Buchseite

Nabura

Favoriten

Meine Favoriten (8) – Meine Lieblingsbücher
Autor: Kai Meyer
Seiten: 560
Erscheinungsjahr 2014
Seiten: 416
Erscheinungsjahr 2015
Autor: Matt Haig
Seiten: 352
Erscheinungsjahr 2014
Seiten: 384
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 416
Erscheinungsjahr 2015
Seiten: 414
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 335
Erscheinungsjahr 2005

Ich lese gerade

Nabura liest gerade kein Buch.

Lese-Challenges

Über mich

Ich heiße Hanna und bin absolut buchverrückt. Als Kind habe ich wieder und wieder die gleichen Bücher gelesen, bis ich merkte, dass es dort draußen im Bücherdschungel noch viel mehr Schätze darauf warten, von mir gelesen zu werden. Um meine Herzensbücher zu finden und mich vor argen Flops zu bewahren, bin ich Mitglied bei wasliestdu. Meine Leseeindrücke teile ich aber auch gerne mit anderen, weshalb ich hier Rezensionen schreibe und diese auch auf meinem eigenen Blog veröffentlichte. Ihr findet mich unter http://www.buchsichten.de

Letzte Rezension

Kenia Valley - Kat Gordon

Kenia Valley
von Kat Gordon

Eintauchen ins Kenia der 20er und 30er Jahre

Der vierzehnjährige Theo kommt 1925 mit seiner Familie nach Kenia. Sein Vater ist der Direktor der dortigen Eisenbahn, seine Mutter engagiert sich bald in einem Wohltätigkeitsverein und er wird gemeinsam mit seiner Schwester zu Hause unterrichtet. Schnell freundet er sich mit Freddie und Sylvie an, die beide über zehn Jahre älter sind als er und zum sogenannten Happy Valley Set gehören.

Poe: Unheimliche Geschichten - Edgar Allan Poe, Kat Menschik

Poe: Unheimliche Geschichten
von Edgar Allan Poe Kat Menschik

Drei Kurzgeschichten mit besonderer Illustration und Buchgestaltung

Das Geierauge eines Greises, das einen Mann in den Wahnsinn treibt. Ein Säufer, der hartnäckig von einem schwarzen Kater verfolgt wird. Und ein seltsames Dorf, das aus dem Takt gerät. Das sind drei unheimliche Kurzgeschichten von Edgar Allan Poe, die 1861 von Fjodor Dostojewski ausgewählt wurden.

Die Farben des Lebens - Lorraine Fouchet

Die Farben des Lebens
von Lorraine Fouchet

Pros und Kontras der Sache namens Leben

Kim lebt auf der bretonischen Insel Groix und betreibt gemeinsam mit ihrem Freund Clovis einen Zeitungsladen. Außer ihm hat sie nur noch ihre Großmutter. Dass diese in die Schweiz fährt, um dort zu sterben, wirft Kim völlig aus der Bahn. Sie beginnt, in einem Notizbuch Pros und Kontras des Lebens zu sammeln und braucht dringend einen vorübergehenden Tapetenwechsel.

Statistik

Rezensionen591
Fragen4
Artikel0
Kommentare93
Bewertungen700
Bücher in den Regalen723
Badges58
Freunde34

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit Nabura