elfjährige Willow die Welt durch ihre lilafarbene Brille. Denn in Lila sieht alles nicht mehr so traurig aus. Den Trick hat das kleine Mädchen von ihrer Mutter Rosie gelernt, die genauso verrückt, tollpatschig und unangepasst ist wie ihre Tochter. Doch wenn Rosie das Rezept gegen Traurigkeit kennt, warum sieht Willow sie dann immer häufiger mit Tränen in den Augen?

 

Rezensionen zu diesem Buch von:

Ein Himmel voller Bücher

Eine bunte Postkarte aus Malibu, eine alte Ausgabe von Shakespeares "Der Sturm" und der kleine, chaotische Buchladen "Prospero Books" in Los Angeles. Die junge Lehrerin Miranda Brooks staunt nicht schlecht über das einzigartige Vermächtnis ihres Onkels Billy. Schon immer hat er ihr Rätsel aufgegeben. Warum hat er ihrer Familie den Rücken gekehrt? Warum spricht ihre Mutter nie über ihn? Miranda folgt der Spur der Botschaften, die er für sie versteckt hat - und die sie nicht nur in die Welt der Bücher führt, sondern ihr Leben von Grund auf ändert.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Feld

Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Ein anderer hat nun endlich verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Eine erinnert sich daran, dass ihr Mann ein Leben lang ihre Hand in seiner gehalten hat. Eine andere hatte siebenundsechzig Männer, doch nur einen hat sie geliebt. Und einer dachte: Man müsste mal raus hier. Doch dann blieb er. In Robert Seethalers neuem Roman geht es um das, was sich nicht fassen lässt. Es ist ein Buch der Menschenleben, jedes ganz anders, jedes mit anderen verbunden. Sie fügen sich zum Roman einer kleinen Stadt und zu einem Bild menschlicher Koexistenz.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Jahrhundertversprechen

Die Weimarer Republik 1921: Der erste Weltkrieg ist seit drei Jahren zu Ende und wirft dennoch lange Schatten, auch auf die Familie von Briest. Otto und Hermine von Briest stehen kurz vor dem Bankrott. Ihre Tochter Luisa hofft auf eine Karriere beim Film. Trotz Inflation und Wirtschaftskrise strömen die Menschen in die Varietés, die Lichtspielhäuser und auf die neu entstandenen Autorennstrecken. Dort versucht sich Max Brandow zu beweisen, der Ziehsohn der Briests. Otto und Hermine haben ihn vor einem Ende in der Gosse bewahrt. Max bindet ein Versprechen an die Briests und vor allem an Luisa, dem er alles unterordnet – auch sein persönliches Glück. Den Rausch der Geschwindigkeit sucht auch Sigurd von Cramm, dessen Familie mit den Briests seit Generationen verfeindet ist. In den extremen politischen Strömungen der Zeit findet er eine neue Heimat – und eine Möglichkeit, den Untergang der Briest voranzutreiben.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Der einsame Bote

Oslo ist ein kalter Ort. Kommissar Tommy Bergmann steht am Abgrund. Bis heute gibt es keine Spur von der 13-jährigen Amanda, die er schon seit Monaten sucht. Jetzt wurde das Mädchen für tot erklärt, der Mörder angeblich beerdigt und der Fall offiziell abgeschlossen. Gibt Bergmann seine Ermittlungen nicht auf, wird er suspendiert. Doch er kann nicht anders, er muss weitergraben in diesem hoffnungslosen Fall und wird dafür von seinen Kollegen isoliert. Als er fast aufgeben will, stößt er auf die Spuren einer Sekte. Ihr Anführer sieht sich als weiser Hirte, der das einfache Leben liebt. Er glaubt, dass ein Mörder erlöst werden kann, wenn ein junges Mädchen geopfert wird. Wie Amanda. Oder wie die Tochter von Susanne Bech, Bergmanns Kollegin.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Your Heart: Skylar & Faine

Skylar kann ihr Glück kaum fassen, als sie erfährt, dass sie ihr zwölfwöchiges Pflichtpraktikum bei einem der größten Record Labels absolvieren und dabei dem Artist & Repertoire Manager unter die Arme greifen darf. Doch der Traumjob entpuppt sich als Albtraum, sobald sie ihrem Boss das erste Mal gegenübertritt. Faine ist der mürrischste und herzloseste Mann, dem Skylar je begegnet ist, und am liebsten hätte sie sein Büro nie wieder betreten. Doch Skylar ist keine Frau, die sich so einfach geschlagen gibt. Als sie durch einen unschönen Zwischenfall den Grund für Faines Verhalten herausfindet, kann sie nicht anders, als ihm zu helfen. Eine Entscheidung, die sie bald bitter bereuen wird, denn in der Liga, in der ihr attraktiver Boss spielt, gibt es nur zwei Möglichkeiten: gewinnen oder verlieren.

Schwarze Bucht

Neuseeland sehen und sterben

Im malerischen Städtchen Dunedin, ganz im Süden der Südinsel Neuseelands, verbringt Inspektor Parnell seinen Urlaub. Vor allem die Pinguin-Kolonien bieten ein faszinierendes Schauspiel für Touristen. Als im Nachbarzimmer seines Bed & Breakfast eine Leiche gefunden wird, ist es für Parnell jedoch mit der Ruhe vorbei. Neben der Leiche liegen nicht nur schwarze Pinguin-Federn, sondern Parnell gerät selbst unter Mordverdacht. Durch einen alkoholbedingten Filmriss kann er sich an nichts mehr erinnern. Wie soll er seine Unschuld beweisen? 

Kommentare

naibenak kommentierte am 04. Juni 2018 um 13:08

Hallöchen:) Ich habe sofort den Seethaler auf meine WuLi gepackt. Der schreibt nämlich großartig!^^

kingofmusic kommentierte am 04. Juni 2018 um 16:18

Hi hi, da sind wir uns ja mal wieder einig - zumindest, was die WuLi anbelangt - gelesen hab ich von Seethaler noch nichts...

katzenminze kommentierte am 04. Juni 2018 um 19:14

Jaha, der lacht mich auch immer an, weil du ihn empfohlen hast. Aber ich muss erstmal irgendwo anfangen, befor ich schon wieder neue auf die WuLi packe... XD

Brocéliande kommentierte am 04. Juni 2018 um 13:39

"Ein Himmel voller Bücher" von Amy Meyerson zieht mich schon magisch an ;)

Nochmal herzlich Willkommen, Sabine - und eine gute Zeit hier!

Leia Walsh kommentierte am 04. Juni 2018 um 13:50

Willkommen, Sabine!

Bei den Vorschlägen ist glücklicherweise für mich diesesmal nichts dabei!

gaby2707 kommentierte am 04. Juni 2018 um 15:16

Mein SuB freut sich - er bekommt erst mal keinen Zuwachs.

mikemoma kommentierte am 04. Juni 2018 um 15:27

Hallo und herzlich Willkommen.
Diese Woche ist nichts für mich dabei und meine WuLi kann aufatmen!

Petzi_Maus kommentierte am 04. Juni 2018 um 15:46

Diese Woche zwei für mich dabei, und eines liegt schon am SUB: "Ein Himmel voller Bücher", und auf das andere warte ich noch: "Zwischen Wahrheit und Lüge"

wandagreen kommentierte am 04. Juni 2018 um 17:58

Kein "Lädchenbuch", Sabine, zum Einstieg?

katzenminze kommentierte am 04. Juni 2018 um 19:13

Ginge nicht "Ein Himmel voller Bücher" ersatzweise?

mesu kommentierte am 04. Juni 2018 um 18:09

Schwarze Bucht und der einsame Bote klingen vielversprechend :-)

Salome kommentierte am 05. Juni 2018 um 07:42

mich würde am meisten DER EINSAME BOTE interessieren, genau mein Genre... Seethaler hört sich auch interessant an.

libertynyc kommentierte am 05. Juni 2018 um 08:45

Der einsame Bote und Your Heart klingen gut

secretworldofbooks kommentierte am 05. Juni 2018 um 09:09

Mir gefällt " ein Himmel voller Bücher" ganz sehr.

evafl kommentierte am 05. Juni 2018 um 10:22

"Das Feld" klingt interessant. :) 

Ich lese gerade noch "Selbstrufmord". 

Ridata kommentierte am 05. Juni 2018 um 20:28

Welche Neuerscheinung interessiert euch am meisten?

Mmmmh, so wirklich eigentlich keine.

 

 

Lena Wilczynski kommentierte am 09. Juni 2018 um 09:12

Oh, meine Wunschliste muss diese Woche mal nicht schwitzen ;-)