Buchseite

Bell | Niemals ohne Bücher!

Favoriten

Meine Favoriten (11) – Meine Lieblingsbücher
Autor: Nick Frost
Seiten: 320
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 448
Erscheinungsjahr 2012
Autor: Alex Gino
Seiten: 204
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 480
Erscheinungsjahr 2009
Seiten: 272
Erscheinungsjahr 2013
Seiten: 400
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 507
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 448
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 159
Erscheinungsjahr 1995
Seiten: 256
Erscheinungsjahr 2017
Alle Bücher

Ich lese gerade

  • Seiten: 34/459
  • Seiten: 23/400

Lese-Challenges

2017
Lese-Challenge Ziel: 104
Gelesene Bücher: 167
November 2017
Lese-Challenge Ziel: 7
Gelesene Bücher: 13

Über mich

Eigentlich lese ich viel, seit ich lesen gelernt hab. Ganz selten habe ich ein "Leseloch", aber ich komme immer wieder da raus, denn es gibt einfach zu viele spannende Geschichten. Auch bei den Kinder- und Jugendbüchern, da lasse ich mich von meinem Alter nicht aufhalten! Und Hörbücher retten mich immer bei Migräne, also... ohne geht es nicht. Neu, alt, Lieblingsschatz oder Empfehlung: Bücher gehören zu meinem Leben wie atmen und essen.

Zitiert

'No life can really be all black, right? Even during the darkest times, what got me through that bleakness was laughter and time. With enough of both of these things I reckon you could get over just about anything.'

Truths, Half Truths and Little White Lies, Nick Frost

Letzte Rezension

Gray - Leonie Swann

Gray
von Leonie Swann

Herrlich witzig

Selten hab ich so viel Lachen müssen wie bei diesem Hörbuch! Bjarne Mädel ist genau der Richtige, um Gray und Augustus das verrückte Leben einzuhauchen, dass sie ausmacht. Beide Charaktere sind schrullig, witzig, liebenswert und fesselnd und die Geschichte ist nicht zu langatmig oder an den Haaren herbei gezogen. Einfach ein schönes Hörvergnügen bei dem man Lachen und entspannen kann!

Truths, Half Truths and Little White Lies - Nick Frost

Truths, Half Truths and Little White Lies
von Nick Frost

Herrlich ehrlich

Ich war Fan von Nick Frost, bevor es diese Autobiographie gab und bin es jetzt nur noch mehr. Er erzählt ehrlich von seinem Leben, häufig ohne sich zu schonen. Es liest sich, als würde man sich mit ihm unterhalten, einem ganz normalen Mann, dessen Beruf nun Mal Schauspieler ist. Doch er fühlt sich dadurch nicht besonders. Er fühlt sich als normaler Mensch.

Weitere Rezensionen

Alle Rezensionen

Statistik

Rezensionen2
Fragen0
Artikel0
Kommentare19
Bewertungen130
Bücher in den Regalen279
Badges29
Freunde3

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit Bell