Rezension

Diese Rezension enthält Spoiler. Klicken, um alle Spoiler auf dieser Seite lesbar zu schalten.

Eine neue Variante über das Zusammenleben von Mensch, Vampir und Vampirjägern

Geteiltes Blut dot Com (Geteiltes Blut 1) - Alexa Coletta

Geteiltes Blut dot Com (Geteiltes Blut 1)
von Alexa Coletta

Bewertet mit 4.5 Sternen

meine Buch- und Leseeindrücke:

Zum Cover kann ich sagen, dass mich genau dieses und der Titel auf das Buch aufmerksam gemacht haben. Da es sich ja hierbei um ein eBook handelt, gehen die farblichen Aspekte dann leider verloren. Was ich persönlich sehr schade finde! Hier haben es dann die Leser besser, die auf einem Tablet lesen.

Eine genaue Seitenzahl anzugeben wird schwierig, da jeder in einer anderen Schriftgröße liest. Lassen sie sich aber gesagt sein, dass man nur so über die Seiten dahinfliegt.

Die Autorinnen Alena Coletta und Alexa Coletta verstehen es in einem sehr schönen, flüssigen und in sich stimmigen Schreibstil, den Leser mit auf die Reise zu nehmen, durch eine abenteuerliche Geschichte.

Man findet das Buch in der Kategorie Jugend/Fantasyromane. Carlsen Impress gibt das Lesealter mit ab 14 Jahre an. Dieser Empfehlung kann ich nur zustimmen, denn für jüngere Leser ist der Inhalt weniger geeignet.

 

ein kleiner Einblick in die Handlung:

Was machst Du, wenn Du mit einer angeblich negativen Familiengeschichte groß wirst? Wie entscheidest Du Dich, wenn Du die Möglichkeit hast, doch noch zur großen Familie zu gehören?

Was machst Du, wenn Du merkst, es war vielleicht doch die falsche Entscheidung aus der noch mehr falsche Entscheidungen entstanden sind?

Wie machst Du weiter?

Falls ihr jetzt neugierig geworden seit, was es mit allen diesen Fragen auf sich hat, dann lest dieses Buch und Julie's Geschichte!

 

meine ganz persönliche Meinung:

Vorab möchte ich anmerken, dass ich ein riesiger Bram Stoker und Anne Rice Fan bin. Trotzdem kann ich mich ohne Vorbehalte auf neue Lektüre in diese Richtung einlassen und auch fair bewerten.

Für mich war das Lesen dieses eBooks eine ganz neue Erfahrung, da es das Erste war, was ich überhaupt gelesen habe. Ich musste dabei feststellen, dass ich wirklich ein absoluter Printbuchleser bin aber das nur am Rande. Leider gibt es aber diese Buchreihe nur als eBook und ich wollte diese unbedingt lesen und wurde absolut nicht enttäuscht.

Man wird gleich zu Beginn sofort ins Geschehen geworfen und taucht ab der ersten Zeile in die Geschichte ein.

Ich hatte zwar auf Seite 62 bereits einen Verdacht, was der Spannung aber keinen Abbruch tat. Selbst als ich dann erfahren habe, dass ich richtig gelegen habe wurde es niemals langweilig. Für mich persönlich war zwar einiges vorhersehbar jedoch besteht ja die Kunst darin, den Leser trotzdem zu halten und dies ist den beiden Autorinnen wirklich gelungen.

Mir persönlich war und ist Val am sympathischsten. Vielleicht liegt es daran, dass ihn etwas unberechenbares umgibt und man einfach merkt, da muss noch mehr sein, was ihn ausmacht. Lex hat zwar auch etwas undurchschaubares jedoch nicht in dem Maß wie Val. Der absolute Unsympath bei mir ist eindeutig James. Vielleicht muss er aber auch einfach mal nur geschüttelt werden um aufzuwachen. Wer weiß. Bei Julie ist es schwierig für mich. Momentan muss ich es beschreiben mit, nicht Fisch nicht Fleisch. Das trifft es wohl am ehesten. Sie ist hitzköpfig und oftmals unüberlegt und doch hat sie das Herz am rechten Fleck. Ich bin gespannt wie es mit ihr in Band 2 weitergeht.

Für mich waren alle bisher vorkommenden Personen sehr farbig und absolut vorstellbar aufgrund der Beschreibung. Ich muss aber dazu sagen, dass bei mir nur wenige Worte ausreichen um meine Fantasie anspringen zu lassen, sodass Bilder in meinem Kopf entstehen. Vielleicht braucht da manch anderer noch mehr Informationen, jedoch denke ich, dass auch Leser mit weniger Vorstellungskraft eigene Personen vor ihrem inneren Auge sehen können und ein richtiger Film beim lesen abläuft.

Eine spannende Geschichte die einen mitfiebern lässt und man gar nicht mehr aufhören möchte zu lesen weil man wissen will wie es weitergeht. Aus alten Verbündeten werden scheinbare Feinde. Neue Freundschaften entstehen und zu manchen Personen ist und bleibt das Verhältnis zwiegespalten. Hatte ich schon erwähnt, dass auch die Gefühle zum Teil ziemlich verrückt spielen um nicht zu sagen, sich verselbstständigen. Wer kennt nicht den Spruch „Wo die Liebe hinfällt!“. Der Leser darf sich überraschen lassen an manch einer Stelle der Geschichte.

Beim Ende dachte ich nur, oh Gott, nein und nun? Wie soll das weitergehen?

Ein absolut gelungener Einstieg, der trotzdem noch Raum nach oben lässt. Ich bin sehr gespannt auf Band 2 der Reihe, „Geteiltes Blut Messenger“.

 

Fazit: Dieses eBook kann ich, ohne Bedenken, jedem Leser ans Herz legen, der Geschichten mit und rund um Vampire mit Freude verschlingt. Spannung und Nervenkitzel sind hier garantiert! Selbst wer wie ich ein reiner Printleser ist, sollte sich dieses Werk nicht entgehen lassen und vielleicht haben wir ja Glück und es erscheint irgendwann einmal noch als richtiges Buch! Wünschenswert wäre es. Ich vergebe 4,5 Blutstropfen als Leseempfehlung!

© by Lesesumm auf LB/mehrBüchermehr.... auf WLD?