Rezension

hat mir überhaupt nicht gefallen

Gänsehaut - Es wächst und wächst und wächst ... - R.L. Stine

Gänsehaut - Es wächst und wächst und wächst ...
von R.L. Stine

Bewertet mit 1.5 Sternen

R.L. Stine – Gänsehaut, Es wächst und wächst und wächst...

 

Evan soll 14 Tage bei Großtante Kathryn bleiben, doch darauf hat der Teenager mal überhaupt gar keine Lust. Er hat zwar seinen Hund Trigger dabei, aber alles betteln hilft nicht. Zu allem Überfluss hat Tante Kathryn eine Menge komisches Zeug, Bücher mit Zauberei und eine fiese Katze, die ihm und Trigger das Leben schwer macht. Unterhalten mit der seltsamen alten Frau geht auch nicht, da sie taub ist.

Als er mit Trigger einen Spaziergang macht trifft er Andrea, die „Doof“ ganz cool und toll findet, und das scheinbar ihr Lieblingswort ist. Sie gehen zusammen einkaufen und entdecken in einem Laden eine Dose Monsterblut...

 

Tja, was soll ich sagen: „Doof“ trifft es schon ganz gut.

Hier wäre die Buchversion sicherlich deutlich spannender und gruseliger gewesen als die Hörbuchversion, denn die Synchronsprecherin von Andrea hat ganz schön an meinen Nerven gezogen. Ich konnte mir das Mädchen sehr gut vorstellen, denn ich bin mir sicher, dass die Stimmgeberin ihren Charakter sehr gut beschrieben hat, dennoch kann ich diese erzwungenen langgezogen, fast schon dämlichen Akzent dieses Mädchens nichts abgewinnen.

Evan dagegen war sehr anschaulich beschrieben, wirkte lebendig und auch wenn er ein wenig trotzig und langweilig rüberkam, hat seine Figur einen gewissen Charme und passte in die Geschichte.

Insgesamt wirkten die Figuren gut ausgearbeitet, bei Tante Kathryn kam so ein leichter Grusel auf als sie mit dem blutenden Messer an die Tür kommt, aber das war es dann schon.

Leider konnten die Synchronsprecher und auch die musikalische Untermalung sowie die Hintergrundgeräusche keine Spannung und noch weniger Grusel hervorheben, sodass die Story einfach nur langatmig, unspektakulär und gähnend langweilig war.

Das Haus und die anderen Schauplätze sind sicherlich gut beschrieben, aber dass reißt es leider auch nicht raus.

Hier hat das Hörspiel leider überhaupt keine Freude bereitet und für mich persönlich war es einfach verschenkte Zeit.

Dabei ist die Grundidee gar nicht mal so übel, und ich denke als Print hätte mir die Story wirklich gefallen können.

 

Das Cover passt zur Reihe und spricht sicherlich die jüngeren Leser an.

 

Fazit: hat mir überhaupt nicht gefallen als Hörspiel.