Rezension

Einfach (und) wundervoll

Ein Monat auf dem Land
von J. L. Carr

Bewertet mit 5 Sternen

Dieses Buch war wohl eines der kurzlebigsten Weihnachtsgeschenke die ich je bekommen habe. Schon früh am zweiten Weihnachtsfeiertag hatte ich es ausgelesen. Aber es war mindestens genauso schön wie kurzlebig!

Erstmal hat dieser Roman ein wunderschönes Cover, dass man einfach gerne anschaut und anfasst. Das Blatt in Vogelform könnte ich ewig betrachten und einfach und klar gehaltene Cover liebe ich ja sowieso. Dabei wirkt das Buch ob der wenigen Gestaltung nicht kalt, sondern so schön und einladend, wie die Geschichte, die darin steckt.

Carr schafft es mit einfachen Worten ein Gefühl von Sommer, Wärme und satten Augusttagen zu erschaffen, dass es eine wahre Freude ist. Die dörfliche Ruhe und die Sommerhitze wirken nicht nur auf Hauptcharakter Tom Birkin entspannend. Besonders gefallen hat mir Birkins Arbeit: Der Restaurator legt in der Dorfkirche ein mittelalterliches Fresko frei. Zum einen liebe ich seit meinem Studium gerade mittelalterliche Kunst, zum anderen ist seine Arbeit als so klar und befriedigend beschrieben, dass sie sich perfekt in den Ton des Romans einfügt. Essen, schlafen und den Tag ansonsten in Ruhe und mit der eigenen Hände Arbeit verbringen. Ein moderner Traum vieler gestresster Menschen.

Es passiert hier gar nicht viel, trotzdem hat Carr eine kurzweilige Geschichte geschrieben. Birkin und Moon, der Pfarrer und seine Frau sowie die verschiedenen Dorfbewohner sind plastisch, lebendig und mit viel Einfühlungsvermögen beschrieben. Dorf und Landschaft hat man beim lesen klar vor Augen. Auch schafft es die Geschichte zu berühren. Mit Heilung, mit Schönheit, mit zarter Liebe und Einfachheit. Ein Monat auf dem Land ist einfach ein Buch zum wohlfühlen. Fast eine Schande, dass es erst jetzt, über 20 Jahre nach seiner Entstehung, in deutscher Übersetzung erschienen ist.

Kommentare

naibenak kommentierte am 27. Dezember 2016 um 20:37

Ach wie schön^^ da muss ich gleich mal gucken, ob es schon auf meiner WuLi ist- muss da unbedingt drauf ;-) Danke dir!

katzenminze kommentierte am 28. Dezember 2016 um 00:37

Un be dingt! ;)

wandagreen kommentierte am 27. Dezember 2016 um 20:53

Aber es ist so kurz!

katzenminze kommentierte am 28. Dezember 2016 um 00:38

Kurz und gut! :)