Rezension

Intensive Lovestory

Zurück ins Leben geliebt
von Colleen Hoover

Bewertet mit 3.5 Sternen

Inhaltsangabe

Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

Das Cover
 

Ich finde das Cover ganz nett. Es ist eher romantisch gestaltet, wobei ich sagen muss das mir die Amerikanische Cover Version um längen besser gefällt.

Aber am allerschlimmsten finde ich den Titel "Zurück ins Leben geliebt" erinnert mich eher an ein Buch welches meine Oma lesen würde. Ich hab das Buch nur gelesen, weil es von Colleen Hoover stammt und nicht weil mich Cover und Titel angesprochen haben. Bei dem Titel war es mir auch unangenehm es in der öffentlichkeit zu lesen :/

 

Meine Meinung

Der Aufbau der Geschichte ist sehr geschickt. Hauptsächlich geht es um die Story zwishen Tate und Miles. Zwischendrin gibt es immer wieder Rückblicke zu Miles Geschichte. Man bekommt Stückchenweise einblicke in seine Vergangenheit. So ist es nicht ein ganzer Packen an Informationen die man bekommt.

Eine schöne Idee.

Miles seelenleben wird auseinander genommen, während Tates Seelenleben sehr eindimensional bleibt. Ich hatte nicht wirklich das Gefühl etwas über Tates leben zu erfahren. Das fand ich schade.

Wie beide Charaktere sich näher kommen ist intensiv und anziehend, einfach schön.

Es lies sich flüssig lesen und war vom Schreibstil sehr angenehm.

Nicht Colleen Hoovers bestes Buch, aber trotz allem ein sehr gelungenes- wie ich finde.