Buch

Die Poison Diaries Band 01 - Maryrose Wood

Die Poison Diaries Band 01

von Maryrose Wood

Die Poison Diaries - der Beginn einer lebensgefährlichen Liebe

Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod?

Eine Geschichte, so geheimnisvoll wie die unergründliche Welt der Pflanzen. Denn ob Belladonna heilt oder tötet, darüber entscheidet am Ende die Liebe ...

Rezensionen zu diesem Buch

Atemberaubend schön ;-)

Klappentext von Amazon:

Die Poison Diaries – der Beginn einer lebensgefährlichen Liebe

Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht...

Weiterlesen

Absolut nicht meins - eine echte Enttäuschung

Gestaltung:

Das Buch finde ich von der Gestaltung wunderschön. Das Cover ist schön gestaltet mit goldgedruckten Rankenmustern, und einem düsteren Bild einer melancholisch blickenden jungen Frau. Ganz toll finde ich das Rankenmuster welches auf den Buchschnitt gedruckt ist. Das Buch unter dem Schutzumschlag hat auch eine schön geprägte Goldschrift. Innen finde ich die Gestaltung der Kapitel mit den Mustern und den Tagebucheinträgen auch toll :=)

Meine Meinung:

So, meine...

Weiterlesen

Die Posion DIaries - Liebe ist unheilbar

Hinter diesem Buch steht auf jeden Fall eine gute Idee, wie ich finde, die mich zu Beginn auch noch sehr neugierig gemacht hat, jedoch im Verlauf des Buches deutlich an Qualität verloren hat, was vor allem daran lag, dass vieles eher abgehackt behandelt wurde, teils die Dinge nicht so richtig stimmig auf mich wirken wollten.

Was zunächst sehr auffällig ist, Jessamine hat nicht nur einen etwas seltsamen Namen, es ist auch so, dass man diesem Buch sehr anmerkt, in welcher Zeit es...

Weiterlesen

tolle Idee und wunderbarer Schreibstil

„Ihr fleischlichen Wesen seid so besessen von Güte, und doch ist keine andere Lebensform so grausam wie ihr. Ihr müsst euch bloß einreden, dass eure Verfehlungen einem Zweck dienen, dass sie einen Sinn haben. Selbst wenn es nur Gier oder Lust oder das blanke Verlangen nach Macht ist, was euch hangtreibt. Ihr vergießt das Blut eurer Artgenossen, tötet Pflanzen und Tiere, zettelt Revolutionen an und verursacht unaussprechliches Leid – aber alle Sünden sind gerechtfertigt, solange sie einen...

Weiterlesen

Viele Pflanzen, wenig Herzblut

Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben...

Weiterlesen

Mir hat es sehr gut gefallen!

Dieser Roman liest sich sehr flüssig, es gibt keine Längen.

Zum Inhalt: Das Mädchen Jessamine lebt mit ihrem Vater sehr abgeschieden. Ihre Freude ist die Natur. Der Vater weiss um die Heilkraft der Pflanzen, was ihm Bewunderung und Hass einbringt.
Eines Tages bringt Thomas Pratt einen Jungen in die Familie, welcher noch viel mehr über Pflanzenheilkunde zu wissen scheint, und die Ereignisse nehmen ihren Lauf.
Besonders gut gefiel mir dabei das Gleichgewicht der Geschichte...

Weiterlesen

Ganz nett!

Inhalt: Jessamine und ihr Vater, der als Botaniker und Apotheker arbeitet, leben zusammen in einer verlassenen Kapelle. Dort züchtet der Vater in verschiedenen Gärten Heil- und Giftpflanzen, sorgt sich aber darum, seine Tochter von den giftigen Pflanzen fernzuhalten. Eines Tages taucht Weed, ein rätselhafter Junge auf, in den sich Jessamine verliebt. Bald darauf wird diese jedoch schwer krank...

Meine Meinung: Positiv zu erwähnen ist die wirklich wunderschöne...

Weiterlesen

TOLL

ZUM INHALT:

Die Poison Diaries der Beginn einer lebensgefährlichen Liebe

Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein...

Weiterlesen

Vorsicht, giftig!

"Die Posion Diaries. Band 1" umfasst 266 Seiten und gliedert sich in 19 Kapitel. Diese haben mit durchschnittlich 14 Seiten eine angenehme Länge. Zusätzlich sind sie in Abschnitte unterteilt, um während des Lesens bequem Pausen einlegen zu können, ohne das jeweilige Kapitel unbedingt zu Ende lesen zu müssen. Gleichzeitig dienen die Absätze dem Spannungsaufbau.

Geschrieben ist das Buch aus Sicht der sechszehnjährigen Ich-Erzählerin Jessamine in der Gegenwartsform. Im Verlauf des Buches...

Weiterlesen

Interessant

Jessamine lebt mit ihrem Vater, dem Apotheker, abgeschieden von allen anderen, umgeben von unzähligen Gärten. Unter ihnen: der Gift-Garten, dessen Tür für Jessamin seit jeher verboten ist. Eines Tages steht der seltsame Junge Weed vor ihrer Tür, der eine seltsame Gabe zu besitzen scheint. Woher kennt er die verschollenen Geheimnisse der Gift-Pflanzen? Wie kann er so viel Wissen haben? Jessamines Vater will die geheimen Rezepte um jeden Preis erlangen. Wie weit würde er gehen?
Weed und...

Weiterlesen

Naja...

Die 16-jährige Jessamine lebt mit ihrem Vater, der von allen nur der Apotheker genannt wird, verlassen in einer umgebauten Kapelle in England. Als Botaniker und Apotheker genießt ihr Vater hohes Ansehen und er wird für seine vielen Gärten bewundert. Jessamine arbeitet mit an den Gärten und führt ihr eigenes Gartentagebuch, um so die Vielfältigkeit der einzelnen Blumen und Aufgaben aufzuzeichnen. Nur ein Garten ist für sie tabu: Der sogenannte Apothekergarten, der von ihrem Vater allein...

Weiterlesen

Schade, schade...

Jessamine, ein Mädchen, dass nicht viel von der Welt kennt, außer ihren Vater und das Gemäuer in dem sie wohnen, führt ein Tagebuch: The Poison Diaries. Jeden Tag schreibt sie, wie sie auf die Bella Donna Samen aufpasst und was in ihrem Leben sonst geschieht. Ihr Vater ist so etwas wie ein Hexer. Jede Pflanze kennt er und weiß auch, wie er sie einsetzen muss, um Menschen zu heilen.

Manchmal ist er tagelang unterwegs und lässt Jessamine allein, dann ist sie neugierig, will mehr wissen...

Weiterlesen

Leider nicht ganz überzeugend

Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die...

Weiterlesen

»Die Poison Diaries« sind nichtssagend und genauso schnell vergessen, wie gelesen

Jessamine führt ein zurückhaltendes Leben in einem ehemaligem Kloster, in dem sie zusammen mit ihrem Vater, einem passionierten Botaniker und Heiler, aufwächst. Dieser erforscht hinter verschlossenen Türen die Wirkung von Heil- und Giftpflanzen, die er aus den verschiedesten Regionen zusammengetragen hat. Dabei ist er stets auf der Suche nach dem verschollenen Wissen der Mönche, die einst auf dem Grundstück gelebt haben. Viel mehr als das – abgesehen von den Gemüse- und Kräutergärten, die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
272 Seiten
ISBN:
9783841421241
Erschienen:
Juni 2011
Verlag:
FISCHER FJB
Übersetzer:
Alexandra Ernst
6.45714
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.3 (35 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 83 Regalen.

Ähnliche Bücher