Rezension

Das Mirakelbuch – Historische Erzählungen aus dem Westerwald

Das Mirakelbuch - Michaela Abresch

Das Mirakelbuch. Historische Erzählungen aus dem Westerwald
von Michaela Abresch

Bewertet mit 5 Sternen

In ihrem ersten eigenen Erzählband bietet die Autorin 12 historische Erzählungen, die allesamt im Westerwald spielen. Schon am Anfang des Buches finden wir eine gezeichnete Karte, in die die Ortschaften und Städte die Vorkommen eingezeichnet sind. So bekommt der Leser gleich einen Überblick, wo die genannten Orte liegen. Ein Leser, der wie ich oder die Autorin aus dem Westerwald kommt, hat das Gefühl sich durch die Vergangenheit seiner Heimat zu bewegen.

In 12 Erzählungen mit dramatischem Hintergrund und leider nicht immer mit Happy End lässt sie die Geschichte die einst hätte so stattfinden können vor den Augen des Lesers aufleben. Am Ende des Buches gibt die Autorin zu jeder Geschichte, der Zeit in der sie spielt und dem Ort einen kurzen historischen Abriss.

Ich konnte mich gut in die jeweiligen Charaktere einfühlen, habe ihren Trauer und auch ihre Freunde gespürt. Wortgewand nahm Michaela Abresch mich mit auf eine Reise durch die Geschichte meiner Heimat. Ich hoffe sehr bald mehr von ihr zu lesen.