Buch

Die Küste der Freiheit - Maria W. Peter

Die Küste der Freiheit

von Maria W. Peter

1775: Als ihr geliebter Lorenz mit seinem Regiment nach Amerika in den Krieg geschickt wird, ist Anna zutiefst verzweifelt. So verzweifelt, dass sie sich als Schuldmagd in die amerikanischen Kolonien verkauft. Bald schon findet sie sich mit zahlreichen anderen Auswanderern auf einem Schiff in die Neue Welt wieder. Doch der Weg in die Freiheit und zur Liebe ist weit ...

Rezensionen zu diesem Buch

Begeisternd, beindruckend und berührend

Nachdem ich erst vor kurzem „Die Festung am Rhein“ von Maria W. Peter voller Begeisterung gelesen hatte, habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Und ich bin wieder beeindruckt. Das Buch ist sehr umfangreich, hat aber keine Längen und hätte meiner Meinung nach auch keine Zeile kürzer sein dürfen! Es hat richtig Spaß gemacht und das Lesen war eine Freude. „Die Küste der Freiheit“ hat mich auf eine ganz besondere Zeitreise ins frühe Amerika mitgenommen.

Begeistert hat mich die...

Weiterlesen

Die Küste der Freiheit

Richtig spannend wird die Geschichte um Anna Hochstetter erzählt, die den verletzten Lorenz von Tannau pflegt, und nur wegen ihrer Nächstenliebe von ihrer Amish-Gemeinde ausgestossen wird. Anna muss fliehen und reist Lorenz nach Amerika hinterher, um von ihm Hilfe zu erlangen. Die Überfahrt und Ankunft in der Neuen Welt bringt viel Aufregung in ihr Leben und einen tollen Einblick in die schwere Zeit damals mit Sklaverei und der Angst ums eigene Überleben. Anna muss als Schuldmagd arbeiten....

Weiterlesen

Ein Leseerlebnis! Eine perfekte Mischung aus Geschichte, Liebe und dem Wunsch nach Freiheit!

Kann Glaube, Liebe und Hoffnung  zu einem guten Ende führen?

Anna ist eine hilfsbereite und selbstlose junge Frau, die zusammen mit ihrem liebevollen Vater in einer streng religiösen Gemeinschaft der Mennoniten lebt. Von ihrer  verstorbenen Mutter hat sie das Wissen erworben, wie sie  Menschen medizinisch helfen kann. Nie hätte sie damit gerechnet, dass ihr nach einem Krankenbesuch auf dem Heimweg aufgelauert wird und ihr in letzter Sekunde der Sekondeleutnant Lorenz von Tannau noch...

Weiterlesen

Glaube, Liebe und Hoffnung - in Amerika

Anna und ihr schwerkranker Vater finden nach langer und entbehrungsreicher Flucht ein neues Zuhause bei einer Mennonitengemeinde bei Cassel. Durch ihre verstorbenen Mutter kennt sie sich in Kräuterwissen, Krankenpflege und Geburtshilfe aus. Anna ist daher ständig unterwegs um zu helfen. Wie auch diesmal, auf ihrem Rückweg von einer Geburt wird sie von einem Fahnenflüchtigen überfallen und nur mit Hilfe von Soldaten und ihrem Offizier Lorenz kann eine brutale Vergewaltigung verhindert werden...

Weiterlesen

Liebe und Leid zur Zeit des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges - packend erzählt

Das Leben der Mennonitin Anna Hochstetter und des Sekondeleutnant Lorenz von Tannau scheint verbunden zu sein. Bereits in Deutschland liefen sie sich mehrmals über den Weg und auch in Amerika, wo beide aus unterschiedlichen Gründen gelandet sind, treffen sie sich wieder.

In Amerika geraten beide in die Wirren des Unabhängigkeitskrieges, doch auch anderes macht ihnen Sorgen.

Maria W. Peters Roman über die beiden so unterschiedlichen Deutschen ist ein wahrer Pageturner, trotz...

Weiterlesen

"Leben, Freiheit und das Bestreben nach Glückseligkeit"

Vom Jahre 1775 bis zum Ende des Jahres 1783 begleitet der Leser dieses gewaltigen Epos die junge Mennonitin Anna auf ihrem Weg vom hessischen Waldeck über den Atlantik bis zur Ostküste der heutigen Vereinigten Staaten von Amerika.
Es ist die Suche nach Freiheit, nach einem selbstbestimmten Leben in Würde, frei von Verfolgungen aller Art, die Anna antreibt, - eine von vielen der frühen Auswanderer, die freiwillig oder gezwungenermaßen ihre Heimat verließen, alle vereint in der Hoffnung...

Weiterlesen

Freiheit, ein großes Wort ...

Wie wir es von der Autorin gewohnt sind, entführt sie uns in eine Zeit der Kriege, der Ungerechtigkeiten und der Standesunterschiede. Wir begleiten die Mennonitin Anna und den jungen hessischen Leutnant Lorenz von Tannau auf ihren unterschiedlichen Wegen von Deutschland nach Amerika, just zu jener Zeit, als sich die 13 Kolonien sich gegen das Mutterland England auflehnen. Wir schreiben das Jahr 1776.

Die Story beginnt in Waldeck, Hessen. Anna Hofstetter, eine tiefgläubige Mennonitin...

Weiterlesen

Toller historischer Roman - Deutsch Amerikanische Auswanderer

Die junge Mennonitin Anna verliebt sich in den hessischen Offizier Lorenz, der nach Amerika geschickt wird. Anna sieht keine Zukunft in Deutschland und geht ebenfalls als Schuldmagd nach Amerika. Dort landet sie auf einer Plantage, so sie sehr schuften muss. Lorenz stellt fest, dass er sich Amerika auch ganz anders vorgestellt hat. Was erleben die beiden alles in den Kriegstagen in Amerika? Werde sich die zwei in Amerika wieder sehen? Werden sie den Krieg überleben? Bekommt die Liebe eine...

Weiterlesen

800 Seiten Abenteuer

1775: Als ihr geliebter Lorenz mit seinem Regiment nach Amerika in den Krieg geschickt wird, ist Anna zutiefst verzweifelt. So verzweifelt, dass sie sich als Schuldmagd in die amerikanischen Kolonien verkauft. Bald schon findet sie sich mit zahlreichen anderen Auswanderern auf einem Schiff in die Neue Welt wieder. Doch der Weg in die Freiheit und zur Liebe ist weit ...

 

Meine Meinung:

 

Man erlebt einfach alle Emotionen mit, von Freunde, Trauer oder auch Freude...

Weiterlesen

Geschichte, die Spaß macht ...

Was sind schon 880 Seiten, wenn eine Geschichte so mitreißend geschrieben ist wie diese hier. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und bin nur so durch die Seiten geflogen. Mit Anna hat die Autorin eine Protagonistin ins Leben gerufen, die ihresgleichen sucht. Jung verliert sie ihre Mutter, als dann auch noch der geliebte Vater stirbt, steht sie ganz allein da auf dieser Welt. Die Zeiten sind hart für eine junge Mennonitin im 18. Jahrhundert. Über gefährliche Umwege, die sie auch in...

Weiterlesen

Gut recherchierter historischer Roman

Als die junge Mennonitin Anna, den Offizier Lorenz von Tannau, das erste Mal trifft, rettet dieser sie vor einer Vergewaltigung.
 Einige Zeit später findet Anna Lorenz schwerverletzt im Wald und pflegt ihn in der Hütte ihres Vaters gesund.
 Beide empfinden sofort eine starke Zuneigung füreinander. Als ihr Vater stirbt und Anna weiterhin den jungen Offizier beherbergt, ist das der Gemeinde, allen voran Gideon Beil ,ein Dorn im Auge.
 Sie entscheiden, Anna aus der Gemeinde...

Weiterlesen

Ein sehr interessanter und spannender historischer Roman

Inhalt:
1775: Als ihr geliebter Lorenz mit seinem Regiment nach Amerika in den Krieg geschickt wird, ist Anna zutiefst verzweifelt. So verzweifelt, dass sie sich als Schuldmagd in die amerikanischen Kolonien verkauft. Bald schon findet sie sich mit zahlreichen anderen Auswanderern auf einem Schiff in die Neue Welt wieder. Doch der Weg in die Freiheit und zur Liebe ist weit ...

Meine Meinung:
"Die Küste der Freiheit" ist ein sehr interessanter und spannender historischer...

Weiterlesen

Der Katholik und die Täuferin

Anna gehörte zu der Glaubensgemeinschaft der Wiedertäufer. Sie hatte sich der Heilung und Hilfe von allen Kranken verschrieben, doch war das in der Gemeinschaft nicht von allen gern gesehen….

Auf dem Rückweg zu ihrem Dorf wurde sie von einem Mann überfallen, doch ein zweiter konnte sie im letzten Moment aus dessen Händen retten…. Und das musste er später büßen…

Lorenz von Tannau hatte lediglich eine Bestrafung des Übeltäters erreicht. Und daher sann dieser auf Rache….

Da...

Weiterlesen

Grandios geschrieben - Man taucht in eine längst vergessene Zeit ein und möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Im Jahr 1776 beginnt die Geschichte von Anna, einer jungen Wiedertäuferin, die zusammen mit Ihrem Vater Zuflucht in einem Dorf von amischen Täufern gefunden hat. Im letzten Moment wird Anna bei einem Überfall durch einen Deserteur der hessischen Jäger gerettet und trifft so auf Lorenz von Tannau, einen „Papisten“ und Offizier eben dieser. Bald darauf erhält Anna die Chance, sich bei Ihrem Retter zu revanchieren und ihn kennenzulernen. Lorenz ist bereits zu seiner Truppe zurückgekehrt, als...

Weiterlesen

Eine sehr packende Auswanderungssaga zur Zeit des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges

Inhalt:
1775: Als ihr geliebter Lorenz mit seinem Regiment nach Amerika in den Krieg geschickt wird, ist Anna zutiefst verzweifelt. So verzweifelt, dass sie sich als Schuldmagd in die amerikanischen Kolonien verkauft. Bald schon findet sie sich mit zahlreichen anderen Auswanderern auf einem Schiff in die Neue Welt wieder. Doch der Weg in die Freiheit und zur Liebe ist weit ...

Meine Meinung:
Das Buch ist sehr schön und übersichtlich gestaltet.
Vorne im Buchdeckel...

Weiterlesen

Von Liebe und Freiheit spannend erzählt

Alles beginnt im Jahre 1775 in Hessen. Hier lebt Anna Hochstetter gemeinsam mit ihrem Vater in einem kleinen Dorf. Die Dorfgemeinschaft gehört den sogenannten Wiedertäufern an. Sie sind streng im Glauben und dulden kein abweichen. Für Anna eine schwierige Situation. Sie kennt sich mit Heilkräutern aus und hilft den Kranken und Bedürftigen, sehr zum Missfallen der Dorfgemeinschaft. Dann wird Anna überfallen und fast vergewaltigt, nur dem Freiherrn Lorenz von Tannau hat sie es zu verdanken,...

Weiterlesen

Einfach nur Fesselnd

>>Die Küste der Freiheit<< von Maria W. Peter

Wir haben das Jahr 1775 und die Mennonitin Anna lebt mit ihrem Vater in einer Gemeinde der Täufer in Hessen. Der junge Leutnant Lorenz kann sie gerade noch vor einer Schändung bewahren, als Anna brutal überfallen wird. Beide verlieben sich ineinander, aber es ist ihnen nicht möglich zusammen zu bleiben, denn beide haben einen anderen Glauben und ihre Welten sind so unterschiedlich wie es nur sein kann. Lorenz wird mit seinem...

Weiterlesen

Leseempfehlung!

Der Klappentext:

1775: Als ihr geliebter Lorenz mit seinem Regiment nach Amerika in den Krieg geschickt wird, ist Anna zutiefst verzweifelt. So verzweifelt, dass sie sich als Schuldmagd in die amerikanischen Kolonien verkauft. Bald schon findet sie sich mit zahlreichen anderen Auswanderern auf einem Schiff in die Neue Welt wieder. Doch der Weg in die Freiheit und zur Liebe ist weit ...

Quelle:...

Weiterlesen

5 Sterne wert

Endlich bin ich fertig mit diesem Buch - endlich kann ich meine Meinung mit euch teilen! :D
Ich muss gestehen, vor diesem Buch hatte ich regelrecht ein wenig Angst. ^^' Als mich die Autorin fragte, ob ich gerne eins ihrer Bücher lesen und rezensieren möchte, fiel mir direkt dieses ins Auge, denn das Cover finde ich gut gestaltet mit den hellen Farben und die kurze Inhaltsangabe versprach eine Liebesgeschichte. (dafür bin ich immer zu haben ;))
Als ich dann aber sah, dass es...

Weiterlesen

Was für ein toller Schmöker!

Was für ein toller Schmöker!
Dieses Buch hat mich gut unterhalten, informiert, aber auch erschüttert und mitgerissen. Doch das Wichtigste, es hat mich vollkommen vereinnahmt und in eine andere Zeit hineinversetzt. Ich konnte es einfach nur verschlingen und immer weiter lesen, obwohl der Roman ja umfangreiche 880 Seiten zählt.

Die historischen Grundlagen hat die Autorin ausgezeichnet recherchiert und äußerst gelungen in den Roman eingebaut. Sie vermittelt ein deutliches Bild...

Weiterlesen

Mehr als 5 Sterne geht ja leider nicht!

Als die Wiedertäuferin Anna den Soldaten Lorenz von Tannau trifft, ahnt sie noch nicht, wie sehr diese Begegnung ihr Leben verändern wird. Weil Anna in ihrer Heimat keinen Ausweg aus der Armut mehr sieht und auch Lorenz mit seinem Regiment nach Amerika geschickt wurde, beschließt sie ihm zu folgen. Was sie aber in Amerika erwartet, ist schlimmer als sie sich je hätte träumen lassen. Der Krieg und die Sklaverei fordern Anna alle Kraft, die sie aus ihrem Glauben schöpft, ab. Als sie Lorenz...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
878 Seiten
ISBN:
9783404167357
Erschienen:
November 2014
Verlag:
Lübbe
9.61905
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.8 (21 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 36 Regalen.

Ähnliche Bücher