Rezension

Ein schöner Reisebericht durch die unterschiedlichsten Buchhandlungen

In 60 Buchhandlungen durch Europa - Torsten Woywod

In 60 Buchhandlungen durch Europa
von Torsten Woywod

Bitte nicht wundern, meine Bewertung ist leider bei der E-book Ausgabe gelandet. Ich habe 4 1/2 Sterne von 5 vergeben.

Da dies mein erster Reisebericht ist, kann ich natürlich keinen Vergleich zu anderen machen, aber ich denke, dass dieses Buch auf jeden Fall die Reiselust fördert. So ist es zumindest bei mir der Fall.

Nur kurz zur Aufmachung.
Die Ausgabe ist gebunden und sogar fadengeheftet, sowie mit einem Lesebändchen versehen. Das macht das Ganze gleich etwas edler und ich mir gefällt das sehr. Minimal größer, als ein normales Taschenbuch liegt es gut in der Hand und das Cover zeigt ganz deutlich, worum es geht: Bücher. Und der Titel präzisiert das noch einmal: Buchhandlungen in Europa.

Leseeindruck:
Nicht wie ein typischer Roman geschrieben, aber das habe ich bei einen Reisebericht auch nicht erwartet, ließ es sich trotzdem flüssig lesen. Die verschiedenen Details über die Buchhandlungen, vermischt mit Informationen vom Reiseweg und unterschiedlichsten Personen, denen Torsten begegnet ist, runden den Bericht ab. Ich bin der Ansicht, dass es sich lohnt, wenn man sich Zeit für die einzelnen Abschnitte lässt. Nach jedem Text das Bild oder die Bilder dazu betrachten und das Gelesene zu verarbeiten. Natürlich kann man auch alles in einen Rutsch durchlesen, aber dann setzt man sich der Gefahr aus, dass zu vieles durcheinander gerät.
Die Buchempfehlungen aus jedem Land am Ende der Kapitel gefallen mir sehr und ich habe mich gefreut, dass ein oder andere Buch selber schon gelesen oder zumindest wiedererkannt zu haben.
Hin und wieder gibt es ein paar Randnotizen. Diese würde mir noch besser gefallen, wenn sie nicht im nebenstehenden Text nochmal auftauchen würden. Dies bezieht sich nicht auf alle Randnotizen, aber dort, wo es vorkommt, bleibt das Gefühl, als hätte es nur eine Lückenfülleraufgabe.

Die Bilder:
Der Reisebericht ist mit vielen schönen Bildern gespickt. Schade nur, dass nicht zu jeder Buchhandlung wenigstens ein Bild dabei ist. Das hätte ich mir doch sehr gewünscht. Denn auch wenn die einzelnen Buchhandlungen immer sehr detailliert beschrieben werden, so fehlt mir bei den bildlosen Berichten doch nochmal die Verdeutlichung durch eben jenes Bild. Mir ist bewusst, dass ich in diesem Fall noch den Rückbezug zur Reiseseite auf Facebook habe, aber im Buch selbst wären sie noch viel passender. Es kann auch sein, dass die Veröffentlichung im Buch nicht erwünscht war, dies wiederum kann ich mir jedoch nur schwerlich vorstellen.

Fazit:
Im Großen und Ganzen habe ich es jedoch sehr genossen die einzelnen Buchhandlungen auf diese Art kennen zu lernen und ich werde noch öfters durch die Berichte blättern und die verschiedenen Fotos bewundern. Sollte ein Reisebericht über die zweite Reise erscheinen, dann gerne mit mehr Bildern, aber den Schreibstil beibehalten. Ich habe es sehr gerne gelesen.

Kommentare

Nach der LR weg kommentierte am 10. Januar 2017 um 10:51

Ich hätte mir auch wenigstens ein ganz kleines Foto zu jeder Buchhandlung gewünscht...