wandagreen | anteilnehmend, neugierig, spöttelnd

Favoriten

Meine Favoriten (22) – Meine Lieblingsbücher
Seiten: 208
Erscheinungsjahr 2015
Seiten: 352
Erscheinungsjahr 2014
Seiten: 608
Erscheinungsjahr 2015
Seiten: 302
Erscheinungsjahr 2015
Seiten: 429
Erscheinungsjahr 0
Seiten: 313
Erscheinungsjahr 2001
Seiten: 320
Erscheinungsjahr 1982
Seiten: 320
Erscheinungsjahr 1988
Seiten: 462
Erscheinungsjahr 2012
Seiten: 491
Erscheinungsjahr 2013
Alle Bücher

Ich lese gerade

  • Seiten: 241/644
  • Seiten: 352/608

Lese-Challenges

Über mich

Was soll ich über mich groß sagen? Ich lese und ich lese kritisch. Stil und Inhalt sind eine Einheit, deshalb muss beides so in etwa stimmen, bevor ich sage: Das ist ein gutes Buch!

Zitiert

„Ein guter Roman erzählt die Wahrheit über den Helden, aber ein schlechter Roman erzählt die Wahrheit über den Autor.“

Gilbert Keith Chesterton

Letzte Rezension

Phase Null - Die Auserwählten
von James Dashner

Folgeband der Maze-Runner-Trilogie. Band 5

Eine Handvoll Kids werden ihren Erziehungsvorständen weggerissen und in ein Camp verbacht. Es ist nur zu ihrem Besten, sagt die Organisation ANGST. In diesem Camp erfahren sie, dass sie zu den wenigen gehören, die immun gegenüber einem auf der Erde wütenden Virus sind und dass sie dabei mitwirken sollen, ein Gegenmittel zu entwickeln. Die Erwachsenen aber verheimlichen etwas.

Here I Am - Jonathan Safran Foer

Here I Am
von Jonathan Safran Foer

Vielschichtig, komplex, beinahe perfekt.

Sam ist eine Hauptfigur unter vielen. Er ist ältester, heranwachsender Sohn einer säkular-jüdischen, in den Staaten lebenden, gut situierten Familie mit lebender Verwandtschaft in Israel. Er steht kurz vor der Bar Mitzwah, auf die vor allem seine Mutter besteht, die Wert darauf legt, wenigstens äußerlich Reste jüdischer Tradition zu erhalten, während innerlich der Bezug verloren gegangen ist.

Hier bin ich
von Jonathan Safran Foer

Vielschichtig, komplex, beinahe perfekt.

Sam ist eine Hauptfigur unter vielen. Er ist ältester, heranwachsender Sohn einer säkular-jüdischen, in den Staaten lebenden, gut situierten Familie mit lebender Verwandtschaft in Israel. Er steht kurz vor der Bar Mitzwah, auf die vor allem seine Mutter besteht, die Wert darauf legt, wenigstens äußerlich Reste jüdischer Tradition zu erhalten, während innerlich der Bezug verloren gegangen ist.

Statistik

Rezensionen224
Fragen63
Artikel0
Kommentare6259
Bewertungen226
Bücher in den Regalen423
Badges58
Freunde31

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit wandagreen