Buch

Erste Liebe, zweite Chance

von Meg Cabot

Es läuft rund für Becky: Sie führt ein gutgehendes Umzugsunternehmen in ihrer Heimatstadt Bloomville und hat mit Graham einen netten, verlässichen Freund. Den Sommer mit ihrer ersten großen Liebe Reed hat sie verdrängt. Was auch ganz gut klappt, denn Reed hat vor zehn Jahren Bloomville - und auch Becky - überstürzt verlassen und ist mittlerweile als erfolgreicher Golfprofi in der Welt unterwegs. Doch als seine Eltern anfangen, sich seltsam zu verhalten und in einem Restaurant mit einer Briefmarke bezahlen, ist es mit Beckys Frieden vorbei. Reed kehrt zurück. Und ausgerechnet Becky wird engagiert, seine Eltern in ihren neuen Alterswohnsitz umzusiedeln.

Rezensionen zu diesem Buch

Weniger romantisch als gedacht

Von Meg Cabot kannte ich bisher nur Jugendromane, welche ich überwiegend positiv in Erinnerung behalten habe. Deshalb war ich umso neugieriger darauf, wie sich ihre Romane für ein erwachseneres Publikum lesen lassen. Dieses Buch allerdings in die Finger zu bekommen, war eine kleine Odyssee, deren Details ich an dieser Stelle auslasse. Meine Freude darüber, es endlich in den Händen halten zu können, war entsprechend groß und floss sicherlich auch unbewusst zu Beginn in mein Leseerlebnis mit...

Weiterlesen

Die etwas andere Liebesgeschichte

Habe ich schon erwähnt, dass ich ein großer Fan der Farbe Blau bin? Das war unter anderem der Grund, weshalb mir das Cover sofort ins Auge gestochen ist. Die Verantwortlichen scheinen ihre Hausaufgaben gemacht zu haben, denn das Titelbild greift tatsächlich ein entscheidendes Detail der Geschichte auf und gefällt mir dadurch umso mehr! (Leider passiert es viel zu oft, dass die Beschreibungen im Buch und die auf dem Cover abgedruckten Bilder nicht wirklich zueinander passen.)

Als ich...

Weiterlesen

Langweilig

Es läuft rund für Becky: Sie führt ein gut gehendes Umzugsunternehmen in ihrer Heimatstadt Bloomville und hat mit Graham einen netten, verlässlichen Freund. Den Sommer mit ihrer ersten großen Liebe Reed hat sie verdrängt. Was auch ganz gut klappt, denn Reed hat vor zehn Jahren Bloomville - und auch Becky - überstürzt verlassen und ist mittlerweile als erfolgreicher Golfprofi in der Welt unterwegs. Doch als seine Eltern anfangen, sich seltsam zu verhalten und in einem Restaurant mit einer...

Weiterlesen

Mal was ganz anderes

Becky ist 28 Jahre alt und leitet einen Umzugsservice für Senioren. Ihr neuester Auftrag bringt sie zu den Eltern ihres Exfreundes Reed, die versuchten in einem Lokal mit einer Briefmarke zu bezahlen. Sie hat Reed mittlerweile 10 Jahre nicht gesehen, als er damals wegen einem Riesenkrach mit seinem Vater sang- und klanglos die Stadt verlassen hat. Durch diese Geschichte kommt Reed wieder zurück und versucht Becky bei dem Umzug seiner Eltern zu unterstützen. Zwischen den beiden knistert es,...

Weiterlesen

Raffiniert!

Als allererstes möchte ich auf den doch sehr speziellen Schreibstil dieses Buches eingehen. Die Geschichte von Becky wird praktisch nur "virtuell" erzählt. Ob Chats oder E-mails, Tagebucheinträge oder Rezensionen auf Online-Seiten, Zeitungsartikeln etc., dieses Buch hat es in sich. Anfangs war das Ganze doch sehr ungewohnt, aber ich konnte mich schnell damit anfreunden und es blieb (anders als anfänglich befürchtet) überhaupt nicht oberflächlich!
Die Autorin hat es geschafft eine...

Weiterlesen

Erste Liebe - zweite Chance

Klappentext:
Es läuft rund für Becky: Sie führt ein gutgehendes Umzugsunternehmen in ihrer Heimatstadt Bloomville und hat mit Graham einen netten, verlässichen Freund. Den Sommer mit ihrer ersten großen Liebe Reed hat sie verdrängt. Was auch ganz gut klappt, denn Reed hat vor zehn Jahren Bloomville - und auch Becky - überstürzt verlassen und ist mittlerweile als erfolgreicher Golfprofi in der Welt unterwegs. Doch als seine Eltern anfangen, sich seltsam zu verhalten und in einem...

Weiterlesen

Wenn die erste Liebe ins Wasser fällt

Jede einzelne Zeile dieses Buches trägt den Stempel Meg Cabots auf sich. Wie jedes Buch, wird auch dieses hier mit sehr viel Humor begleitet, wodurch man fast auf jeder Seite mindestens einmal Lachen muss. Geschrieben wurde diese Geschichte in sehr vielen unterschiedlichen Formanten, so verfolgte man das Geschehen durch Mails, SMS, Rezensionen, Tagebucheinträgen, Zeitungsberichten und vieles Mehr. Hierbei handelt es sich um ein vollkommen originelles Format, welches jedoch ein besonderes...

Weiterlesen

Nervtötend!

Der Inhalt des Buches ist einfach erzählt: Becky Flowers leitet ein Umzugsunternehmen. Gerade sie wird beauftragt, die Eltern ihres Ex-Freundes, von dem sie seit zehn Jahren nichts mehr gehört hat, umzusiedeln. Natürlich konnte sie Reed nie vergessen.

Meine Meinung:

Die Erzählform des Buches ist gewöhnungsbedürftig, da der „Text“ nur aus Messenger-Nachrichten, e-Mails, Zeitungsartikeln, Rezensionen und Auszügen aus Beckys Glückstagebuch besteht.

Darunter leidet m.E. Der...

Weiterlesen

Ganzz nett

Inhalt
Es läuft rund für Becky: Sie führt ein gutgehendes Umzugsunternehmen in ihrer Heimatstadt Bloomville und hat mit Graham einen netten, verlässichen Freund.
 Den Sommer mit ihrer ersten großen Liebe Reed hat sie verdrängt. Was auch ganz gut klappt, denn Reed hat vor zehn Jahren Bloomville - und auch Becky -  überstürzt verlassen und ist mittlerweile als erfolgreicher Golfprofi in der Welt unterwegs. Doch als seine Eltern anfangen, sich seltsam zu verhalten und in einem...

Weiterlesen

sehr ungewöhnlicher Schreibstil, aber gefällt mir

Becky hat ein Umzugsunternehmen, das sich auf Senioren spezialisiert hat und hat einen netten Freund. Alles wäre gut, wenn ihr nicht noch ihre Jugendliebe Reed im Kopf rumspuken würde, der vor 10 Jahren einfach die Stadt verlassen und sich nie wieder gemeldet hat. Aber nun kocht alles wieder hoch, denn Reed kommt wieder in die Stadt zurück um seinen Eltern zu helfen, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind. Und wie es der "Zufall" will, soll Becky sich um den Umzug von Reeds Eltern...

Weiterlesen

Was fürs Herz

Becky Flowers hat alles, was sie sich wünschen kann: Ihre Umzugsfirma für Senioren, die sie von ihrem verstorbenen Vater übernommen hat, läuft sehr gut, und ihr Freund Graham ist einfach perfekt. Bis eines Abends die Eltern ihres Exfreundes festgenommen werden, und besagter Exfreund zurück nach Bloomville kommt, nach über 10 Jahren des Schweigens.

Dieses Buch erinnert auf den ersten Blick an Love, Rosie, weil es ebenfalls im Briefe/eMaill/SMS-Stil geschrieben ist. Es gibt also keinen...

Weiterlesen

Der Titel ist Programm!

 Becky lebt in ihrer Heimatstadt Bloomville, USA und führt ein Umzugsunternehmen. Ihr Freund Graham ist der Traum aller Schwiegermütter: Seriös und verlässlich, ein netter Mann.
Altlasten aus der Vergangenheit hat Becky, wie fast jede Frau. Ihre erste große Liebe namens Reed hat sie verdrängt, denn er ließ sie sang- und klanglos in Bloomville sitzen, um als Golfprofi sein Geld zu verdienen.
Es kommt jedoch zu einem Wiedersehen, als Becky Reeds Eltern in einen neuen Alterswohnsitz...

Weiterlesen

Ungewöhnlicher Schreibstil, ganz nett für zwischendurch

Becky leitet ein Umzugsunternehmen für Senioren, hat einen festen Freund und ein geregeltes Leben. Als plötzlich ihr Exfreund Reed wieder in Bloomville auftaucht wirft das Becky erst einmal völlig aus der Bahn. Umso schwierigier dass sie seine Eltern als Kunden aufnehmen und sie vom Umzug überzeugen soll. Doch Becky nimmt die Herausforderung an und stürzt sich in die Arbeit.

Als erstes muss ich anmerken dass das Buch einen ungewöhnlichen Schreibstil hat. Es handelt sich nämlich...

Weiterlesen

Schönes Buch

Das Cover hat mir von den Farben her sehr gut gefallen.
Der Titel sagt einem am Anfang nicht viel und erst wenn man das Buch gelesen hat, zeigt sich, dass der Titel so viel mit dem Buch zu tun hat und perfekt passt.

Der Aufbau hat mich am Anfang verwirrt, da das Buch nicht in normaler Schriftform geschrieben ist, sondern eine Reihung von E-Mails, Chats usw. Umso weiter man liest, umso besser kommt man damit aber klar und mir hat es sehr viel Spaß bereitet das Buch zu lesen....

Weiterlesen

Eine Briefmarke und die Familienbande

Seit zehn Jahren hat Becky ihren Highschool Freund nicht mehr gesehen, aber als dessen Eltern in einem Restaurant mit einer Briefmarke zahlen wollen, kommt er zurück in die Stadt.

Dieses Buch hat keinen typischen Erzähler, der die Geschichte aus der Sicht einer oder meherer Personen erzählt. Nein, hier erfährt der Leser durch SMS, E-Mails, Chats, Facebook, Zeitungsberichten und ähnlichen, was im Leben der Protagonisten geschieht.
Da ich solche Bücher mag und auch Meg Cabot als...

Weiterlesen

Eine tolle Geschchte

Inhalt
Es läuft rund für Becky: Sie führt ein gutgehendes Umzugsunternehmen in ihrer Heimatstadt Bloomville und hat mit Graham einen netten, verlässichen Freund. Den Sommer mit ihrer ersten großen Liebe Reed hat sie verdrängt. Was auch ganz gut klappt, denn Reed hat vor zehn Jahren Bloomville - und auch Becky - überstürzt verlassen und ist mittlerweile als erfolgreicher Golfprofi in der Welt unterwegs. Doch als seine Eltern anfangen, sich seltsam zu verhalten und in einem Restaurant...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
480 Seiten
ISBN:
9783956497131
Erschienen:
April 2017
Verlag:
Mira Taschenbuch Verlag
Übersetzer:
Claudia Geng
8.09091
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (11 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 22 Regalen.

Ähnliche Bücher