Buch

Glaube Liebe Tod - Peter Gallert, Jörg Reiter

Glaube Liebe Tod

von Peter Gallert Jörg Reiter

Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Der Seelsorger Martin Bauer soll ihn daran hindern. Er klettert einfach über das Geländer und springt selbst. Überrumpelt springt der Beamte hinterher, um Bauer zu retten. Gemeinsam können sie sich aus dem Wasser ziehen. Bauer hat hoch gepokert, aber gewonnen. Doch wenige Stunden später ist der Polizist tot, nach einem Sturz vom Deck eines Parkhauses. Ein klarer Fall von Selbstmord, gegen den Beamten wurde wegen Korruption ermittelt. Bauer weiß nicht, was er glauben soll. Und er sieht die Verzweiflung in der Familie des Toten. Auf der Suche nach der Wahrheit setzt er alles aufs Spiel ...

Rezensionen zu diesem Buch

Schnell

Der verheiratete Polizeiseelsorger Martin Bauer wird zu einem Einsatz auf einer Brücke gerufen. Der Polizist Walter Keunert droht sich von einer Rheinbrücke zu stürzen. Bauer kann ihn abhalten, indem er selbst in den Fluss springt, obwohl er nicht schwimmen kanne. Polizist Keunert springt prompt hinterher, um ihn zu retten. Die beiden kommen ins Gespräch. Am nächsten Morgen ist Keunert trotzdem tot. Er ist von einem Parkhausdach gesprungen. Doch Bauer glaubt nicht an Selbstmord und sucht...

Weiterlesen

Packende Story mit Stolpersteinen

 

Fakten

Autor: Gallert Reiter

Verlag: ullstein

Erscheinungsdatum: 12.05.2017

Genre: Kriminalroman

Seiten: 406

 

Inhalt

Martin Bauer ist Polizeiseelsorger - ein sehr spezieller Polizeiseelsorger. Er hält einen Polizisten davon ab sich von einer Brücke in den Tod zu stürzen, indem er einfach selbst in die Tiefe springt und sich von ihm retten lässt. Trotzdem ist der Polizist wenige Stunden später Tod...

Weiterlesen

Glaube im Rotlicht

Inhalt:

Walter Keunert will in die Tiefe von der Rheinbrücke springen. Er ist Polizeimeister. Seine Kollegen haben die Brücke abgesperrt, Vollsperrung in beide Richtungen. Und ausgerechnet Martin Bauer, Plizeiseelsorger, versucht ihn nun von seinem Vorhaben abzubringen. Unorthodox gelingt ihm dies auch. Dennoch ist Walter Keunert am Ende des Tages tot. Und Martin Bauer lässt dieser Fall eines vermeintlichen Selbstmords nicht los und er gräbt. Für manche vielleicht zu tief in...

Weiterlesen

Höhen und Tiefen eines Polizeipfarrers

          Dieses Buch erzählt von der Aufklärung mehrere Todesfälle durch einen Polizeipfarrer. Er ist mutig und wagt es ungewöhnliche Wege zu gehen, und der Leser spürt, dass sein Glaube dabei eine große Rolle spielt. Vom angeblichen Selbstmord eines Polizisten, geht es um das Leben von rumänischen Mädchen, die ungewollt ins Rotlichtmilieu der Stadt geraten sind.

Das Buch ist gut geschrieben und lässt sich gut lesen, allerdings fand ich das Buch gegen Mitte der Geschichte ein...

Weiterlesen

gute Unterhaltung

Nach dem Lesen der Inhaltsangabe war vollkommen klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss!
Ich musste einfach wissen warum der Polizist sich umbringen wollte und es scheinbar dann ja auch getan hat...
Der Polizeiseelsorger Martin Bauer, der ihn von dem ersten Versuch abhalten konnte, ermittelt und glaub nicht so recht an einen Selbstmord...

Die Schauplätze wechseln bei den Ermittlungen bis hin ins Rotlichmilieu...
Der Fall, bzw. der Selbstmord wird für mich...

Weiterlesen

Auftakt einer neuen Serie

Auf der Duisburger Rheinbrücke will sich ein Polizist in den Tod stürzen. Martin Bauer, Seelsorger, soll ihn daran hindern und springt selbst in den Rhein. Der Polizist ist davon so überrumpelt, dass er hinterherspringt und ihn rettet. Beide können sich retten und überleben diesen waghalsigen Sprung. Der Polizist jedoch stirbt Stunden später nach einem Sturz vom Deck eines Parkhauses. Für alle außer Bauer ist der Fall klar und wird als Selbstmord behandelt. Aber Bauer setzt auf der Suche...

Weiterlesen

Überraschend

          Peter Gallert und Jörg Reiters Erstlingswerk hat mich überrascht. Ich habe schon viel davon gehört und nur Positives. Als ich das Buch zum Geburtstag bekam habe ich mich sehr gefreut. Und wurde nicht enttäuscht. Die Story liest sich sehr flüssig und schlüssig und den Pfarrer mochte ich gleich sehr gern. Er kümmert sich! Schaut nicht weg. Auch wenn er durch seine unkonventionellen Methoden nicht überall gleich gut angesehen ist. 

Der Fall, den Polizeiseelsorger Bauer...

Weiterlesen

Ein ungewöhnlicher Ermittler

"Glaube Liebe Tod" beginnt schon einmal mit einem Paukenschlag - ein Polizist, der Selbstmord begehen möchte, steht auf der Duisburger Rheinbrücke. In einem solchen Fall wird der Polizeiseelsorger, Martin Bauer, gerufen - der dem Polizisten zwar von einem Selbstmord abhält, sich dabei aber einer eher unkonventionellen Methode bedient. Der Haken an der Sache: Wenige Stunden später ist eben jener Polizist, dessen Selbstmord Bauer verhindert hat, tot.

Natürlich ermittelt die Polizei in...

Weiterlesen

Spannender Duisburg-Krimi

Der Polizeiseelsorger Martin Bauer ist die Hauptfigur in einer neuen Krimi-Reihe im Ullstein-Verlag. Mit „Glaube Liebe Tod“ hat das Autorenduo Gallert & Reiter einen gelungenen Einstand gemeistert.

Die Handlung beginnt hochdramatisch: Martin Bauer rettet einem Polizisten, der sich von einer Brücke stürzen möchte, das Leben. Doch kurze Zeit später ist der Polizist tot. War es Selbstmord? Ein Unfall? Oder gar Mord? Martin Bauer beginnt zu ermitteln, auch weil er selbst sich mit...

Weiterlesen

Gute Unterhaltung

Gute Unterhaltung

„Peter Gallert und Jörg Reiter schreiben großartige Drehbücher. Und starten eine noch bessere Krimireihe !“

Nun, ich kenne die Drehbücher der beiden Herren ja nicht, aber ihr Krimi war wirklich sehr gut, das muss ich sagen. Ein absolut vielversprechender Serienauftakt und ich würde weitere Bücher auch gerne lesen.

Im Mittelpunkt steht hier ein eher ungewöhnlicher „Ermittler“: Martin Bauer, ein Seelsorger.

Auf 384 Seiten erzählen die beiden...

Weiterlesen

Gelungener, spannender Krimialroman

Von der Duisburger Rheinbrücke will sich ein Polizist in den Tod stürzen. Martin Bauer, Pfarrer und Seelsorger bei der Polizei, schafft es gerade noch rechtzeitig, ihn von seinem Vorhaben abzuhalten. Doch wenige Stunden später stirbt der Beamte bei einem Sturz vom Deck eines Parkhauses. Der Polizist war der Korruption verdächtig. Gegen ihn wurde ermittelt. Es scheint sich also um einen klaren Fall von Selbstmord zu handeln. Bauer ist sich da nicht so sicher. Er begibt sich auf die Suche nach...

Weiterlesen

Krimi mit Kinopotenzial

Kurze Inhaltszusammenfassung:

Ein Polizist will sich von der Rheinbrücke stürzen und kann von Polizeiseelsorger Martin Bauer gerade noch gerettet werden. Stunden später wird der Polizist trotzdem tot vor einem Parkhaus gefunden. Was auf den ersten Blick wie ein klassischer Selbstmord aussieht, könnte aber auch ein raffinierter Mord gewesen sein.

 

Meine Meinung zum Buch:

An diesem Kriminalroman hat mir einerseits sehr gut gefallen, dass er aus Sicht eines...

Weiterlesen

Interessanter Ermittler

Martin Bauer ist Polizeiseelsorger - mit eher unkonventionellen Methoden. Als einer seiner Kollegen sich umbringen will, indem er von einer Brücke springt, springt Bauer also kurzerhand voraus - und weckt damit den Lebenswillen des Kollegen. Zwölf Stunden später ist der trotzdem tot. Bauer hat Schuldgefühle und Zweifel an dem angeblichen Selbstmord, passt er für ihn doch nicht ins Bild. Er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. 

Am Anfang dachte ich noch, ich hätte hier einen richtig...

Weiterlesen

Ein Polizeipfarrer als Ermittler-ungewöhnlich gut

Ein spannender und interessanter Krimi von den Autoren Gallert-Reiter. Diesmal ist ein Polizeipfarrer Ermittler eines Mordes, der anfangs wie ein Selbsmord erscheint. Auf der Duisburger Rheinbrücke möchte sich nämlich jemand das Leben nehmen und Martin Bauer wird gerufen, das Schlimmste yu vermeiden. Obwohl er es schafft den Mann zu retten, der selbst Polizist ist, wird er am nächsten Tag erschossen in einem Parkhaus aufgefunden. Die Polizei tippt wieder auf Selbsmord doch Bauer ist...

Weiterlesen

Ein Polizeiseelsorger als Ermittler

Der Einstieg in das Buch war richtig gut. Ein Polizeiseelsorger, Martin Bauer, der mit ungewöhnlichen Mitteln den potentiellen Selbstmörder Keunert davor bewahrt, sich umzubringen. Als dieser dann doch vom Dach eines Parkhauses stürzt, ist sich Bauer dennoch nicht sicher, ob es sich tatsächlich um Selbstmord handelte, zumal gegen Keunert intern ermittelt wurde und er offensichtlich Verbindungen zum Rotlichtmilieu hatte.

Bauer nimmt Kontakt zu Keunerts Familie, der Ehefrau und Sohn...

Weiterlesen

guter Erstling

~~Dieser Roman hat mich sofort ansprechen. Das klingt im ersten Augenblick seltsam, denn ich bin aus der Kirche ausgetreten und stehe dem Glauben sehr skeptisch gegenüber. Aber das Eingangsszenario eines Polizei-Seelsorgers, der in einem Kriminalfall „ermittelt“ spricht mich aus mehreren Gründen sehr an. Es ist ein ungewöhnlicher Hauptdarsteller und wie er mit seinem Glauben umgeht – er verhandelt und feilscht und hofft darauf, dass Gott nicht immer zusieht – hat mir schon in der Leseprobe...

Weiterlesen

Toller Serienauftakt

Martin Bauer, Polizeipfarrer in Duisburg, hält den Polizisten Keunert auf sehr unkonventionelle Art vom Selbstmord durch einen Sprung von der Rheinbrücke ab: er springt selbst, so daß Keunert nun ihn retten muß. Doch der Selbstmord ist nur verschoben - 4 Stunden später springt Keunert vom Dach eines Parkhauses. Bauer erinnert sich, daß es Keunert war, dem er bei einem Einsatz begegnet ist Bei diesem Einsatz, einer Razzia in einem Bordell, sprang eine Prostituierte aus dem Fenster und starb....

Weiterlesen

Interessante Sichtweise

Zu allererst möchte ich erwähnen, dass ich es toll finde mal einen Krimi zu lesen indem die Hauptperson mal jemand anders war als der Kommissar. In diesem Fall dem Polizeiseelsorger Martin Bauer. Aber nun zum Inhalt. Den fand ich relativ gut. Trotz teils langatmiger und zu ausführlich beschriebenen Stellen, fand ich sie doch spannend und nicht vorhersehbar durch ihre interessanten Verwobenheiten und Hintergründe, in die man sich durch die verschiedenen Perspektiven gut hineinversetzten...

Weiterlesen

Spannender Auftakt einer neuen Krimi-Reihe mit einem ungewöhnlichem Ermittler

Gerade erst hat Polizeiseelsorger Martin Bauer mit einer waghalsigen Aktion den Selbstmord des Polizisten Walter Keunert verhindert und ist fest überzeugt, ihn von seinem Vorhaben abgebracht zu haben. Wenige Stunden später ist Keunert dann doch tot, angeblich von einem Parkdeck gesprungen. Voller Selbstzweifel macht sich Bauer daran, die Hintergründe der Tat aufzuklären. Hat er einen Fehler gemacht und den Mann falsch eingeschätzt, oder ist Keunert etwa gar nicht freiwillig gesprungen ? Bei...

Weiterlesen

Glaube Liebe Tod - spannend und fesselnd

Der Seelsorger Martin Bauer soll den Polizisten Keunert daran hindern, von der Duisburger Rheinbrücke zu springen. Seine Taktik ist ganz anders als erwartet, denn er stürzt sich selbst in die Tiefe, so dass Keunert hinterher springen muss, um ihn zu retten. Bauer war sich sicher, dass sein Plan aufging. Doch leider hat er sich getäuscht, denn am nächsten Tag wird Keunert tot aufgefunden – er sprang vom Deck eines Parkhauses in den Tod. Alles deutet zuerst auf einen klaren Fall von Selbstmord...

Weiterlesen

spannend mit einem Anflug von Philosophie

Als ich die Inhaltsangabe gelesen hatte, war ich mir nicht sicher, ob ich das Buch wirklich lesen will. Ein Pfarrer als Hauptperson in einem Krimi ? Dann dachte ich mir, ausprobieren kann man es ja mal und wurde nicht enttäuscht.
Polizeiseelsorger Bauer kann den Polizisten Keunert vom Selbstmord abhalten. Doch ein paar Stunden später springt Keunert von einem Parkdeck und ist tot. Bauer quält sich mit Selbstzweifeln. Hätte er den Selbstmord verhindern können, ja müssen. Keunert...

Weiterlesen

Polizeiseelsorger in Duisburg

Der deutsche Krimi vom erfahrenen Autorenduo Gallert und Reiter ist mit einer neuen Idee im Ermittlerbereich angesetzt worden : Es lässt den Polizeiseelsorger Bauer mit einer Kommissarin zusammenarbeiten und diese neuartige Mischung gefällt mir sehr gut, obwohl ich im Alltag nicht gerade zu den gläubigsten Menschen zähle. Dennoch hielt mich das Buch sehr gut bei Leselaune. Mag teils daran liegen, dass Bauer nicht ein typisch geistlicher Pfarrer ist ( so wie ich das von meiner streng...

Weiterlesen

Ein Pfarrer ermittelt

Der Polizeiseelsorger Martin Bauer wird zu einem Einsatz gerufen. Der Polizist Walter Keunert droht sich von einer Rheinbrücke zu stürzen. Bauer kann ihn abhalten in dem er selbst springt, Keunert hinterher um ihn zu retten.
Am nächsten Morgen ist Keunert trotzdem tot. Er ist von einem Parkhausdach gesprungen. Doch Bauer glaubt nicht so recht an Selbstmord und begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit. Unterstützung erhält er von Hauptlkommissarin Verena Dohr die sich dadurch den...

Weiterlesen

Ein gelungener erster Einsatz für den Polizeiseelsorger Martin Bauer

Menschen, die in Notlagen stecken, gehören zu Martin Bauers Job. Deshalb ist der Polizeiseelsorger auch vor Ort, als ein Polizist von der Duisburger Rheinbrücke springen will, um sich das Leben zu nehmen. Doch Bauers Bemühungen bringen nicht den gewünschten Erfolg. Und plötzlich ist er es, der springt mit dem Ziel, dass der lebensmüde Polizist nun ihn retten muss. Eine ungewöhnliche Methode, die ihm zwar viel Ärger einbringt, dessen Ergebnis sich aber sehen lassen kann.  Allerdings nicht...

Weiterlesen

Mal was Neues

Die Kombination Seelsorger und Kommissar(in) ist neu. Jedenfalls ist mir das bisher noch in keinem Krimi so begegnet. Ist aber durchaus interessant, wie dieses Buch zeigt. Martin Bauer ist Polizeiseelsorger, er wird zu einer Rheinbrücke gerufen, von der der Polizist Keunert gerade in den Tod springen will. Bauer rettet ihn, indem er selbst springt. Der Polizist Keunert springt hinterher, um ihn zu retten. Das gelingt, doch ein paar Stunden später ist Keunert trotzdem tot. Er stürzte von...

Weiterlesen

Krimi aus der Sicht eines Polizeipfarrers

Martin Bauer ist Pfarrer und hatte auch jahrelang eine kleine Gemeinde, aber Bauer ist einfach nicht der richtige Pfarrer für Kaffeekränzchen mit Senioren. Deshalb hat er seine Gemeinde aufgegeben und arbeitet nun als Polizeiseelsorger im Ruhrgebiet und betreut die Beamten nach traumatischen Erlebnissen.Eines Morgens wird er zu einem Polizisten gerufen, der auf einer Rheinbrücke steht und offenbar Selbstmord begehen möchte. Diesen ersten Versuch kann Bauer verhindern, aber wenige Stunden...

Weiterlesen

Super Protagonist, Handlung vorhersehbar

Glaube Liebe Tod vom Autorenduo Gallert und Reiter ist im Mai 2017 im Ullsteinverlag erschienen. Es ist der erste Band um den evangelischen Polizeiseelsorger Martin Braun und die Ermittlerin Verena Dohr, wobei jedoch der Pfarrer der Protagonist der Geschichte ist.

 

Worum geht es?

Der Auftakt zum Fall ist hervorragend konstruiert. Martin Bauer rettet auf der Duisburger Rheinbrücke einen Kollegen, der sich durch einen Sturz von einer Brücke das Leben nehmen möchte. Vier...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt

Dem evangelischen Polizeiseelsorger Martin Bauer gelingt es in letzter Minute, einen Polizisten davon abzuhalten, Selbstmord zu begehen. Doch einige Stunden später wird der Polizist nach einem Sturz von einem Parkhausdeck tot aufgefunden. War es wirklich Selbstmord? Während es für alle anderen klar ist, hat Martin Bauer seine Zweifel - und beginnt, Nachforschungen anzustellen ….

Der Einstieg in „Glaube Liebe Tod“ gelingt leicht und bietet Kopfkino vom Feinsten: Die anschauliche...

Weiterlesen

Ein sehr gelungener Auftakt einer neuen Krimireihe!

Dieses Buch hat den Aufkleber "Kopfkino" und der passt und gehört auf dieses Buch, denn das was sich beim Lesen in meinem Kopf abgespielt hat, war Kopfkino. 

Es ist der Auftakt einer neuen Krimireihe in dem der Polizeiseelsorger Martin Bauer neben der Hauptkommissarin Verena Dohr im Mittelpunkt steht. Die Polizeiseelsorge finde ich ein super wichtiges Thema, großartig, dass das hier die Bedeutung findet. 

Es sind einige Todesfälle, die Martin Bauer nicht einfach so hinnehmen...

Weiterlesen

Ein etwas anderer Pfarrer

Martin Bauer ist ein Polizeiseelsorger, dessen Verhalten nicht so ganz zum herkömmlichen Bild eines Theologen passt, wie so mancher seiner Vorgesetzten leidgeprüft feststellen musste. Doch davon lässt er sich nicht beirren und so springt er beispielsweise von einer Rheinbrücke, um einen Selbstmörder von seinem Tun abzuhalten - was ihm auch gelingt. Doch kurz darauf findet man diesen (einen Polizisten) tot nach einem Sturz vom Deck eines Parkhauses - für seine Kollegen ist der Fall klar:...

Weiterlesen

Wahnsinnig spannend!

Dieser erste Teil einer Krimireihe hat mich überzeugt! Er ist so gut durchdacht, mitreißend und spannend geschrieben, dass ich das Buch teiweise nicht wieder aus der Hand legen wollte. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich ein stiller Beobachter in dieser Geschichte.

 

 

Auch die verschiedenen Charaktere waren gut eingebaut und die Szenen gut beschrieben. Der Hauptcharakter, ein Polizeiseelsorger hat mir am besten gefallen. Ich habe vorher noch nie von einem Pfarrer bei...

Weiterlesen

Vorhersehbar!

Auf der Rheinbrücke in Duisburg steht ein Polizist und will sich in die Tiefe stürzen. Polizeiseelsorger Martin Bauer ,der dazu kommt ,kann ihn davon abhalten. Doch Stunden später ist Werner Kühnert trotzdem tot. Er hat sich beim Altstadtparkhaus in die Tiefe gestürzt. Bauer will nicht so recht an den Selbstmord glauben und beginnt zu ermitteln. Eine Spur führt in in ein Lokal, in dem vor allem rumänische Prostituierte arbeiten. Als eine von ihnen tot aufgefunden wird, glaubt Bauer definitiv...

Weiterlesen

Könnte etwas mehr Spannung vertragen

Im letzten Moment gelingt es Polizeipfarrer Martin Bauer einen Polizisten mit einem Trick vom Selbstmord abzubringen. Vier Stunden später ist dieser Mann trotzdem tot. Suizid. Die Akte soll schnell geschlossen werden, aber Martin Bauer vermutet hinter dem Selbstmord mehr. Er beginnt auf eigene Faust zu recherchieren und stößt auf Geheimnisse und Verborgenes, dass so nicht ans helle Licht des Tages kommen sollte.

 

Einen Polizeiseelsorger als Ermittler hatte ich bisher noch...

Weiterlesen

Nichts ist so wie es scheint!

Ein Kriminalroman, bei dem Polizeiseelsorger Bauer ermittelt und dabei durchaus auch unkonventionelle Methoden einsetzt.

So gelingt es ihm, auf verrückte Weise einen Selbstmörder zu retten, doch kurze Zeit später ist dieser dennoch tot. Hieraufhin beginnt der Seelsorger auf eigene Faust zu ermitteln, da er nicht an einen erneuten Selbstmord glaubt.

Das Buch führt verschiedene Erzählstränge zusammen, die meiner Meinung nach unterschiedlich spannend sind. Während die Geschehnisse...

Weiterlesen

Spannender Krimi mit toller Hauptfigur

Ja, es muss nicht immer Kommissar XY in einem Krimi als herausragende Hauptfigur sein. Martin Bauer -Polizeiseelsorger- reicht aus einen unterhaltsamen, spannenden Krimi zu schreiben.
Denn Bauer ist nicht nur einfach Pfarrer und/oder Seelsorger, sondern auch beharrlich, empathisch, hinterfragt auch mal seinen Glauben und seine Zuversicht in Gott und greift auch mal zu unkonventionellen Methoden. Den Typ muss man einfach mögen!
Die Geschichte ist nicht einfach gradlinig als Mord-/...

Weiterlesen

Suche nach Wahrheit

Auf der Brücke steht ein Polizist und er will springen. Polizeiseelsorger Martin Bauer kann ihn überlisten und glaubt ihn zur Umkehr bewegt zu haben. Vier Stunden später liegt der Polizist im Hof eines Parkhauses. Für die Polizei ist es Suizid, Martin Bauer hat so seine Zweifel. Hat er den Polizisten falsch eingeschätzt, kann er sich nicht mehr auf seine Intuition verlassen? Nachdem er der Familie die Todesnachricht überbracht hat und deren Reaktion gesehen hat, begibt er sich auf die Suche...

Weiterlesen

Menschliche Abgründe in Duisburg

Woran kann man glauben in einer Welt voller Verbrechen?

Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Dem Seelsorger Martin Bauer gelingt es im letzten Moment, ihn vom Selbstmord abzuhalten. Doch wenige Stunden später ist der Polizist tot, nach dem Sturz vom Deck eines Parkhauses. Ein klarer Fall von Suizid, gegen den Beamten wurde wegen Korruption ermittelt. Bauer weiß nicht, was er glauben soll. Und er sieht die Verzweiflung in der Familie des...

Weiterlesen

Guter Auftakt, bin gespannt auf Band 2!

Die Wahrheit kommt nach und nach ans Licht. Was zu Beginn nach einer Geschichte aus Mädchenhandel, Prostitution und Bestechung aussieht, führt viel tiefer in die Vergangenheit des toten Polizisten Keunert zurück.

Der Auftakt dieser neuen Reihe hat mir ausgesprochen gut gefallen. Die Figuren empfand ich gut entwickelt. Tilo, Keunerts pubertärer Sohn, war für mich mit seiner verletzenden Zurückweisung genau so glaubhaft wie die dem Seelsorger zur Seite stehende junge Hauptkommissarin...

Weiterlesen

Leider überasschend langweilig

Im Tausch gegen eine ehrliche Meinung habe ich dieses Buch auf Vorablesen.de gewonnen.

In "Glaube Liebe Tod" von Peter Gallert und Jörg Reiter beginnen wir mit einer Szene auf der Duisburger Rheinbrücke wo sich ein Polizist namens Walter Keunert gerade hinunterstürzen möchte. Grund dafür soll sein, dass gegen ihn wegen Korruption ermittelt wird. Als Polizeipfarrer Martin Bauer dazu kommt, um den Mann davon abzuhalten etwas zu tun, was er später bereuen würde, springt er...

Weiterlesen

Polizeipfarrer gibt nicht auf

~~Polizeiseelsorger Martin Bauer wird auf eine Rheinbrücke gerufen. Dort steht der Polizist Keunert und möchte sich umbringen. Um ihn zu überrumpeln springt Martin selber, in der Hoffnung das Keunert ihn retten möchte. Dies gelingt ihm auch, zwar ist Keunert stinksauer, aber er lebt. Am nächsten Morgen erfährt Martin von Kommissarin Verena Dohr, dass Keunert von einem Parkhaus gesprungen ist. Da er dies nicht glauben kann und sich selbst auch etwas dafür die Schuld gibt, möchte er...

Weiterlesen

Solider Kriminalroman

Mit Polizeiseelsorger Martin Bauer hat das Autorenduo Gallert/Reiter eine neue Kriminalreihe geschaffen, die mit Kommissarin Verena Dohr ergänzt wird. Die beiden arbeiten sehr gut zusammen und die Kommissarin drückt bei Bauer schon mal ein Auge zu. Der aktuelle Fall führt Bauer ins Rotlichtmilieu und da geht es bekanntlich nicht so zimperlich zu. Anfangs laufen die Handlungsstränge nebeneinander her und ich wusste noch nicht so recht, wie sie zueinander gehören. Doch Bauer deckt Stück für...

Weiterlesen

Glaube, Prostitution und Langeweile

Martin Bauer ist Polizeiseelsorger und anfangs denkt man noch, er ist eine coole Type. Als sich ein Polizist von einer Brücke stürzen will, springt er selbst, weil er glaubt, dass eben jener Polizist ihn retten wird. Er glaubt richtig, doch wenig später ist der suizidgefährdete Polizist trotzdem tot - angeblich hat er sich von einem Parkhaus gestürzt. Bauer kann ausnahmsweise mal nicht glauben, dass das stimmt und er versucht, die Wahrheit herauszufinden. Dabei tritt er ein paar...

Weiterlesen

Rasanter Krimi

~Die Brücke und der Sprung! Was für ein rasanter Start ins Buch. Dieser Anfang bewirkt, dass man  das Buch nicht so schnell vergisst. Glaube Liebe Tod ist ein gediegener Titel, aber immerhin ungewöhnlich, also originell.

Eigentlich versammelt dieser Krimi viel schon oft behandelte Themen. Nicht gerade neu und doch überzeugt eines an diesem Buch außerordentlich: der Protagonist Martin Bauer. Ein Polizeipfarrer, der sich immer voll reinhängt. Jemand von dem man sich wünscht, dass man...

Weiterlesen

Menschliche Verstrickungen

Menschliche Verstrickungen

Mit einem furiosen Senkrechtstart beginnt das Buch: Dass der Retter dem Selbstmörder voranspringt und beide überleben, ist mehr als ungewöhnlich und zwingt den Leser sofort zum Weiterlesen. Der auf derart spektakuläre Weise gerettete Walter Keunert, ein Polizist, wird wenige Stunden später tot aufgefunden. Es sieht so aus, als sei er von der obersten Ebene eines Parkdecks heruntergesprungen. Martin Bauer, Polizei-Seelsorger, der vier Stunden vorher Walter...

Weiterlesen

Der Polizeiseelsorger ermittelt

Als sich der Polizist Keunert von einer Brücke stürzen will, schreitet der Polizeiseelsorger Bauer ein. Er springt selbst und lässt sich von Keunert retten. Doch Stunden später ist der Polizist tot, es heißt er sei von einem Parkhausdach gesprungen. Bauer überkommen Zweifel, ob er die Situation falsch eingeschätzt hat. Er beginnt selbst zu ermitteln, was im Leben des Polizisten falsch lief.

Der Einstieg in das Buch gelang mir gut, da mir auch die Leseprobe zuvor sehr gut gefallen...

Weiterlesen

Die Rheinbrücke

Der Polizeiseelsorger Martin Bauer wird zu einer Rheinbrücke in Duisburg gerufen. Ein Mann will sich von der Brücke stürzen. Bauer ist ungewöhnlichen Methoden gegenüber aufgeschlossen und manchmal ist eine Aktion besser als eine Reaktion. Und so springt Bauer als erster von der Brücke und wird von dem Mann gerettet, der eben noch seinem Leben ein Ende setzen wollte. Schon am nächsten morgen ist der andere tot, er war Polizist und gegen ihn wurde wegen Korruption ermittelt. Und nun hat er...

Weiterlesen

Ein rundum gelungener Krimi mit viel Lokalkolorit

Zum Inhalt: 
Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Der Seelsorger Martin Bauer soll ihn daran hindern. Er klettert einfach über das Geländer und springt selbst. Überrumpelt springt der Beamte hinterher, um Bauer zu retten. 
Meine Meinung: 
Als erstes hat mir besonders gut gefallen, dass das Buch in meiner Gegend spielt. Dieses Erkennen von Örtlichkeiten macht einfach Spaß. Aber das ist es nicht allein. Das Buch ist spannend...

Weiterlesen

Spannender Pageturner!

Der Polizei-Seelsorger Martin Bauer wird zur Duisburger Rheinbrücke gerufen. Auf dieser Brücke steht ein Polizist, der offensichtlich Selbstmord begehen will. Bauer geht ein großes Risiko ein, kann den Polizisten durch seinen waghalsigen Einsatz allerdings davon abhalten, sich das Leben zu nehmen. Doch wenige Stunden später erfährt der Seelsorger, dass der Polizist nach einem Sturz von einem Parkdeck gestorben ist. Hat er sein Vorhaben dort beendet? Bauer kann das nicht glauben und beginnt...

Weiterlesen

Ein Polizeiseelsorger ermittelt

Der Polizist Walter Keunert will sich von einer Rheinbrücke in Duisburg in die Tiefe stürzen. Seelsorger Martin Bauer wird dazu gerufen. Doch statt dem Mann gut zuzureden, klettert er über das Geländer und springt selbst in der Hoffnung, dass der Polizist ihn retten wird. So geschieht es dann auch, aber einige Stunden später ist dieser Mann tot, vom Deck eines Parkhauses gestürzt. Das Motiv scheint klar, denn gegen ihn wurde wegen Korruption ermittelt. Bauer kann es nicht glauben, dass...

Weiterlesen

Durchgehend spannend

Inhalt: 

Als auf der Rheinbrücke in Duisburg der Polizist Walter Keunert in scheinbar selbstmörderischer Absicht steht,wird der Polizeiseelsorger Martin Bauer zur Unterstützung gerufen. 
Mit einem Trick gelingt es ihm, das Vorhaben zu vereiteln, doch kurze Zeit später ist Walter Keunert tot. Er stürzte vom Dach eines Parkhauses, für die Polizei ein klarer Fall von Suizid, zumal gegen ihn interne Ermittlungen wegen Korruptionsverdacht laufen. 
Als der Pfarrer der Familie...

Weiterlesen

Solider Krimi

Gallert und Reiter haben mit 'Glaube Liebe Tod' einen wirklich guten und soliden Ruhrpott-Krimi verfasst. Es ist der erste Titel der Reihe um den evangelischen Polizeipfarrer Martin Bauer.

Mir gefällt die Idee mit einem Protagonisten als Polizeipfarrer zu arbeiten sehr gut, meines Wissens gibt es bisher keine vergleichbare Krimi-Reihe. Alle Protagonisten sind gut gewählt, der Krimi baut eine solide Story auf, wobei meiner Meinung bei den nachfolgenden Büchern noch Luft nach oben ist,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783548288918
Erschienen:
Mai 2017
Verlag:
Ullstein TB
8.4375
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (48 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 60 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher