Tialda von Bibliofeles | buchsüchtiges Düsterkind

Favoriten

Meine Favoriten (107) – Meine Lieblingsbücher
Seiten: 96
Erscheinungsjahr 2014
Seiten: 384
Erscheinungsjahr 2014
Seiten: 432
Erscheinungsjahr 2016
Autor: Libba Bray
Seiten: 480
Erscheinungsjahr 2007
Seiten: 488
Erscheinungsjahr 2017
Seiten: 218
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 347
Erscheinungsjahr 2016
Seiten: 400
Erscheinungsjahr 2015
Seiten: 320
Erscheinungsjahr 2013
Alle Bücher

Ich lese gerade

  • Seiten: 180/416
  • Seiten: 200/312
  • Seiten: 53/383
  • Autor:
    Seiten: 56/190

Lese-Challenges

2017
Lese-Challenge Ziel: 40
Gelesene Bücher: 15

Über mich

Buchsüchtiges Düsterkind, verrückte Catlady, Wortakrobatin - liebt Düsterkitsch, Pferde, ihre Katzen, dreckigen Humor und Musik

Zitiert

Wenn kein Wunder passiert, sei selbst eins

Mein Leben ohne Limits, Nick Vujicic

Letzte Rezension

Gemmas Visionen - Libba Bray

Gemmas Visionen
von Libba Bray

Authetische Charaktere, geheime Séancen und eine sich zusammenbrauende Gefahr – absolute Empfehlung.

Auf „Der geheime Zirkel: Gemmas Visionen“ von Libba Bray wurde ich durch die ansprechende Verpackungskombi aus Cover, Titel und Klappentext aufmerksam. Ich hatte deshalb hohe Erwartungen an die Story und habe mich lange nicht getraut, das Buch zu lesen, denn meist bin ich enttäuscht von der Geschichte, wenn ich zu viel erwarte.

Die Bibliothek der besonderen Kinder
von Ransom Riggs

In einem spannenden Finale findet die Trilogie ein Ende, das Jacob und den besonderen Kindern würdig ist.

Zwei Jahre nach dem letzten Band und ganze fünf Jahre nach dem Start der Trilogie um Miss Peregrines besondere Kinder offenbart Ransom Riggs seinen Lesern in „Die Bibliothek der besonderen Kinder“ endlich das spannende Ende der Geschichte.

Ich denke oft an den Krieg, denn früher hatte ich dazu keine Zeit - Hannelore Grünberg-Klein

Ich denke oft an den Krieg, denn früher hatte ich dazu keine Zeit
von Hannelore Grünberg-Klein

Der detailgetreue, ungeschönte Bericht einer Zeitzeugin, die den Holocaust überlebte. Absolute Empfehlung.

Ich finde Kriegs- und Lagerliteratur so erschreckend wie interessant, und so war ich auf Hannelore Grünberg-Kleins „Ich denke oft an den Krieg, denn früher hatte ich dazu keine Zeit“ sehr gespannt. Die Autorin schrieb das Buch um die 1990er herum für ihre erwachsenen Kinder und starb kurz vor der Veröffentlichung des niederländischen Originals im Februar 2015.

Statistik

Rezensionen341
Fragen1
Artikel0
Kommentare71
Bewertungen515
Bücher in den Regalen870
Badges58
Freunde53

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit Tialda von Bibliofeles