Rezension

Amüsant

Bauer Giles von Ham - J. R. R. Tolkien

Bauer Giles von Ham
von J. R. R. Tolkien

Bewertet mit 4.5 Sternen

Mit viel Glück vertreibt Bauer Giles einen tollpatschigen Riesen von seinem Land. Fortan gilt er im Dorf als Held, und der König, der von diesem Erfolg gehört hat, schickt ihm einen lobenden Brief und ein Schwert. Als dann ein leibhaftiger Drache auftaucht, verzagen selbst die Ritter des Königs und der Ruf nach dem Helden vom Dorf wird immer lauter...

Bauer Giles ist ein Held wider Willen, der wie der Hobbit Bilbo eigentlich am liebsten gemütlich zu Hause bleibt. Von den Umständen wird er zum Handeln gezwungen und macht das Beste daraus. 

Diese Ausgabe erzählt in der Einleitung die Entstehungsgeschichte. Das Vorwort ist ein Pseudovorwort, in dem ein fiktiver Herausgeber eines alten Textes spricht. Es folgt die Textversion, die Tolkien selbst veröffentlichen ließ; anschließend die erste noch unausgearbeitete Version. Der Entwurf einer Fortsetzung schließt sich an; diese wurde aber nie ausgeführt. Der Text wird begleitet von den Illustrationen von Pauline Baynes, die auch schon für die Erstausgabe verwendet wurden; zusätzliche Bilder schließen sich in einer "Galerie" an. Die Anmerkungen erläutern einige Wörter, z.B. die lateinische Herkunft, und manche Anspielungen Tolkiens. 

Dieses kleine Büchlein ist ein Schmuckstück: Das kleine, handliche Format mit den vielen Schwarz-Weiß-Zeichnungen, die einen unterhaltsamen Text illustrieren - den ein Kind als Abenteuergeschichte lesen kann, während ein Erwachsener sich über die Anspielungen amüsiert.