Buch

Ananda - Beta - Rachel Cohn

Ananda - Beta

von Rachel Cohn

Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...

Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren "Eltern" zu gefallen - bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir ...

Rezensionen zu diesem Buch

dystopisch, weitreichend

Das neuste Buch von Rachel Cohn führt die Leser auf eine Insel, dem Paradies der Megareichen.
In ihrer Geschichte “BETA” erzählt sie, durch die Protagonistin Elysia, die Geschichte eines Klons.
Diese ergreifenden 416 Seiten sind am 25.Februar 2013 im cbt - Verlag erschienen.
Mein Dank gebührt dem “Buch-Magazin” und dem Verlag für diesen tollen Zeitsprung ins Rezensionsexemplar.

Elysia - sie ist ein Klon und eine Teen-Beta.
Teen Betas gab es zwar schon insgeheim...

Weiterlesen

Freu mich auf Band 2 :)

Eine Insel in dem nur die angesehensten Leute wohnen,  große Häuser und Geld ohne Ende, dort lebt in einem Einkaufsladen die Beta-Jugendliche Elysia.Diese Betas werden auf der Insel wie Sklaven gehalten kann man fast sagen, Sie sind Dienstmädchen, die Männer arbeiten auf Feldern usw.Die Teen-Betas sind aber was neues , es gibt kaum welche von ihnen, den man kann sie nicht einschätzen , genau wie Elysia, sie darf keine Gefühle haben, darf nix schmecken usw. Sie wird gekauft und bekommt eine...

Weiterlesen

Ich lebe, um zu dienen

Elysia ist ein Klon, der dazu geschaffen ist den Menschen zu dienen. Doch sie ist etwas Besonderes: ein Teen-Klon, noch nie ist Dr. Lusardi ein so perfekter Teen-Klon gelungen. Ein Teenager, ohne die unberechenbaren Verhaltensmuster der realen Menschen. Kein Wunder, dass sich Elysia gut verkauft. Im Haushalt des Governors nimmt sie Tochter- und Schwesterstelle ein. Ohne Gefühle, ohne Erinnerungen und ohne die Fähigkeit zu Hinterfragen. Die Realität sieht anders aus: Elysia hat Gefühl und...

Weiterlesen

[REZENSION] "BETA" VON RACHEL COHN

→ INHALT ←

In "BETA" geht es um Elysia die ein Klon ist. Zusammen mit vielen anderen Klonen lebt sie auf der Insel Demesne, die ein Paradies für die Menschen ist.

Nach den Water Wars, bei denen ein Großteil der ursprünglichen Welt zerstört wurde, wurde diese Insel künstlich geschaffen und mit moderner Technik so verändert, dass die Luft besonders sauerstoffhaltig und das Meer sehr sanft ist und sogar eine andere Farbe hat. Nur die reichsten der Reichen haben ein Grundstück auf...

Weiterlesen

Das Ende überschlägt sich

Meine Meinung: 
Zu Beginn hat mich das Buch extrem an "Seelen" erinnert. Ein Klon, der Gefühle und Erlebnisse seines "Wirts" spüren kann. Das hat mich dann doch teilweise an "Seelen" erinnert, auch wenn die Umstände und der Rest der Geschichte natürlich völlig anders sind. 

Der Anfang war noch recht mitreißend, weil man eine ganz neue Welt kennen gelernt hat. Der mittlere Teil war dann leider extrem langweilig und vorallem die Stellen mit Tahir fand ich sehr gezwungen. Bei mir...

Weiterlesen

BETA

Die Water Wars haben das Leben, wie es zuvor war unmöglich gemacht. Alte Städte wurden überflutet und Neue wurden erbaut. Durch neue Erfindungen wurde das Leben an scheinbar menschenfeindlichen Orten möglich. Aber auch in dieser Welt wurde ein kleines Paradies geschaffen.

 

Demesne – eine scheinbar perfekte Welt. Geschaffen für die Reichsten der Reichen, und ihre Familien. Die Luft und sogar das Wasser wurde soweit verändert, dass die Leute gar nicht anders können als ihr Leben...

Weiterlesen

Cohn, Rachel - Beta (Band 1)

Cover und Titel
Zum Titel lässt sich ganz klar sagen: er passt hier perfekt. Elysia ist ein Teenager-Beta-Klon, trägt also eine Schwertlilie auf der Schläfe und besitzt fuchsiafarbene Augen. Somit ist es wohl die Protagonistin, die uns hier vom Cover entgegenblickt.
Das Gesicht ist meiner Meinung nach ebenfalls perfekt gewählt. Es unterstreicht schön das makellose und glatte, wie Elysia immer beschrieben wird.

Meine Meinung
Zu Beginn war ich noch ein bisschen...

Weiterlesen

Gute Idee mit schlechter Umsetzung

Nach den Water Wars wurde die Welt neu sturkturiert. In den Wüsten entstanden Mega-Metropolen und neu geschaffene Inseln dienen der Bevölkerung als neue Siedlungsräume. Die Insel Demesne ist Wohnort der Superreichen. Die Atmosphäre der Insel wurde so verändert, dass die Luft, Wasser und Land absolut rein und perfekt sind – das Leben hier ist, für die, die es sich leisten können, das Paradies. Die Reichen wollen unter sich bleiben, daher sind die Mieten auf und die Transporte zur Insel...

Weiterlesen

Zweite Wahl

Elysia wird als Klon in einem Labor geschaffen. Einziger Lebenssinn dieser seelenlosen Klone ist es, den Menschen auf ihrer Glamour-Insel Demesne ein angenehmes Leben zu bereiten.

Aber Elysia wurde aus einem verstorbenen Teenager - ihrer First - erschaffen, die Beta-Reihe der geklonten Jugendlichen ist noch nicht erprobt und somit erhält die Käuferin, neben dem ausgefallenen Beta-Klon, auch noch die entsprechenden Warnhinweise dazu.

Schnell stellt sich - zumindest für Elysia -...

Weiterlesen

Totaler Unfug und sterbenslangweilig!

Ich habe selten erlebt, dass jemand aus einer guten Idee so ein flaches, langweiliges, enttäuschendes und widersprüchliches Buch fabrizieren kann.
Elysia ist ein BETA – ein Klon einer First (eines Teenagers, der verstorben ist) nur in einer besseren Version. Quasi. Sie hat keine Gefühle und ist seelenlos, gibt keine Widerworte, schmeckt nicht und kann generell nichts tun, was ihrer „Familie“ missfallen könnte. Der perfekte Diener, oder nicht?
Es ist eine Zukunft auf der Insel...

Weiterlesen

Große Enttäuschung...

Sei perfekt.
Oder dich erwartet ein Schicksal,
schlimmer als der Tod.

Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, der geschaffen wurde, um den Menschen zu dienen. Auf der paradiesischen Insel Demesne sorgen gefühl- und seelenlose Klone dafür, dass es den Menschen an nichts fehlt. Als einige Klone erwachen und den Aufstand proben, spürt auch Elysia: Sie ist anders. Sie hat Erinnerungen ihrer First, dem Mädchen, von dem sie geklont wurde. Sie kann schmecken. Sie hat...

Weiterlesen

Beta

Zum Buch:
Elysia ist ein Beta Klon, ohne Gefühle, ohne eigenes Denken, ohne Seele, zumindest wurde sie so programmiert. Elysia kommt in eine Familie und ihr Chip sagt ihr alles, was sie wissen muss. Durch Zufall entdeckt sie das beim Schwimmen ihr Erinnerungsfetzen ihrer First (die Person von der sie geklont wurde) aufblitzen. Auch kommt es noch zu anderen Merkwürdigkeiten, z.B. das Sie Schokolade liebt, obwohl sie eigentlich gar kein Essen schmecken sollte, und die hat Gefühle/...

Weiterlesen

Positiv überrascht

Inhalt:

„Elysia ist ein Klon. Sie dient den Menschen, ohne zu fragen. Sie hat keine eigenen Bedürfnisse. Sie hat keine Gefühle. Doch die Realität sieht anders aus: Elysia hat Gefühle.

Sie ist neugierig. Sie will alles erleben. Auch die Liebe. In ihrer Welt bedeutet das für einen Klon den Tod. Es sei denn, sie kann aus dem Paradies fliehen …“

 

Meine Meinung:

Eine aufwühlende und emotionsvolle Geschichte über die...

Weiterlesen

ein Paradies, eine Unterdrückung

Das neuste Buch von Rachel Cohn führt die Leser auf eine Insel, dem Paradies der Megareichen.
In ihrer Geschichte “BETA” erzählt sie, durch die Protagonistin Elysia, die Geschichte eines Klons.
Diese ergreifenden 416 Seiten sind am 25.Februar 2013 im cbt - Verlag erschienen.
Mein Dank gebührt dem “Buch-Magazin” und dem Verlag für diesen tollen Zeitsprung ins Rezensionsexemplar.

Elysia - sie ist ein Klon und eine Teen-Beta.
 Teen Betas gab es zwar schon...

Weiterlesen

Interessanter Start einer neuen Reihe

Inhalt:
Elysia, Klon eines Teens, erschaffen um zu dienen, wird von einer reichen Familie gekauft und lebt wie ein echtes Familienmitglied. Bis Elysia erkennt, dass nichts so ist, wie es scheint …

Schreibstil:
Der Ausdruck ist passend für ein Jugendbuch und der Schreibstil flüssig und sehr gut zu lesen. Die Geschichte ist spannend geschrieben und beinhaltet immer wieder gute Cliffhanger. Allerdings wurde mir zu Beginn der Geschichte zu viel wiederholt. Es wurden Dinge...

Weiterlesen

Perfect world?

Ein wunderschönes Insel-Paradies hat Rachel Cohn mit Demesne geschaffen. Gesunde Luft, gesundes Wasser, das den Badenden verjüngt, Schokolade ohne Kalorien … um nur einiges aufzuzählen. Aber dieses Paradies ist nur denen vorbehalten, die es sich leisten können. Hier leben nur die Superreichen und die Klone für die Arbeit.

Elysia ist ein Klon, aber kein Arbeitsklon, sondern ein seltener Teenager-Klon in der Testphase … eben eine Beta-Version. Die Autorin lässt Elysia ihre Geschichte...

Weiterlesen

Ich habe mehr erwartet

Im Gegensatz zu den meisten anderen bin ich von dem Buch doch eher enttäuscht. Ich hatte viel mehr erwarte. Mit dem Einstieg in das Buch habe ich mich sehr schwer getan. Ich konnte mich nicht auf die Geschichte konzentrieren, da nur erklärt wurde, wie es auf der Insel Demensia abläuft und wie die Klone sind und was sie machen. Es ist ein sehr langwieriger Anfang und meiner Meinung nach kommt die Geschichte einfach nicht wirklich in fahrt. Sie plätschert so vor sich hin aber in ihren Bann...

Weiterlesen

eine etwas andere Dystopie

Inhalt:

Elysia ist ein Klon, geschaffen um zu dienen, nicht zu fühlen. Sie lebt auf der scheinbar perfekten Insel Demesne, ein Paradies für die Reichsten der Reichen, um das Spielzeug der Familie Bratton zu sein. Doch Elysia hat Gefühle und einen eigenen Willen und sie verliebt sich. 

Meine Meinung:

Rachel Cohn hat einen guten, einfachen und leicht lesbaren Schreibstil. Gerade die recht kurzen Kapitel machten es mir möglich, regelrecht durch das Buch zu fliegen....

Weiterlesen

Beta - Ein toller Scifi Roman

Beta ist ein schöner Science Fiction Roman mit einer, wie ich finde, deutlichen Botschaft. 
Demesne ist eine ganz besondere kleine Insel für die Schönen und Reichen. Die Luft wurde mit Sauerstoff angereichert, das Meerwasser ist besonders Weich und die Leute auf der Insel sind besonders schön.
Da den Inselbewohnern ihre menschlichen Angestellten zu unzuverlässig wurden, haben sie sich Clone erschaffen. Die Clone sind Abbilder verstorbener, und dienen ohne Wenn und Aber. Elysia...

Weiterlesen

Ein spannendes und fesselndes Buch...

Bei diesem Buch möchte ich Nancy H. danken! Sie hatte mir damit einen kleinen Wunsch zum Osterfest erfüllt! Da ich das Cover und den Klappentext sehr ansprechend fand, legte ich auch gleich los und begann zu lesen!

Meine Meinung:
Das Buch wird aus der Sicht von Elysia erzählt, einer sogenannten Teen-Beta, einem Klon von einer verstorbenen Person, ihrer First! Sie berichtet, wie Klone entstehen und was diese so besonders macht! Ebenso erzählt Elysia vom Leben auf der Insel...

Weiterlesen

Eine Geschichte über Klone - eine gute Idee

Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...

Das Cover:
Beta ist für mich ein Coverhighlight 2013. Zu sehen ist eine junge und sehr hübsche Frau. Sie hat fuchsiafarbene Augen und auf ihrer rechten Schläfe ist ein Tattoo zu sehen, das sie als Klon zeichnet. Sie schaut nett in die Kamera, lächelt leicht. Für mich ein wirklich wundeschönes Cover in wundervollen Farben. Viel besser als das englische Originalcover.

Die Geschichte:
Elysia ist anders als andere...

Weiterlesen

Ausbaufähig

Elysia ist ein Teenager-Klon, eine Beta-Version, dazu da, den Menschen der Insel Demense zu dienen. Eines Tages merkt sie, dass sie Erinnerungen ihrere First hat, dem Menschen, von dem sie geklont wurde, was sie ziemlich durcheinander bringt. Dann verliebt sie sich und merkt, dass es noch ein anderen Leben als das ihre gibt, ein Leben in Freiheit.

Die Sprache ist recht einfach und der Schreibstil flüssig, ich habe das Buch wirklich schnell fertig gelesen Die Handlung fing eigentlich...

Weiterlesen

Interessanter Ansatz, aber nicht durchgehend überzeugend

Demesme ist ein Paradies. Die Insel wurde als Lebensraum für die Superreichen geschaffen und es wurde an alle Annehmlichkeiten gedacht. Wasser und Luft wurden so verändert, dass man sich einfach nur wohlfühlen kann. Dies hatte jedoch zur Folge, dass die als Dienstboten angestellten Menschen auch nach kurzer Zeit nur noch ihrem Vergnügen nachgehen und nicht mehr arbeiten wollten. Als Lösung für dieses Problem erschuf man Klone, die genauso aussehen wie Menschen, das ästhetische Empfinden auf...

Weiterlesen

Sehr ruhiger Reihenauftakt

Inhalt

Elysia ist ein Klon – und zwar ein ganz besonderes Modell. Als ein der Ersten ihrer Art erobert als Teen-Beta Modell die Herzen der Menschen. Alles scheint perfekt. Sie darf in einem Inselparadies leben und ihre einzige Aufgabe ist es, ihren Besitzern die Zeit zu vertreiben. Doch Elysia selbst ist defekt. Sie kann Essen schmecken, trifft eigene Entscheidungen und hat vor allem eines – Gefühle. Allerdings darf das niemand erfahren, denn einem defekten Klon droht nur ein...

Weiterlesen

paradiesischer Pageturner

Irgendwann in der Zukunft haben Stararchitekten und Designer die Insel Demesne für die absolute Oberschicht realisiert. Die Luft dort ist mit Sauerstoff angereichert, das Meer violett, mit Schaumkronen und erfrischend und damit diese elitäre Schicht das Ganze auch geniessen kann, werden in einem Forschungslabor Klone hergestellt, die den Menschen dienen. Wenn ein idealer Mensch (First) stirbt, wird er geklont. Er bekommt eine lila Schwertlilien-Tätowierung, fuchsiafarbene Augen, einen...

Weiterlesen

Konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln

Elysia ist ein Klon, genauer gesagt ein Teenager-Klon im Beta-Stadium. Sie lebt auf der Insel Demesne, die einem Paradies gleichkommt, und soll den Menschen dienen. Ihre Aufgabe ist es, ihrer neuen „Familie“ zu gefallen und die ältere Schwester zu ersetzen. Doch hinter den Kulissen der Gesellschaft scheint es nicht ganz so paradiesisch zuzugehen und Elysia hört von Gerüchten über defekte Klone, die menschliche Gefühle entwickelt haben und nun rebellieren. Als sie plötzlich Erinnerungen an...

Weiterlesen

Beta

Meinung: Ich hätte einfach nach Tinas Rezension das Buch gleich verkaufen sollen. Das war ja wirklich total verschwendete Zeit.

Elysia ist ein Teen Beta Klon. Sie wurde erschaffen um zu dienen, was sie auch hervorragend macht. Sie kommt in die Familie des Governer um Mutter und die Kinder zu bespaßen. Schnell merkt sie, dass sie anders als gewollt ist. Sie kann schmecken, hat Gefühle. Ihr kommen Gerüchte über eine Revolte zu Ohren ...

ja gut, aber dann sollte man auch mal...

Weiterlesen

Solide Dystopie mit naiver Protagonistin

Die Erde, irgendwann in der Zukunft: Nach den Water Wars hat sich die Menschheit durch technischen Fortschritt zum vermeintlich Guten weiterentwickelt. Im künstlich verbesserten Inselparadies Demesne leben die Reichen (und Schönen).  Da die Menschen auf Demesne niedere Arbeiten nicht selbst verrichten möchten, werden aus verstorbenen Menschen (den Firsts) Klone geschaffen. Die Klone werden in verschiedene Tätigkeitsbereiche eingeteilt, welche durch Tattoos im Gesicht gekennzeichnet sind und...

Weiterlesen

Nicht schlecht...

Auf Demesne einer Insel für die Schönen und Reichen werden Klone verkauft. Klone, die aus Verstorbenen entstehen, die man so zu 100% recyceln kann. Nur die Gefühle bleiben da natürlich aus. Denn sie sind einzig und allein dafür da, den Menschen auf der Insel zu dienen-in jeder Hinsicht! So ergeht es auch der jungen Elysia, die sich dennoch von den anderen Klonen unterscheidet. Denn sie ist eine Beta. Eine Jugendliche. Eine Testversion, die noch nicht ganz ausgereift ist. Ihre First muss...

Weiterlesen

Empfehlenswert, mit Schwachstellen

Auf den ersten Blick finde ich das Cover sehr gelungen. Das Äußere wurde wirklich passend mit dem der Hauptprotagonistin abgestimmt. Das Tattoo, die Augenfarbe, sogar die Haarfarbe passt. Allerdings war mir nach beenden des Buches die Gesamterscheinung zu unnatürlich, weil ich in der Geschichte eher das Gefühl hatte, dass Elysia eine natürliche Schönheit ist. Trotzdem finde ich die gesamte Farbgestaltung mit Pastelltönen wirklich stimmig.

Elysia wurde geschaffen, um zu dienen. Elysia...

Weiterlesen

Ärger im Paradies?

Inhalt:

„Ich muss ein Spielzeug bleiben, um zu überleben.“ (S. 229)

Auf der paradiesischen Insel Demesne machen sich die Millionäre und Milliardäre ein schönes Leben. Dabei wird die anfallende Arbeit von menschlichen Klonen übernommen, die keinen Willen und keine Gefühle haben. Eigentlich. Denn Elysia, ein Teen-Klon und noch dazu eine Beta, hat Gefühle und weiß genau was sie will: Frei sein. Doch damit gilt sie als defekt und schwebt in Gefahr ausgelöscht zu werden. Elysia hat...

Weiterlesen

Klon-Dystopie mit einigen Schwächen

Für Beta und mich war der Start etwas holprig. Erst wird man Zeuge des Kaufs von Elysia, die die Hauptfigur ist. Dann springt man einige Wochen zurück, nämlich zu dem Zeitpunkt, zu dem Elysia als Klon das Licht der Welt erblickt. Zu diesem Zeitpunkt ist sie 16 und die Replik eines Mädchens, das gestorben ist. Elysia ist eine Beta, eine Testversion, da bisher keine ausgereifte Form von Teenager-Klonen existiert. Sie wohnt auf der Insel Demesne, auf der nur reiche Menschen wohnen, die es sich...

Weiterlesen

Ethische Diskussion in Form eines Romans

Elysia dient als Klon auf der Insel Demesne, einer perfekten Welt, so perfekt, dass die Menschen die Arbeit ablehnen und einfach nur noch entspannen wollen. Genau aus diesem Grund wurden die Klone entwickelt. Sie sollen die menschlichen Arbeiter ersetzen und durch die herausragendes Aussehen und Benehmen die friedliche und ästhetische Welt Demesnes verstärken.
Doch im Paradies ist nicht alles perfekt. Elysia fängt langsam an Gefühle zu entwickeln und je mehr sie fühlt, umso mehr...

Weiterlesen

[Rezension] Beta

Meine Meinung
Geschichte:
Ich finde der Klappentext sagt schon genug, sodass ich keine weiteren Informationen über Inhalt machen muss. Das Thema und die Idee der Geschichte fand ich sehr interessant, und hatte dadurch auch ein paar Erwartungen muss ich zugeben. (Habe ich sowieso meistens, wenn mir das Cover so gut gefällt). Leider muss ich sagen, das die Geschichte zu Teil sehr langatmig war. Langweilig, will ich jetzt nicht sagen, da ich schon unterhalten wurde, aber es ist halt...

Weiterlesen

5 Sterne

Inhalt:

Die paradisische Insel Demesne gehört zu einer Inselgruppe, die nach einem gigantischen Vulkanausbruch unter dem Ozean entstanden ist, Tausende von Meilen von der Küste des Mainlands entfernt. Der Ozean, der diese Insel umspült, wurde von Ingenieuren zu luxoriosen Meerespool umgewandelt, das Meer Ion. Die Luft wurde auch gleich noch verbessert.
Auf der Insel leben nur die super reichen Menschen. Klone wurde geschaffen um den Menschen hier zu dienen. Diese Klone sehen aus...

Weiterlesen

Gescheitert an der Umsetzung

Elysia ist 16 Jahre alt, doch sie lebt erst seit wenigen Wochen. Denn sie wurde geklont. Nun hat ihr Leben ein einziges Ziel: Sie soll einer Familie auf Demesne, einer paradiesischen Insel dienen. Doch Elysia entdeckt bald, dass sie nicht so ist wie die anderen Klone, sondern dass sie Geschmack hat und sogar fühlen kann.

 "Beta" wird aus Elyias Ich-Perspektive erzählt. Sie ist eine Teen-Beta, eine Form von Klonen, die noch nicht völlig ausgereift ist. Elyisa lebt auf der Insel Demesne...

Weiterlesen

Verschenktes Potenzial

BETA hat bei mir sehr gemischte Gefühle hinterlassen. Einerseits finde ich das Konzept und das Setting echt gut, andererseits hat die Protagonistin mich am Ende in die Verzweiflung getrieben und die Liebesgeschichte fand ich leider nicht besonders überzeugend.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Elysia ist anfangs noch etwas befremdlich, weil ihre Denkweise sehr steif ist und sie erst genau lernen muss, wie man sich als normaler Jugendlicher verhält, doch mit der...

Weiterlesen

Nur was für wahre Fans

Elysia ist ein 16 Jährige Beta Teen Klon.
Sie wurde im Labor erschaffen um den Menschen zu dienen.
Allerdings ist sie noch kein ausgereiftes Model nur eine Testphase!
Sie darf keine Wünsche haben oder gar Gefühle.
Dafür haben sie nun mal keine Seele, 
ihr Handeln wird durch einen eingebauten 
Chip bestimmt.

Eigentlich!

Trotz das sie nur eine Beta ist findet sich sofort ein Käufer.
Elysia kommt in eine sehr Reiche Familie auf Demense....

Weiterlesen

Kann den Hype leider nicht verstehen

Die Autorin Rachel Cohn war mir spätestens seit “Dash & Lilys Winterwunder”, das sie zusammen mit David Levithan geschrieben hat, ein Begriff. Von daher war ich besonders gespannt, wie ich den Auftakt ihrer neuen Reihe “Beta” so finden werde. Leider konnte mich das Buch nicht so von sich überzeugen, wie ich es im Vorfeld erhofft habe.

Rachel Cohn hat mich bislang mit ihrem Schreibstil begeistern können, bei “Beta” war dies leider nicht der Fall. Ich weiß nicht, ob es am Plot...

Weiterlesen

Trotz einiger Schwächen eine schöne Story

Beta stand seit bzw eigentlich schon VOR Veröffentlichungstermin auf meiner "Must-Read" Liste. Das Cover ist wunderschön und der Klappentext verspricht eine sehr spannende Dystopie. 

Zufällig gab es das Buch in der Onleihe und ich musste zuschlagen :-) 
Es geht um Elysia, die ein Klon eines verstorbenen Menschen ist. Sie ist etwas besonderes, weil es Klone vor ihr bisher nur im Erwachsenen Alter gab. Sie ist der erste "Teen-Klon". 

Sie wird in einem Laden von der Frau der...

Weiterlesen

Ganz gelungener erster Band der Reihe

Auf mich hat “Beta” einen sehr zwiespältigen Eindruck hinterlassen. Rachel Cohn gelingt es hervorragend, eine kühle künstliche Atmosphäre aufzubauen. Das schafft sie in erster Linie jedoch nicht, wie man annehmen würde, durch die Klone, sondern durch die Oberflächlichkeit der Menschen und die perfekte klinische Welt von Demesne.

Tatsächlich ist die Insel so gut beschrieben, dass einem beim Lesen alles ein bisschen heller vorkommt, weil selbstverständlich gibt es auf Demesne nur gutes...

Weiterlesen

Nicht so meins leider.

"Es ist vielleicht besser, keine Seele zu haben. Dann kann sie einem nämlich nicht langsam abgetötet werden." (S. 361)

Inhalt: Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...

Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle...

Weiterlesen

Zwiegespalten, aber paradiesisch schönes Setting

Elysia ist ein seltener Teen-BETA-Klon und wir von der reichen Governorsfrau der Insel Demesne in einer Boutique erstanden. Elysia soll die kürzlich fürs Studium ausgezogene Tochter ersetzen und den Sohn auf seine militärische Ausbildung vorbereiten. Elysia will wie alle Klone der Insel ihre Aufgabe erfüllen. Es gibt nur ein Problem: Sie scheint »defekt« zu sein, was in der Welt der Superreichen zur sofortigen Abschaltung eines Klos führt. Deshalb behält Elysia ihr Geheimnis. Denn sie kann...

Weiterlesen

Eine faszinierende Idee

Sind Sie reich, vielleicht sehr reich? Sie lieben das leichte Leben und lassen lieber andere für sich arbeiten? Sie würden gerne in einer paradiesischen Umgebung wohnen, umgeben von Wasser und sauberer Luft? Weit weg von den alltäglichen Naturkatastrophen, die seit den „Water Wars“ auf dem Festland – was noch nicht überflutet wurde – toben. Dann sind Sie auf Demesne gut aufgehoben. Hier werden Sie von früh bis spät in die Nacht von Klonen verwöhnt und können die Leichtigkeit des Seins...

Weiterlesen

Interessantes Buch mit kleinen Schwächen

Inhalt: Die Insel Demesne ist ein Paradies. Nur die reichsten der reichsten leben dort und damit keiner von ihnen arbeiten muss, erledigen Klone die Arbeit. Klone haben keine Gefühle und keine Wünsche; sie existieren nur um zu dienen.
Elysia ist eine Teen-Beta. Sie gehört zu den ersten geklonten Teenagern und ist noch in der Testphase. Sie scheint perfekt zu sein und ihre Besitzer, die sie zur Unterhaltung gekauft haben, sind überglücklich mit ihr. Doch dann stellt Elysia fest, dass...

Weiterlesen

Das gewisse Etwas hat leider gefehlt.

Inhalt: 
Elysia ist ein Teen-Beta. Sie wurde von einem toten Mädchen geklont, um den Menschen im paradiesischen Demesne zu dienen. Sie hat keine eigene Seele und auch keine Gefühle. Alles wird durch einen Chip gesteuert. Doch irgendwas stimmt nicht mit Elysia, sie hat all dies und zudem noch Erinnerungen von dem Mädchen, von der sie geklont wurde.

Meine Meinung:
Mit BETA hat Rachel Cohn eine außergewöhnliche Insel geschaffen. Auf dieser Insel wohnen nur die Reichen. Sie...

Weiterlesen

Konnte überraschen und fesseln

Obwohl ich ein Dystopie-Muffel bin, möchte ich fürs Erste einmal sagen, dass mich dieser Roman wirklich überzeugen konnte. Wenn ein Buch dies schafft, dann ist es wohl ein tolles Buch, oder?
Der Einstieg in „Beta“ fiel mir wirklich leicht und die Autorin gibt sich hier gleich sehr viel Mühe, dem Leser die neue und futuristische Welt nahe zu bringen, in der Elysia lebt. Es ist eine befremdliche Welt und doch wirkt sie so echt und realistisch. Dies kann man vor allem dem tollen...

Weiterlesen

Solider Auftakt

Kurzbeschreibung (Amazon): 

„Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...
Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie...

Weiterlesen

Sehr plastisch.

Auf einer Insel, die so perfekt ist, dass schon wieder Langeweile aufkommt, wird Elysia als Spielgefährtin gekauft um die Familie Bratton zu unterhalten. Elysia ist eine sehr hübsche Klonin und verdammt klug noch dazu. Sie war mir als Protagonistin sehr sympathisch und hat eine tolle Wandlung durchgemacht. Anfängliche Schwierigkeiten beim Verstehen waren zu Beginn des Buches noch das größte Problem. Am Ende macht sie sich eher selber Gedanken darüber, wie sie ihre Gefühle verstecken soll....

Weiterlesen

Selbst im Paradies gibt es Fehler

INHALT

Elysia lebt in einer perfekten kleinen Welt auf einer perfekten kleinen Insel voller Leute, die nach Perfektion streben. In einer Welt, in der alles, was nicht perfekt ist, gefürchtet wird. Für Elysia selbst könnte das den Tod bedeuten, denn sie ist ein Klon, geschaffen, um zu dienen. Sie soll nicht fühlen, sie soll nicht begehren, sie soll einfach nur dienen. Doch Elysia ist kein gewöhnlicher Klon: sie ist der erste Teenager, noch in der Beta-Phase des Experimentes – und sie...

Weiterlesen

Gutes Thema, laue Umsetzung

Inhalt:

Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, ein noch nicht komplett ausgereifter Versuch,
geschaffen um den Menschen auf der Luxus-Insel Demesne zu dienen.

Klone haben keinen eigenen Willen, keine Gefühle, keine Empfindungen und Bedürfnisse.
Nur ein implantierter Chip versorgt sie mit Informationen über die Gepflogenheiten, Emotionen und Gesten der Menschen. Als Elysia von der selbstsüchtigen Mrs. Bratton entdeckt wird, ist schnell klar, das diese den...

Weiterlesen

...Alles in allem ein gutes Buch ,mit für mich persönlich, kleinen Mängeln zum Ende hin.

Kurzbeschreibung:

Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...
Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat...

Weiterlesen

Sehr interessante Idee...

Der Einstieg in das Buch gestaltet sich als sehr einfach. "BETA" erzählt die Geschichte von Elysia. Sie ist ein Klon und das Ebenbild ihrer First, nach der sie erschaffen wurde. Sie wurde im Labor gezüchtet, von Dr. Lusardi. Ohne Gefühle, Emotionen und eigenen Willen, denn alles was sie wissen muss, sagt ihr ihr eingepflanzter Chip. Sie ist eine 16 jährige Teen-Beta, ein Modell in der Testphase und somit eine der ersten Klone, die nach einem jugendlichen Vorbild erschaffen wurde. Ihr...

Weiterlesen

Gute Idee - schlechtes Ende

Elysia ist eine Teen-Beta, der neue Wunsch von Eltern, deren Töchter weggezogen sind. Sie möchte ihren "Eltern" gefallen, macht alles was sie wollen und ist ihnen eine gute Tochter. Doch dann entdeckt sie, dass es auch defekte Klone gibt und diese Gefühle haben. Als sie beginnt Visionen zu haben und merkt, dass Essen ihr schmeckt, bekommt sie Angst ...

Ach Elysia, du hast mit am Anfang so gut gefallen. Und auch das du dich später weiterentwickelst und mit mir deinem neuem Ziel...

Weiterlesen

Rezension: Rachel Cohn - BETA

Rachel Cohn hat in "BETA" eine absolut faszinierende und erschreckende Welt erschaffen, die einerseits fast schon paradiesisch anmutet, wenn man jedoch hinter diese Fassade blickt, erkennt man, dass hier der eher der schöne Schein gewahrt werden soll und es im Hintergrund doch ziemlich grausam zugeht. Die Insel Demesne, die für superreiche Menschen geschaffen wurde, ist perfekt und bietet den auf ihr lebenden Menschen den absoluten Luxus sich um nichts mehr kümmern zu müssen. Selbst die Luft...

Weiterlesen

Solide Dystopie mit schwacher Lovestory

ZUR AUFMACHUNG

 Die Idee des Covers gefällt mir gut, wobei ich das Model auf dem Originalcover aus unerfindlichen Gründen unsympathisch finde. Der Gesichtsausdruck in der deutschen Version ist sehr viel sanfter. Wobei mir da das Tattoo nicht ganz so gut gefällt. Der Titel ist natürlich toll. 

ZUM BUCH

Die Idee konnte mich von Beginn an packen: Ein kleines Paradies namens Demesne, dessen Perfektheit für die Superreichen dieser Welt vorbehalten ist und dessen...

Weiterlesen

Beta

Elysia ist ein Teenager, jedoch kein normaler. Denn sie ist geklont und lebt bei einer der reichsten Familien auf Demesne, einer paradiesischen Insel. Sie muss nur einen Zweck erfüllen: ihren Mitmenschen zu gefallen. Elysia merkt jedoch, dass dies nicht ihre Bestimmung ist, wie sie eingeredet bekommt oder auf ihrem internen Speicher nachlesen kann. Sie hat Gefühle und verliebt sich auch. Doch dies darf keiner mitbekommen, sonst gilt sie als defekt – und ein defekter Klon wird abgeschaltet....

Weiterlesen

Ein scheinbar perfektes Paradies...

Elysia ist ein Klon. Erschaffen wurde sie aus einem kürzlich verstorbenen Menschen mit dem Zweck, auf der Luxusinsel Demesne ihren Dienst zu verrichten. Hier wohnen die reichsten Menschen der Erde in riesigen Anwesen mit der neuesten Technik, umgeben von der besten Luft und speziellem Wasser. Echte Menschen eignen sich als Diener auf Demesne nicht, denn unter den dortigen Verhältnissen würden sie ihre Arbeit viel zu langsam verrichten oder e gänzlich verweigern. Klone wie Elysia werden daher...

Weiterlesen

Klasse Idee, tolle Story, lediglich die Umsetzung ist nicht so ganz gelungen!

Demesne ist eine Insel, unabhängig vom Mainland, auf der nur die Reichsten und Angesehensten Menschen der ganzen Welt leben können. Die Luft ist dort reiner als sonst wo, die Lanschaft schöner und sogar was Wasser besser. Die Menschen die dort leben werden von einer starken Zufriedenheit ergriffen und geben sich daher nicht mehr mit menschlichen Arbeitskräften ab, sondern lassen Klone für sich arbeiten, die keine Gefühle, keine Rechte und keine eigene Meinung haben. Elysia ist so ein Klon....

Weiterlesen

Tolle Idee, mittelmäßige Umsetzung

Inhalt

Elysia ist der erste geklonte Teenager auf der Insel Denesme, eine Beta. Sie wurde entwickelt, um den Menschen auf der Insel zu dienen. Ihre einzige Aufgabe ist es, ihrer neuen Familie, den Menschen, die Elysia gekauft haben, zu gefallen.
Doch plötzlich muss Elysia entdecken, dass bei ihrer Herstellung etwas schief gelaufen ist. Eigentlich sollen Klone keine Gefühle empfinden können, doch bei Elysia ist es anders. Sie kann Essen schmecken, sie hat Emotionen und sie hat...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
416 Seiten
ISBN:
9783570161647
Erschienen:
Februar 2013
Verlag:
cbt
Übersetzer:
Bernadette Ott
6.88158
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.5 (76 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 173 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher