Buch

Veronika beschließt zu sterben - Paulo Coelho

Veronika beschließt zu sterben

von Paulo Coelho

Die Geschichte einer unglücklichen jungen Frau, die sterben will und erst angesichts des Todes entdeckt, wie schön das Leben sein kann, wenn man darum kämpft und etwas riskiert. Ein wunderbares Buch über die Prise 'Verrücktheit', die es braucht, um den eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen, und eine große Liebeserklärung an das Glück in jedem von uns.

Rezensionen zu diesem Buch

Macht nachdenklich: Veronika beschließt, zu sterben

Der Titel passt zum Buchinhalt, das Cover passt ebenfalls dazu, hätte aber meiner Auffassung nach durchaus auch etwas aussagekräftiger ausfallen dürfen. Veronikas Erlebnisse, wie sie diese verarbeitet und welche Konsequenzen sie letztendlich daraus zieht, wird in leicht lesbarem Stil dargelegt und regt zum Nachdenken an. Allerdings konnte ich nicht alle Handlungen und Entscheidungen nachvollziehen und Manches wirkte doch ein wenig klischeehaft auf mich. Nachhaltig getrübt hat dies meinen...

Weiterlesen

Bringt zum Nachdenken

Dieses Buch ist wirklich eines meiner Lieblingsbücher und eines der wenigen, das ich mehrmals gelesen habe. Auf den ersten Seiten habe ich mich erst etwas schwer getan, weil Paulo Coelho sich selbst als Person mit ins Spiel bringt - das fand ich etwas befremdlich. Ist man jedoch über diese Stelle hinaus ist das Buch nur noch großartig. Es passiert sehr, sehr viel und die Geschichte ist schwer in einem kurzen, spoilerfreien Text zu beschreiben. Es geht um eine junge Frau, die im Prinzip alles...

Weiterlesen

Ungewöhnlich, aber unterhaltsam

Von Paul Coelho habe ich bereits ein sehr gutes Buch gelesen, aber auch schon eines, was mir nicht so gut gefallen hat. Somit war ich vor dem Start dieses Buches eigentlich neutral. "Veronika beschließt zu sterben" ist sehr ungewöhnlich geschrieben, denn im Vorwort werden einige Parallelen zum Leben des Autors gezogen und auf eine wahre Geschichte verwiesen, von der man aber nicht erfährt, ob sie sich wirklich so zugetragen hat.

Anfang und Ende des Buches haben mir gut gefallen, auch...

Weiterlesen

Der Film war doch so gut. Was war das???

INHALT:

Zunächst hat es den Anschein, dass Veronika eine ganz normale Frau sei. Sie lebt ein normales Leben, hat einen guten Job, Freunde und nicht einmal eine schlechte Aussicht im Hinblick auf die Zukunft. Dennoch empfindet sie ihr Leben als zu gleichförmig, unspannend und beschäftigt sich viel mit den Gedanken daran, dass es im Alter eigentlich nur noch schlechter, statt besser werden kann. Sie beschließt daher sich mit einer Überdosis Schlaftabletten umzubringen, überlebt diesen...

Weiterlesen

Veronika beschließt zu sterben

Meinung: Vor Jahren bin habe ich mal eine Videorezension zu diesem Buch gesehen und die Dame war so begeistert von dem Buch und dem Autor allgemein, sodass es auf meiner Wunschliste landete.

Veronika beschließt zu sterben. So beginnt die Geschichte. Veronika hat gerade eine Überdosis Tabletten genommen und möchte ihr Leben beenden. Aber sie hat nicht mit der modernen Medizin gerechnet, die ihr das Leben rettet. Sie erwacht in einer psychatrichen Einrichtung und erhält eine...

Weiterlesen

leider nicht das wahre

Ich war von den ersten Seiten des Buches total gefesselt, ein Mädchen das nicht unglücklich ist sondern nur Angst vor der monotonen Zukunft hat bringt sich um. Doch sie Stirbt nicht, sie erwacht in einer "Irrenanstalt" und lernt dort das Leben wieder zu lieben.

Aber irgendwie wird man in dem Buch mehr in andere Geschichten verstrickt als die von Veronika, das fand ich echt schade und hat mir so n bisschen die Leselust genommen.
Das Ende war zwar schön und genauso wie ich mir...

Weiterlesen

Ein wunderbar positives Buch

Es ist schon eine ganze Zeit her, dass ich das Buch gelesen habe, aber nach wie vor ist das Buch in meinem Gedächtnis geblieben, da es eins der schönsten Bücher ist, die ich je gelesen habe.

Veronika, eine junge Frau aus Slowenien hat ihr trostloses und hoffnungsloses Leben satt. Also beschließt sie eine Überdosis Schlaftabletten zu nehmen und so dem Ganzen endlich ein Ende zu machen. Auf die Wirkung der Tabletten wartend wird ihr langweilig und sie liest noch einen Zeitungsartikel,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
223 Seiten
ISBN:
9783257233056
Erschienen:
Januar 2002
Verlag:
Diogenes Verlag AG
Übersetzer:
Maralde Meyer-Minnemann
8.09434
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (53 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 139 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher