Rezension

gute Geschichte, nur leider vorhersebar

New York Diaries – Claire - Ally Taylor

New York Diaries – Claire
von Ally Taylor

Bewertet mit 3 Sternen

Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?

 

Ich fand die Geschichte okay. Mir gefällt leider der Schreibstil der Autorin nicht, es ist teilweise zu oberflächlich und ich finde June kommt viel zu kurz, obwohl sie Claire´s beste Freundin ist. Es sind auf jeden Fall schöne Szenen dabei. Besonders hat mir das Skizzenbuch gefallen, eine sehr schöne Idee.  Obwohl ich finde, dass das Ende vorhersehbar war, fand ich es dennoch spannend. Ich habe von Seite zu Seite gewartet, das es zwischen Danny und Claire zum Kuss kommt. 
An sich ist es eine gute Geschichte für zwischendurch.