Susi

Favoriten

Meine Favoriten (14) – Meine Lieblingsbücher
Autor: Leon Uris
Seiten: 894
Erscheinungsjahr 2006
Autor: Leon Uris
Seiten: 848
Erscheinungsjahr 1998
Seiten: 381
Erscheinungsjahr 2011
Seiten: 1494
Erscheinungsjahr 2011
Seiten: 448
Erscheinungsjahr 2007
Seiten: 1000
Erscheinungsjahr 2004
Seiten: 223
Erscheinungsjahr 2008
Seiten: 544
Erscheinungsjahr 2013
Seiten: 144
Erscheinungsjahr 2001
Alle Bücher

Ich lese gerade

  • Seiten: 12/236
  • Seiten: 13/300
  • Autor: Ralf -
    Seiten: 180/468
  • Seiten: 45/333

Lese-Challenges

Über mich

Ich lese seit ich denken kann, meist bis zu 5 Bücher gleichzeitig. Ohne Buch gehe ich gar nicht aus dem Haus. Ich lese im Laden, wenn ich in der Schlange stehe, auf den Bus/Arzt oder sonstwas warte, nach dem Aufwachen, vor dem Einschlafen und in jeder freien Minute. Nur wenn ich puzzle haben die Bücher mal Pause.

Am liebsten lese ich Krimis (unblutige, also wo nicht das Leid und die Qual der Opfer geschildert werden), insbesondere Medizinkrimis. Bücher von John Grisham, Robin Cook, Arthur Hailey, Leon Uris, Sidney Sheldon, Charlotte Link mag ich besonders gerne. Seit neuestem habe ich Peter James und Giles Blunt für mich entdeckt.

Zitiert

Bücher verleihen Flügel

Letzte Rezension

Blutasche
von Carla Rot

ganz OK

Dieser Krimi läßt sich rasch lesen und ist eher leichte Lektüre. Auch wenn ein Mord geschieht und die Hauptperson eine Menge mitgemacht hat, plätschert die Geschichte eher seicht dahin. Es gibt auch durchaus spannende Stellen, aber man hätte gerne mehr davon. Oft läuft das, was neugierig macht und Spannung erzeugt dann sanft aus und das Augenmerk wird in eine andere Richtung gelenkt.

DIE WAHRHEIT
von Melanie Raabe

völlig unlogisch von Anfang bis zum Schluß

Habe viel positives über das Buch gehört und bin nun sehr enttäuscht. Mit dem Schreibstil kann ich mich nicht so ganz anfreunden und auch Sarahs Innenleben (Gedanken und Gefühle) finde ich eher langweilig. Da hat sie etwas so Gravierendes wie das spurlose Verschwinden ihres Mannes erlebt und bleibt doch irgendwie oberflächlich.

Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen - Theresa Selig

Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen
von Theresa Selig

nett

Nicht so witzig wie erhofft, aber dennoch ganz nett. Die Autorin hat vor ihrer Hochzeit eine Kolumne über ihre Hochzeitsvorbereitungen geschrieben und diese sind hier in diesem Buch zusammengefasst. Es geht um Lokation, Brautkleidsuche, Nachnamen, Sitzordnung der Gäste, Partyspiele, Junggesellinenabend und und und.

Statistik

Rezensionen80
Fragen11
Artikel0
Kommentare801
Bewertungen405
Bücher in den Regalen663
Badges58
Freunde22

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit Susi