Rezension

Inizas Flucht - sehr spannender SF

Die Krone der Sterne
von Kai Meyer

Bewertet mit 4 Sternen

Inhalt/Klappentext:
Ein dramatisches Weltraumabenteuer im Breitwandformat voller Action und Magie von Bestsellerautor Kai Meyer. Das galaktische Reich von Tiamande wird von der allmächtigen Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht. Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord einer Weltraumkathedrale auf die Thronwelt gebracht werden. Ihr heimlicher Geliebter Glanis, der desillusionierte Kopfgeldjäger Kranit und die Alleshändlerin Shara Bitterstern tun alles, um den Plan der Hexen zu vereiteln. Im Laserfeuer gewaltiger Raumschiffe kämpfen sie um ihre Zukunft – und gegen eine kosmische Bedrohung, die selbst die Sternenmagie der Gottkaiserin in den Schatten stellt.

Meine Meinung:
Sehr spannender SF Roman. Er hat mich sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist sehr modern und entführt die Phantasy des Leser in die Unendlichen Weiten des Weltraumes. Der Autor hat mit der genauen Beschreibung der Umgebung mein Geschmack genau getroffen. Die Geschichte ist spannend und emotionsgeladen. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Sie sind sympatisch und tiefgrundig geschrieben. Sie haben alle ihre größeren und kleineren Macken. Die Geschichte ist sehr spannend und konnte mich mehrmals überraschen. Ganz besonders gut fand ich die Intrigen die im Laufe der Zeit geschmiedet wurden. Iniza ist mein absoluter Favorit. Sie wirkt naiv und unschuldig dabei hat sie es Faustdick hinter den Ohren. Ihre Gegner können sie nicht einschätzen und tappen deswegen oft in eine Falle. Der Umgang mit den anderen Crewmitgliedern finde ich sehr spannend. Der Schluss ist etwas vorhersehbar und dennoch gefällt er mir sehr gut. Es sind noch sehr viele Fragen offen. Ich freue mich schon wenn ich den nächsten Band in meine Finger bekomme.

Mein Fazit:
Toller SF. Ein bisschen erinnert er mich an die PR-Reihe. Dieser Teil ist sehr spannend und hat tolle Protas. Ich kann dieses Buch bzw. Reihe wirklich jedem SF-Liebhaber empfehlen.