Angelika bekennende Buchsüchtige

Favoriten

Meine Favoriten (38) – Meine Lieblingsbücher
Seiten: 305
Erscheinungsjahr 2008
Seiten: 400
Erscheinungsjahr 2015
Seiten: 400
Erscheinungsjahr 2007
Seiten: 326
Erscheinungsjahr 2009
Seiten: 345
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 501
Erscheinungsjahr 2007
Seiten: 336
Erscheinungsjahr 2012
Seiten: 409
Erscheinungsjahr 2006
Seiten: 416
Erscheinungsjahr 2014
Alle Bücher

Ich lese gerade

  • Seiten: 236/589
  • Seiten: 93/154
  • Seiten: 65/567

Lese-Challenges

2017
Lese-Challenge Ziel: 24
Gelesene Bücher: 42
Juni 2017
Lese-Challenge Ziel: 2
Gelesene Bücher: 5

Über mich

Krimis, Biographien, Lovestorys, Humor, historiesche Romane, Kochbücher... keine Sachbücher; ich kann mir Fakten "verpackt" besser merken.
Musik, Essen, Reisen, reden, unsportlich, tierisch neugieig... das sollte mich auf die schnelle beschreiben :0)

Bei Instagram als neuneugierig unterwegs :)

Mein Tauschregal ist leer, da ich meine Bücher in der Regel spende. Gerne kann aber die aktuelle oder ungelesene Lektüre angefragt werden.

Zitiert

Manchmal weiß ich gar nicht, dass es sich um mein Lieblingsbuch handelt, bis ich das Buch gelesen habe. Daher: gib Büchern eine Chance :0)

Letzte Rezension

Muffins und Marzipan. Vom großen Glück auf den zweiten Blick - Marta Martin, Stefanie Gerstenberger

Muffins und Marzipan. Vom großen Glück auf den zweiten Blick
von Marta Martin Stefanie Gerstenberger

Wäre ich noch mal 15, würde ich das Buch lieben!!!

Kennt ihr das noch: ihr seit zwischen 10 und 15 Jahre jung, schaut einen Film in dem der Hauptdarsteller soooo süüüüß ist und er die falsche Freundin (Freund/Liebe) abbekommt, ihr denkt "ich wäre viel besser für ihn (sie/es)" und fangt an zu träumen.... . Genau sowas hätte ich mir damals erträumt und nun ist es bei diesem Buch nachzulesen gewesen.

Du stirbst nicht allein - Tammy Cohen

Du stirbst nicht allein
von Tammy Cohen

Ein "neues" Genre

Zugegebenermaßen Maßen, für einen Thriller sind zu wenig shocking moments enthalten, doch für meinen persönlichen Geschmack fand ich das bei dem Thema gerade gut.

Der Fünfzigjährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte - Mikael Bergstrand

Der Fünfzigjährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte
von Mikael Bergstrand

Wirklich lustig....

... für ein Buch über eine Midlifecrises.
Er knapp über 50, geschieden, immer noch in Trauer über diesen Umstand, verliert auch noch seinem Job, in dem er sich so sicher fühlte.

Sein Freund überredet ihn zu einer Rundreise nach Indien. Dort wird er krank und das ist sein Glück (auch wenn er das so erst einmal nicht sehen will).

Statistik

Rezensionen27
Fragen1
Artikel0
Kommentare130
Bewertungen173
Bücher in den Regalen430
Badges36
Freunde5

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit Angelika bekennende Buchsüchtige