Rezension

Einfach zu blutrünstig und unglaubwürdig

Die Rache der Polly McClusky
von Jordan Harper

Bewertet mit 3 Sternen

Inhalt :Polly Mc Clusky ist elf Jahre alt, als überraschend ihr Vater vor ihr steht. Nate ist aus dem Gefängnis ausgebrochen , um ihr Leben zu retten. Er hat sich mächtige Feinde gemacht und auf polly ist ein Kopfgeld ausgesetzt. Auf der Flucht durch Kalifonien werden Vater und Tochter zu einem starken Team . Nates Unterweisungen machen das schüchterne Mädchen zu einer selbstbewussten Kämpferin. Und durch Pollys Scharfsinn halten sie den Vorsprung von ihren Verfolgern. Doch lassen die sich wirklich abschütteln ?

Meine Meinung :

Irgendwie hatte ich nach der "Leseprobe " einen spannenden Thriller erwartet ! Bin leider recht enttäuscht worden , da im ersten Drittel des Romans fast nichts "Aufregendes " passiert und danach kommt es erst zur Sache !

Stellenweise zu blutrünstig und dazu kommt die Vorgehensweise eines "elfjährigen Mädchens " , die zur einer "Kämpferin " ausgebildet (von ihren Vater ) wird  - scheint mir recht unglaubwürdig !

Fazit : Absolut nichts für zartbesaitige Leser  - wer gerne Actionfilme ( Kino )liebt , der wird hier voll auf seine Kosten kommen !

Wie gesagt , mein Geschmack war es nicht , aber dafür sind die "Geschmäcker " auch so unterschiedlich !