Rezension

Ein goldener Schatz

Das Midas-Komplott - Boyd Morrison

Das Midas-Komplott
von Boyd Morrison

Bewertet mit 4.5 Sternen

Meinung

Da ich für die Regenbogen Challenge diesen Monat ein gelbes Buch lesen musste, habe ich das „Midas-Komplott“ gewählt. Ich wurde nicht enttäuscht. Nach langem habe ich mal wieder einen Thriller gelesen, welcher sich mit der Sage um den Midas Schatz beschäftig. Tyler und Stacy führt ein unbekannter Anrufer zusammen, der von ihnen verlangt mittels eines Rätsels eine Bombe zu entschärfen. Dies ist allerdings nur der Anfang einer gefährlichen Schatzsuche, denn ihnen stellen sich immer wieder Hindernisse in den Weg. Darunter auch die italienische Mafia, die sich ebenfalls den Schatz aneignen möchte.
Die Geschichte ist auf jede Seite packend und fesselt einen regelrecht ans Buch. Den Protagonisten wird kaum Luft zum Atmen geboten, denn schon längst hat ein Wettlauf mit der Zeit begonnen. Die Geschichte beschäftigt sich hier hauptsächlich mit den Rätseln Archimedes, der sie zum Schatz des Midas führen soll. Wer die Sage um den goldenen König kennt, weiß das alles was er berührte zu Gold wurde. Jedoch handhabt der Autor diese Gabe ein wenig anders, er erklärt sie sich durch Wissenschaft und logischen Fakten.
Zu den Rätseln und archäologischen Aspekten kommen actionreiche Szenen, wie Schießereien, Verfolgungen aber auch Entführungen. Am Ende nimmt die Handlung dann noch mal rasant an Tempo zu. Man hat beim Lesen selbst schon das Gefühl, man stecke mit in diesem Abenteuer, somit fiebert man mit den Protagonisten und hofft das alle es überleben und heile aus dieser Sache herauskommen. Der Schreibstil trägt hierzu bei, dass man zügig voran kommt und die Seiten wie ein Film vorm Auge vorbei ziehen.   

Fazit

In Kombination mit Wissenschaft und Archäologie wird aus diesem Buch ein actionreicher Thriller, der einem Film in nichts nach steht. Für mich absolut lesenswert und unterhaltsam.