Rezension

Böse Leute - Dora Held (Hörbuch)

Böse Leute, Audio-CD - Dora Heldt

Böse Leute, Audio-CD
von Dora Heldt

Bewertet mit 2 Sternen

Inhaltsangabe

Sylt wird von einer mysteriösen Einbruchserie erschüttert: Nicht die millionenschweren Luxusvillen der Touristen werden überfallen, sondern die Häuser älterer, alleinstehender Frauen. Die Polizei ist ratlos. »Ungehörig« findet das der frisch verrentete Ex-Hauptkommissar Karl Sönnigsen und bietet sich an, den ehemaligen Kollegen unter die Arme zu greifen – was ihm prompt ein Hausverbot seines Nachfolgers einbringt. Gut, dann muss es eben anders gehen: Mit seinem Freund Onno, Chorschwester Inge und Strohwitwe Charlotte stellt Karl ein mit allen Wassern gewaschenes Ermittlerteam auf die Beine. Und schon bald verfolgt das findige Rentnerquartett eine erste heiße Spur ...

Böse Leute ist der neue Krimiroman von Dora Held, dass ich hier als Hörbuch rezensiere. Da ich ein großer Fan von ihren Romanen bin, war ich auf diesen Krimi sehr neugierig und der Klapptext versprach mir spannende Unterhaltung. Leider wurde ich enttäuscht.

Das Hören dieses Buches empfand ich als sehr anstrengend. Die Autorin, die ihr Werk selber liest, sprach bzw. las sehr schnell und man konnte ihr kaum folgen. Dafür dass es ein Krimi sein sollte, las Dora Held sehr emotionslos. Ab und an kam mal etwas Emotionen hoch, aber leider war es nur ein kurzes Intermezzo. Dadurch blieb die Spannung auf der Strecke und die Geschichte plätscherte munter vor sich her. Schade! Vielleicht wäre hier ein Hörspiel mit verschiedenen Personen vorteilhafter gewesen. Aber nicht nur die Geschichte litt, sondern auch die Charaktere. Jede Person blieb farblos und wirkten gleich. Man konnte sich nicht mit ihnen anfreunden, geschweige denn richtig zuordnen.

 

Für mich war dieses Hörbuch leider vergeudete Zeit. Keine spannende Unterhaltung und durch wirkte es sehr langweilig. Vielleicht werde ich dem Buch noch eine Chance geben.