LySch | Leseratte aus Leidenschaft

Favoriten

Meine Favoriten (8) – Meine Lieblingsbücher
Autor: Juli Zeh
Seiten: 640
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 304
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 187
Erscheinungsjahr 2007
Seiten: 302
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 483
Erscheinungsjahr 2017
Autor: Juli Zeh
Seiten: 352
Erscheinungsjahr 2017
Seiten: 124
Erscheinungsjahr 2015
Seiten: 320
Erscheinungsjahr 2017

Ich lese gerade

  • Seiten: 51/125
  • Seiten: 91/336

Lese-Challenges

Über mich

Ich komme aus Süddeutschland, bin 30 Jahre alt, verheiratet und habe im Herbst meinen Master in Sonderpädagogik abgeschlossen. Natürlich bin ich eine große Buchliebhaberin und lese gerne Romane aus vielen verschiedenen Genres, solange sie Köpfchen haben und intelligent konzipiert sind. Zu meinen Lieblingsautoren gehören z.B. Juli Zeh, Peter Stamm, Donna Tartt, Dave Eggers, Hannah Arendt, Anna Gavalda...

Neben dem Lesen gehört mein Herz auch

- guten Filme und Serien! <3 Es gibt nach wie vor keine bessere Möglichkeit, einen Film zu sehen als im Kino! :)

- dem Kulturprogramm der Großstadt: Theater, Musicals, Konzerte, Opern, Lesungen, Kabarrett...für sowas bin ich immer zu haben!

- gutem Wein und einer geselligen, diskutierfreudigen Runde im Freundeskreis ;)

- dem Kochen <3 Am besten mit regionalen, saisonalen Zutaten. Am allerbesten aus dem eigenen Garten ;) (wenn man den einen hätte *seufz*)

- dem Wandern; am liebsten auf Berge oder um Seen herum :)

- dem Fotografieren: Bei besonderen Gelegenheiten, im Urlaub etc. sieht man mich NIE ohne Kamera ;)

Zitiert

Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt im großen Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.

Astrid Lindgren

Letzte Rezension

Eine Liebe, in Gedanken
von Kristine Bilkau

Mehr als nur eine Liebesgeschichte...

„Ich wünschte, sie könnte mir davon erzählen. Doch Stille, meine Mutter, dort, auf der Küchenbank, und ich, wir haben diese letzten Stunden nicht in unserem Repertoire.“ (S. 11)

Leinsee
von Anne Reinecke

Die Kunst, mit Worten zu malen...

„Nicht die Abbildung der Wirklichkeit ist das Ziel der Kunst, sondern die Erschaffung einer eigenen Welt.“ (Fernando Botero)

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt - Peter Stamm

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt
von Peter Stamm

Fesselndes Spiel mit Zeiten und Identitäten

„Nach einer Weile sagte sie, aber wie kann das sein? Wenn er ist wie Sie und ich wie Ihre Magdalena und wenn wir dasselbe Leben führen wie sie beide vor fünfzehn oder zwanzig Jahren, [...] dann müsste die ganze Welt sich verdoppelt haben. Und das hat sie nicht. Nein, sagte ich, das hat sie nicht.“ (S. 80 f.)

Statistik

Rezensionen21
Fragen2
Artikel0
Kommentare1497
Bewertungen182
Bücher in den Regalen378
Badges56
Freunde16

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit LySch