Rezension

Eintauchen in eine magische Welt voller Intrigen

Grischa - Goldene Flammen, 5 Audio-CDs - Leigh Bardugo

Grischa 01: Goldene Flammen
von Leigh Bardugo

Bewertet mit 5 Sternen

Grischa: Goldene Flammen (erstes Buch) von Leigh Bardugo, gelesen von Cathlen Gawlich, erschienen im Silberfisch Verlag am 24. August 2012 als Hörbuch in einer gekürzten Ausgabe.

Alina und Maljen wachsen als Waisen auf und sind die besten Freunde auf der Welt. Alina wird zukünftig Kartographin sein, Maljen der wohl beste Fährtensucher der Welt. Auf dem Weg durch die düstere Schattenflur um ihre Ausbildung zu beenden werden die Beiden angegriffen und in ihrer Not und Verzweiflung greift Alina auf eine alte Macht in ihr die sie immer geleugnet hat zurück und verteidigt sich und ihren Freund. Das ruft sofort einen der Grischa, so nennen sich die Magier dieser Welt, auf den Plan. Er beschützt Alina und lässt sie ausbilden.

Auf der einen Seite bin ich von der Idee hinter dem Buch sehr angetan gewesen, auf der anderen Seite ist die Story wieder einmal hässliches ungeliebtes Entlein welches unsterblich in ihren Freund verliebt ist, der bombastisch aussieht und ständig an geflirtet wird, findet ihre Bestimmung als Retterin und wird natürlich zum wunderschönen Schwan. Gut, Fantasy Geschichten sind die heutigen Märchen und die „Prinzessin“ ist zwangsläufig immer verzweifelt und wunderschön.

Ich hatte viel von dem neuen Buch von Leigh Bardugo gehört und dachte mir, dass ich hier eine Einführung in die Welt finde was auch auf behutsame Weise stattgefunden hat. Die Welt ist russisch angehaucht mit russischen Namen, einem Zar, Intrigen und Machtgier.

Ich finde es schade, dass ich nur eine gekürzte Hörbuchversion bekommen konnte, die ist dafür aber grandios von Cathlen Gawlich gelesen, wobei man immer etwas das Gefühl hatte, dass sie einen trockenen Mund hatte. Klare Leseempfehlung.