Sessel

Gelis | "Ich lese, also bin ich." ;)

Favoriten

Meine Favoriten (15) – Meine Lieblingsbücher
Seiten: 764
Erscheinungsjahr 0
Seiten: 890
Erscheinungsjahr 2008
Seiten: 384
Erscheinungsjahr 1999
Seiten: 640
Erscheinungsjahr 2003
Seiten: 320
Erscheinungsjahr 2010
Seiten: 384
Erscheinungsjahr 2006
Seiten: 512
Erscheinungsjahr 2008
Autor: Tommy Jaud
Seiten: 320
Erscheinungsjahr 2012
Seiten: 528
Erscheinungsjahr 1999
Alle Bücher

Ich lese gerade

  • Autor:
    Seiten: 34/244
  • Seiten: 56/733
  • Seiten: 65/619
  • Autor: Anne Rice
    Seiten: 5/480
  • Seiten: 104/415
  • Seiten: 1/400
  • Seiten: 192/768

Lese-Challenges

2017
Lese-Challenge Ziel: 30
Gelesene Bücher: 15
Februar 2017
Lese-Challenge Ziel: 2
Gelesene Bücher: 8

Zitiert

"Ein guter Astrologe hätte Julius in diesem Moment beim Arm genommen. Ein guter Astrologe hätte gesagt: Sieh den Bischof nicht an. Sprich nicht mit der Dame. Halte Dich fern von Anselm Adorne und dem bärtigen Florentiner. Und vor allem, mein Freund, geh jetzt von Bord, bevor du die Bekanntschaft des Mannes machst, den du soeben 'albernen Kavalier' genannt hast. Niemand nahm Julius beim Arm."

Niccolòs Aufstieg, Dorothy Dunnett

Letzte Rezension

Alles, was dazwischenliegt - Thilo Corzilius

Alles, was dazwischenliegt
von Thilo Corzilius

Zwei junge Erwachsene auf der Suche, was das Leben ausmacht

Valentin und Mira machen sich nach bestandenem Abitur spontan auf die Reise, einfach ins Auto setzen und losfahren, das Reisegepäck kann man unterwegs kaufen.

Die beiden sind so verschieden wie Tag und Nacht: Valentin sehr verschlossen und ernst, einer, der sich anständig verhält; Mira neugierig, ungeduldig und an ihren sehr oberflächlichen Freundeskreis gewöhnt.

Hotel du Barry oder das Findelkind in der Suppenschüssel - Lesley Truffle

Hotel du Barry oder das Findelkind in der Suppenschüssel
von Lesley Truffle

Willkommen in der Welt des Hotel du Barry

Mit diesem Buch taucht man ein in die Welt des Hotel du Barry, einem eleganten Hotel in London, zur Zeit nach dem 1. Weltkrieg. Man lernt sowohl das Leben der obersten Etage als auch der Angestellten kennen, sowie Cat, die in beiden Welten zu Hause ist. Und überall wird das pralle Leben gelebt, als wollte man nach den Kriegsschrecken umso exzessiver leben.

Franz oder gar nicht - Nikola Hotel

Franz oder gar nicht
von Nikola Hotel

Witzig und 'scharf' - ein Lesegenuss

Alles beginnt damit, dass Josephine bei ihrer Arbeit als Anästhesistin dem Fernsehkoch Raphael einen Schneidezahn abbricht. Danach geht es von Fettnäpfchen über Missverständnis zu Fettnäpfchen. Ich bin aus dem Schmunzeln kaum noch rausgekommen.

Statistik

Rezensionen46
Fragen0
Artikel0
Kommentare599
Bewertungen164
Bücher in den Regalen245
Badges49
Freunde3

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit Gelis