Buch

Kuckucksmörder - Raimon Weber

Kuckucksmörder

von Raimon Weber

Vater, Mutter, Kind

Sie sind die perfekte Familie. Glauben alle. Nur er nicht. Er beobachtet sie. Verfolgt sie. Kennt ihre dunkelsten Geheimnisse. Denn er sieht jeden Schritt. Jeden Schlag. Bis er eines Tages selber zuschlägt. Die Familien als Geisel nimmt. Die perfekten Familienväter verschwinden spurlos. Doch keiner sieht etwas. Keiner weiß etwas. Nur die schwerkranke Polizistin Eva Flessner hat einen Verdacht. Was sie nicht ahnt: Er beobachtet auch sie ...

Rezensionen zu diesem Buch

kranker Psycho mit Helfersyndrom

Falk Stucke stellt die Hautfigur dar. Bis heute leidet er unter seiner Kindheit. Er will anders als sein nazistischer Vater sein und Menschen, die unter ebensolchen Tyrannen leiden müssen helfen …

Dem Autor gelingt es sehr gut die kranke Psyche von Falk und seine daraus resultierenden Taten zu beschreiben. Man kommt als Leser dadurch schnell in die Handlung hinein. Dabei hat es mir auch gut gefallen, dass zwischendurch immer wieder Rückblenden aus Falks Kindheit eingearbeitet waren....

Weiterlesen

Kuckucksmörder

Meinung über das Cover:
Das Cover dieses Buches finde ich nicht sonderlich spektakulär. Es ist ein Ei zu sehen, aus dem vermeintlich gleich ein Küken schlüpft mit ein paar Blutstropfen daneben. Im Buchladen hätte es nicht gleich meine Aufmerksamkeit bekommen.

Eigene Inhaltsangabe:
Die Polizistin Eva Flessner findet ihre Freundin und deren Familie tot im Haus auf. Die Mutter erstochen, die Kinder erstickt und der Ehemann übel verstümmelt. Wer tut so etwas? Eva war sich...

Weiterlesen

Flüssig geschrieben

Die Polizistin Eva Flessner möchte nach einem besorgten Anruf der Mutter ihren besten Freundin in deren Wohnung nach dem Rechten sehen. Daraufhin findet sie die ganze Familie tot vor. Bestialisch ermordet. Während ihre Kollegen im Dunkeln tappen macht sie sich selbst auf die Spur. Ohne zu wissen, dass sie bei ihren Ermittlungen dem Täter schon begegnet ist...

Von Beginn an ist für den Leser klar wer der Täter ist. Das tut der Geschichte allerdings keinen Abbruch. Man bekommt einen...

Weiterlesen

Gut geschrieben, mit einigen Schwächen

Der Klappentext versprach einen ungewöhnlichen und spannenden Thriller. Leider hat dieser einige Schwächen.

Die wenig sympathische und oft unglaubwürdig handelnde Eva Flessner schaffte es nicht, Empathie zu wecken. Und da bereits ab der Mitte des Buches die Identität des Täters bekannt wurde, fiel auch dieses Überraschungsmoment weg. Sehr schade.

“Kuckucksmörder” kann sich aufgrund der Grundidee und des guten Schreibstils des Autors noch knapp aus der Masse der...

Weiterlesen

Ganz guter Krimi (auch wenn man den Täter schon kennt)

Die Verkehrspolizistin Eva Flessner bekommt einen Anruf von der betagten Mutter ihrer Freundin Petra. Diese bittet sie, bei Petra und ihrer Familie einmal vorbeizufahren. Normalerweise erledigt Petra einmal wöchentlich die Einkäufe ihrer Mutter, doch dies hat sie nun versäumt und sich auch nicht bei ihrer Mutter gemeldet. Zudem kann man Petra und ihrer Familie auch nicht telefonisch erreichen. Obwohl Eva Flessner gesundheitlich nicht auf dem Damm ist, begibt sie sich zu Petras Haus. Sie hat...

Weiterlesen

Ein richtig guter Thriller

Die perfekte Familie. Eine Mutter die für ihre Kinder da ist und ein Vater der alle liebevoll umsorgt. Das ist das Idealbild des Mörders. Wie bei den Waltons. Doch hier geht es um die anderen Familien. Die bei denen der Vater so ist wie der eigene Vater war – bis er kommt um sie zu retten.

Kuckucksmörder hat mich begeistert. Gut, hier handelt es sich nicht um den „typischen“ Verlauf eines Thriller und die Identität des Mörders wird bereits recht früh bekannt gegeben, aber hier hat...

Weiterlesen

Absolut empfehlenswert

Vater, Mutter, Kind
Sie sind die perfekte Familie. Glauben alle. Nur er nicht. Er beobachtet sie. Verfolgt sie. Kennt ihre dunkelsten Geheimnisse. Denn er sieht jeden Schritt. Jeden Schlag. Bis er eines Tages selber zuschlägt. Die Familien als Geisel nimmt. Die perfekten Familienväter verschwinden spurlos. Doch keiner sieht etwas. Keiner weiß etwas. Nur die schwerkranke Polizistin Eva Flessner hat einen Verdacht. Was sie nicht ahnt: Er beobachtet auch sie …
 
 
Meine...

Weiterlesen

Mein Leseeindruck

~~Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Ein Ei, aus dem offenbar gerade ein Küken schlüpfen möchte. Spartanisch, aber doch sehr ansprechend. Dazu kommt noch die rote, eindrucksvolle Schrift. Ein eyecatcher in jeder Buchhandlung.

Aber kommen wir zunächst zur HANDLUNG:
Prolog: Ein Mann wird gefangen gehalten und genötigt ein Geständnis zu schreiben. Ein Geständnis, in dem er sich eindeutig als Täter bezeichnet und beschreibt. Um den Mann gefügig zu machen, wird er...

Weiterlesen

Kuckucksmörder

Ich hab das Buch gewonnen und bin sonst nicht die Krimileserin, aber ich hab versucht das Buch mit allen Sinnen zu lesen. Das Cover ist sehr passend zum Titel.Auch die Leseprobe hat mich an und für sich überzeugt, Leider ist ziemlich schnell vorhersehbar wer der Mörder ist, auch von der Ermittlerin hätte ich mehr erwartet.O.K. sie ist krank, abergleich einen xbeliebigen Mann derart zu vertrauen, daß man praktisch erstmal blind ist. Gottseidank kommt sie ja noch drauf. Spannung läßt auch zu...

Weiterlesen

Es ist nicht alles Schwarz und Weiß

Auf den ersten Blick sind sie eine perfekte Familie. Alle glauben was sie sehen oder was sie sehen wollen. Aber einer, ihr heimlicher Schatten, sieht hinter die Fassade der glücklichen Familie. Er beobachtet jeden Schritt, jeden Schlag, jeden Fehltritt. Er kennt ihre dunklen Geheimnisse und eines Tages kann er sich nicht mehr zurückhalten, schlägt selbst zu. Er nimmt die Familie als Geisel, doch der Familienvater verschwindet komplett, wird separiert. Niemand kann es sich erklären, keiner...

Weiterlesen

Erwartung übertroffen

Ich sollte mit wirklich angewöhnen, an ein Buch keine allzu hohen Erwartungen mehr zu stellen, sondern völlig unvoreingenommen heranzugehen. Auf diese Weise wird man häufig positiv überrascht. Bei diesem Buch ging es mir genau so. "Kuckucksmörder" ist schon ein seltsam anmutender Titel, bei dem man sich zu Beginn nicht viel vorstellen kann, eigentlich erkennt man auch erst ganz am Ende des Buches, was mit dieser Überschrift überhaupt gemeint ist. Der Roman ist in zwei einfache und...

Weiterlesen

Gnadenlos spannend

Der Kuckucksmörder beginnt mit einem brutalen Kapitel: Robert, eingesperrt und misshandelt, soll ein Geständnis schreiben. Aber er kann die Erwartungen seines Peinigers nicht genügen und so wohl nicht auf Rettung hoffen… Trotzdem kann man nach dem Prolog nicht aufatmen, es geht direkt mörderisch weiter! Die kränkliche Polizistin Eva Flessner findet die übel zugerichteten Leichen ihrer Freundin und deren Familie, worauf sie schwört, alles dafür zu tun, um den Mörder zu fassen. Und dann ist da...

Weiterlesen

Klischeehaft und enttäuschend, wenig Spannung

Eine scheinbar perfekte Familie wird auf bestialische Weise ermordet. Ausgerechnet die beste Freundin der ermordeten Frau findet die Leichen und wird so Teil der Ermittlungen und entwickelt eine sondere Beziehung zu dem Mörder. Denn der Killer sieht sich auf einer Mission und hat nicht vor aufzuhören. Er hat schon eine neue Familie ausgesucht, der er helfen möchte.
Der Plot hat mich schnell begeistert. Die Idee und der Titel machten mich neugierig und versprachen viel. Leider wurde...

Weiterlesen

Ungewöhnlicher Kriminalroman

~~Polizistin Eva Flessmann ist beunruhigt, als die Mutter ihrer besten Freundin Petra sie anruft, weil sie schon so lange nichts mehr von ihrer Tochter gehört hat. Eva fährt zu Petras Haus, um nach dem Rechten zu sehen. Dort angekommen, erlebt sie den Schock ihres Lebens, die gesamte Familie wurde bestialisch umgebracht. Obwohl Eva nur Streifenpolizistin ist, drücken ihre Kollegen beide Augen zu und sie ermittelt parallel zur Mordkomission auf eigene Faust. Schnell stellt sich heraus, dass...

Weiterlesen

Super

Das Buch "Kuckucksmörder" von Raimon Weber hat ein sehr schönes Cover. Durch der Geschichte, kann man das sehr gut nachvollziehen und weiß worauf es sich bezieht. Die wichtigsten Charaktere sind:
Eva, die mit Leib und Seele Schutzpolizistin ist. Ihre beste Freundin Petra, die sie seit der Kindergartenzeit kennt.
Falk ein Sicherheitsbeamter bei einer Geschäftsstraße.
Lisa, die Ehefrau von Thom. Sie musste sehr viel mitmachen. Dennoch zeigt sie ihren Mut.
Thom, der...

Weiterlesen

Anders, aber mit Spannung und einer Prise Klischee

Eva Flessner, eine Polizistin mit persönlichen Problemen, findet ihre Freundin Petra und deren Familie ermordet vor und begibt sich auf die Suche nach dem Mörder, der sich schon einer anderen Familie zugewendet hat. Aber Eva ist ihm auf den Fersen, wie auch umgekehrt. Dabei entdeckt Eva, dass bei der Familie ihrer Freundin nicht alles so rosarot war, wie sie gedacht hat.

Es geht äußerst spannend und brutal los. Eva ist eine Frau und Polizistin, die eine Menge seelischen Ballast mit...

Weiterlesen

Kuckucksmörder

Eva ist Polizistin. Sie findet ihre beste Freundin Petra, deren Mann Robert und die beiden Kinder Hannah und Sebastian ermordet in deren Wohnung vor. Eva schwört sich, den Mörder zu finden, auch wenn dies nicht in ihrer Zuständigkeit als Schutzpolizistin fällt.

Mein Leseeindruck:

Dieser Thriller ist anders als viele andere Thriller, denn er wird vorwiegend aus der Perspektive des Mörders erzählt und hat zudem ein - für mich - sehr überraschendes und kein typisches Ende.

...

Weiterlesen

Strafe

Die Polizistin Eva Flessner findet ihre Freundin und deren Familie ermordet auf. Das geht ihr natürlich sehr nahe und sie versucht den Mörder zu finden, obwohl das nicht ihr Fall ist.

Falk Stucke ist Sicherheits-Chef in einem Einkaufszentrum. In seiner Kindheit hat er erleben müssen, wie ein dominanter Vater seine Mutter quälte und misshandelte. Daher suchte er Zuflucht bei der heilen Familie „Die Waltons“. Auch in seinem Job muss er ein Auge für Menschen haben. Er sieht sich als...

Weiterlesen

Aus der Perspektive des Mörders erzählt

Vater, Mutter, Kind und Tod ... der Aufhänger sagt voraus, worum es geht. Das ist aber nicht das Ziel unseres Protagonisten, Falk, der es sich aufgrund eigener furchtbarer Erlebnisse in der Kindheit zur Aufgabe gemacht hat, Familien von ihren prügelnden Männern und Vätern zu befreien.

Zunächst lernen wir einen eher unscheinbaren, gerechten und sympathischen Mitarbeiter einer Securityfirma in einem Shoppingcenter kennen. Auch Eva, Polizistin und schwerkrank, wird uns vorgestellt. Dann...

Weiterlesen

Die Idee hätte mehr hergegeben ...

Ein spannender Einstieg, der absolut Neugier auf mehr macht. Ich war sofort gefesselt von der Kaltblütigkeit des Peinigers und wollte wissen, was ihn zu seinen Taten antreibt!
Fasziniert blätterte ich nach dem Epilog weiter und durfte Eva, die Polizistin, kennenlernen. Sie ist sehr sympathisch, man meint gleich sich Sorgen über ihre unbekannte Krankheit machen zu müssen. Was steckt dahinter, warum klärt sie es nicht auf? Man leidet weiter mit ihr, als sie eine grausige Entdeckung...

Weiterlesen

Lass uns Familie spielen…

Ich lese ja doch eher selten Thriller, weil es mich da immer so sehr gruselt, aber in der kalten Jahreszeit kommt es dann doch mal vor, dass ich es wage.

"Kuckucksmörder" ist das erste Buch von Raimon Weber für mich, daher machte ich mich völlig unvoreingenommen ans Lesen.

Bereits der Prolog führt einen vor Augen, dass dieser Thriller ganz sicher keine leichte Kost werden wird. Eva Flessner ist Polizistin und findet ihre Freundin und deren Familie ermordet vor. Wer kann nur...

Weiterlesen

Etwas wenig Spannung

Als Eva Flessner einen Anruf von der Mutter ihrer besten Freundin bekommt, die ihr mitteilt, dass sie ihre Tochter vermisst, ist Eva sofort zur Stelle.
Mit einem Zweitschlüssel kommt sie in das Haus, wo sie zu ihrem Entsetzen die ganze Familie tot auffindet. Sie informiert ihre Kollegen von der Polizei, die fortan in dem Fall ermitteln, beschließt aber, selbst nicht lockerzulassen, bis sie den Mörder gefasst hat.

Falk Stucke arbeitet bei der Security eines großen...

Weiterlesen

Wo bleibt die Spannung?

Polizistin Eva Flessner erlebt einen schweren Schicksalsschlag: Ihre beste Freundin sowie deren Mann und zwei Kinder werden ermordet. Die Tat bringt ans Licht, dass die Familie nicht so glücklich war, wie es nach außen schien. Während Eva versucht, den Täter zu finden, hat dieser bereits eine neue Familie im Blick, der er zu einem besseren Leben verhelfen möchte...

Der Klappentext verspricht mehr, als das Buch halten kann. Eine ermittelnde Polizistin und ein Täter, der auch sie im...

Weiterlesen

durchnittlich mit vertanen Potential

~*Spoiler*

Der Titel ist sehr passend und das Coverbild gefällt mir auch.

Die Kapitel sind eher kurz.

Der Schreibstil ist gut, das Buch ist flüssig zu lesen und man kommt schnell voran.

Ich fand die Charaktere ein bisschen oberflächlich. Ich hätte gerne mehr die Verzweiflung der misshandelten Frauen gespürt und die Angst der gefangenen Männer. Bei Eva hatte ich einen widersprüchlichen Eindruck. Sie war mir eigentlich sympathisch, aber ich konnte nur den Kopf...

Weiterlesen

Unterhaltsam mit etwas Luft nach oben bei der Spannung

Inhalt:

„Sie sind die perfekte Familie. Glauben alle. Nur er nicht. Er beobachtet sie. Verfolgt sie. Kennt ihre dunkelsten Geheimnisse. Denn er sieht jeden Schritt. Jeden Schlag. Bis er eines Tages selber zuschlägt. Die Familien als Geisel nimmt. Die perfekten Familienväter verschwinden spurlos. Doch keiner sieht etwas. Keiner weiß etwas. Nur die schwerkranke Polizistin Eva Flessner hat einen Verdacht. Was sie nicht ahnt: Er beobachtet auch sie …“

Meine Meinung:

Der...

Weiterlesen

Kuckucksmörder

Das Buch ist empfehlenswert und lässt sich gut lesen. Der Schreibstil ist meiner Meinung angenehm und flüssig. Man kann den Personen gut folgen.
Die ersten Kapitel waren sehr spannend zu lesen. Leider hat sich dann keine weitere Spannung aufgebaut, so dass es eher ein gleichbleibendes Maß an Spannung war. Was mir persönlich nicht gefallen hat, ist dass man schon ziemlich zu Anfang weiß wer der Mörder ist. Die Geschichte ist dann eher über die Handlung des Mörders und behandelt auch...

Weiterlesen

Gut, aber nicht so spektakulär wie erwartet

Rückentext:
Sie sind die perfekten Familien. Glauben alle. Nur er nicht. Er beobachtet sie. Verfolgt sie. Kennt ihre dunkelsten Geheimnisse. Denn er sieht jeden Tritt. Jeden Schlag. Bis er eines Tages selber zuschlägt - als er die Familien als Geisel nimmt und die perfekten Familienväter spurlos verschwinden. Keiner sieht, was er tut. Niemand weiß etwas. Nur die schwerkranke Polizistin Eva Flessner hat einen Verdacht: Was sie nicht ahnt: Er beobachtet auch sie...

Meine Meinung...

Weiterlesen

Der Kuckuck setzt sich ins Nest

Schon eine LP dieses Buches hatte mir gut gefallen und das Gesamtwerk hat diesen Eindruck bestätigt. Gleich zu Beginn des Buches muss ein misshandelter Gefangener ein Geständnis verfassen. Die Verkehrspolizistin Eva Flessner wird von der Mutter ihrer besten Freundin gebeten mal nach dem Rechten zu schauen, da sich die Tochter nicht gemeldet hat. Als sie die gesamte Familie ermordet vorfindet muss sie schnell merken, dass vieles nicht so war, wie sie immer dachte. Und dann ist da noch Falk...

Weiterlesen

Ein Kuckuck nistet sich ein

In "Kuckucksmörder" bekommt das Spiel "Vater, Mutter, Kind" aus Kindertagen eine ganz andere Bedeutung. Man nehme ein Frau, ein Kind oder auch mehrere Kinder, einen gewalttätigen Mann und beobachtet sie. Man sieht genau hin und bemerkt Dinge, die selbst für Außenstehende nicht sichtbar sind. Deine eigene Kindheit ist geprägt durch häusliche Gewalt und dein Ziel ist es, den Mann auszuschalten, der seiner Familie diese Demütigungen, diesen Schmerz hinzufügt. Du bist selbst Opfer gewesen und...

Weiterlesen

Ein Thriller, der anders ist als das , was wir kennen. Er hat seine Höhen und Tiefen und besticht durch Intensität.

Aufbau und Handlung:

Eva Flessner findet ihre beste Freundin Petra und ihre Familie ermordet vor. Besonders ihr Mann war bestialisch zugerichtet.
Kurz darauf erfahren wir den nächsten Fall.
Der Täter hält eine weitere Familie gefangen.
Gibt es für die Familie eine Chance auf Rettung?

Kennt ihr das?
Ihr lest ein Buch und sofort nach der ersten Seite wisst ihr, daß es richtig gut werden wird.
So erging es mir bei diesem Buch.
Es ist ein...

Weiterlesen

Fremde Nester...

Der Kuckuck ist im Tierrreich ein unangenehmer Genosse. Das Ei in ein fremdes Nest gelegt, macht sich der Vogel anschließend von dannen, und das Junge, einmal ausgebrütet, wirft auch noch die rechtmäßigen Kinder der Stiefeltern aus dem Nest, um sich dick und rund füttern zu lassen.
In diesem Buch geht es auch um fremde Nester. Allerdings werden nicht die Jungen aus dem Nest geworfen, sondern die Väter. Eines ist diesen Vätern gemein: hinter der gutbürgerlichen Fassade schlagen sie...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
288 Seiten
ISBN:
9783548285344
Erschienen:
November 2014
Verlag:
Ullstein TB
7.53846
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 50 Regalen.

Ähnliche Bücher