Rezension

Eine gelungene Fortsetzung

Ein ganz neues Leben - Jojo Moyes

Ein ganz neues Leben
von Jojo Moyes

Bewertet mit 5 Sternen

Das Buch ist eine direkte Fortsetzung von „Ein ganzes halbes Jahr“.

 

18 Monate nach Wills Tod steckt Lou in ihrem Leben fest. Ein mieser Job, eine lieblos eingerichtete Wohnung, die kein richtiges Zuhause ist, einsam, mit wenig Kontakt zu ihrer Familie.

Lou ist nach London gezogen um neu anzufangen und doch will das nicht so recht klappen. Erst als eine kleine Unachtsamkeit ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt und ein junges Mädchen vor ihrer Tür steht, beginnt Louisa wieder zu leben.

 

Der Schreibstil ist, wie von Jojo Moyes nicht anders zu erwarten, leicht, locker, flüssig. Großartig zu lesen und einfach zu folgen.

Ich lese unglaublich gerne Fortsetzungen, weil ich immer unbedingt wissen möchte, wie es mit den Personen weiter geht (Ich verstehe dich Hazel!).

Auch diese Fortsetzung hat mich nicht enttäuscht. Ich brauchte ein paar Kapitel um rein zu finden, aber dann hat mich das Buch gefangen genommen. Großartige neue Charaktere und natürlich auch die liebgewonnenen aus dem ersten Band. Ich bin sooo glücklich, dass Lou und Nathan in Kontakt stehen und wie wichtig sie einander sind. Das finde ich unglaublich süß, eine tolle Idee, Jojo!

Das Buch hat nichts vom Witz und Charme eingebüßt und hat mich ein ums andere Mal zum Lachen gebracht. Aber es war auch traurig und herzzerreißend.

Schön, dass Will immer noch präsent war und wir so nicht ganz auf unseren lieben Will verzichten mussten.

 

Ich habe das Buch gerne gelesen und freue mich bereits auf die Fortsetzung mit Lou und Nathan.