Buchseite

florinda | Ich überlege noch :-)

Favoriten

Meine Favoriten (33) – Meine Lieblingsbücher
Seiten: 479
Erscheinungsjahr 2009
Seiten: 96
Erscheinungsjahr 2008
Autor:
Seiten: 1133
Erscheinungsjahr 0
Seiten: 831
Erscheinungsjahr 2002
Seiten: 336
Erscheinungsjahr 1968
Seiten: 639
Erscheinungsjahr 2012
Seiten: 219
Erscheinungsjahr 2009
Seiten: 761
Erscheinungsjahr 2011
Seiten: 160
Erscheinungsjahr 0
Autor: Leon Uris
Seiten: 848
Erscheinungsjahr 1998
Alle Bücher

Ich lese gerade

florinda liest gerade kein Buch.

Lese-Challenges

Über mich

Ich lese vorwiegend Historienschmöker und (Auto-)/Biografien, aber auch gern mal einen guten Thriller oder eine schöne Liebesgeschichte. Bei Horror und Fantasy stoße ich hingegen bei gelegentlichen Tellerrandüberschauversuchen relativ rasch an meine Grenzen. Ich lese fast nur Print. Gelegentlich sind in meinen Regalen auch ebooks oder Hörbücher etc einsortiert, obwohl es eigentlich um Printausgaben geht. Das liegt dann daran, dass es hier im Katalog kein adäquates Printbuch gab.

Lieblingsautoren:                                                                                                                                                                                                                        Kästner, Fallada, Sabine Weigand, Brigitte Hamann, Irving Stone, Titus Müller, Clemens Laar, Gwen Bristow, Paul Gallico, Georgette Heyer, Joachim Fernau; Taylor Caldwell, Arno Surminski...

Zitiert

Es gibt dreierlei Arten Leser; eine, die ohne Urteile genießt, eine dritte, die ohne zu genießen urteilt, die mittlere, die genießend urteilt und urteilend genießt; diese reproduziert eigentlich ein Kunstwerk aufs neue. Die Mitglieder dieser Klasse sind nicht zahlreich. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

Goethe, Briefe. An J. F. Rochlitz, 13. Juni 1819

Letzte Rezension

Was den Raben gehört - Beate Vera

Was den Raben gehört
von Beate Vera

Erneut ein guter Regionalkrimi aus dem Berliner Eifelviertel

Die im Südwesten Berlins ansässige Autorin Beate Vera serviert uns hier erneut einen guten und von seinen beiden Vorgängern "Wo der Hund begraben liegt" und "Wenn alle Stricke reißen" unabhängig verständlichen und in sich abgeschlossenen Regionalkriminalroman aus dem Berliner Eifelviertel mit echtem Berliner Flair, bewährter Besetzung und leckeren Rezepten.

Fa(t)shionista - Magda Albrecht

Fa(t)shionista
von Magda Albrecht

Starkes Buch mit leichten Schwächen!

"Übergewichtig", "dick" oder "fett" stehen heute kaum noch als Beschreibung wie "klein", "brünett" oder "elegant", sondern nahezu ausnahmslos für "willensschwach", "träge" oder gar "asozial". In den Medien sind Dicke selten vertreten und wenn, dann meist als unsympathische Charaktere oder gemütliche Clowns.

Der Todesmeister
von Thomas Elbel

Starkes Regionalkrimidebüt - Elbels "Todesmeister"

Der Werbetext mit Inhaltsangabe steht ja oben in diesem Thread und wurde zudem bereits mehrfach hier kopiert, weshalb ich mich auf die reine Bewertung beschränken zu können glaube. Das Buch hat mir recht gut gefallen, ich konnte mit dem Protagonisten Puppe mitfiebern und Sympathie für ihn empfinden, was zwar nicht zwingend erforderlich, jedoch hilfreich ist, damit ich eine Geschichte mag.

Statistik

Rezensionen388
Fragen3
Artikel0
Kommentare988
Bewertungen3599
Bücher in den Regalen1758
Badges61
Freunde36

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit florinda