Rezension

Jahreshighlight 2017!

Izara - Julia Dippel

Izara
von Julia Dippel

Bewertet mit 5 Sternen

INHALT:

Die 18jährige Ariana Morrison lebt als Scheidungskind bei ihrer labilen Mutter und besucht eine Elite-Schule voller Schnösel auf die sie ihr reicher, aber verhasster, Vater zwingt. Und als wäre das nicht genug schleppt ihre beste Freundin sie seit neustem auch noch zu einem Theaterkurs, an dem deren derzeitiger Schwarm teilnimmt. Rückblickend für Ari das reinste Paradies! Denn ihr Leben ändert sich dramatisch als sie ohne Vorwarnung von übernatürlichen Wesen angegriffen wird, die versuchen sie zu töten – unter ihnen Lucian. Für ihn ist Ariana die Tochter seines Erzfeindes bis er erkennt, dass sie in ein Netz aus Intrigen, Verrat und Machtspielchen verstrickt wurden. Und das mitten in einer verborgenen Gesellschaft in der sie von nun an um mehr als nur ihr Leben kämpfen müssen…

 

EIGENE MEINUNG:

Ich nehme es gleich vorweg: Dieses Buch ist eines meiner persönlichen Jahreshighlights 2017!!!

Ich lese wahnsinnig gerne Fantasie, durchaus auch mit jugendlichen Protagonisten, aber in den letzten Monaten habe ich dabei vor allem viel Einheitsbrei, teilweise ausgedehnt auf mehrere Bände, und darin wenig Tiefgang gefunden. Bis mir „Izara“ in die Hände gefallen ist – was für ein Glücksgriff! Erst beim Versinken in diese Geschichte habe ich wieder gemerkt, was mich ursprünglich an Fantasybüchern so fasziniert hatte, was ich daran so geliebt habe, wie diese Geschichten mich fesseln konnten und wie viel Abklatsch mir dabei in letzter Zeit über den Weg gelaufen ist. Oft war es nicht mehr als eine lahme Liebesgeschichte zwischen perfekten Protagonisten (oder Bad Boy + Mauerblümchen) mit einem Hauch Fantasy um das Genre zu rechtfertigen.

Dieses Buch aber hat für mich so viel Herz und mich auf kürzeste Zeit so vollkommen in seinen Bann gezogen! Begonnen hat es mit diesem wundervollen Cover! Zu sehen ist der Ausschnitt eines Gesichts – nachdenklich, stark, aber auch vorsichtig wirkt es auf mich! Nicht wie die Massen an netten Prinzessinnenbildchen auf anderen Büchern... Um das Gesicht herum sieht man glimmende Elemente mit Lichtreflexen – diese wirken als wären sie ein steter Funkenflug. Auch die Farbgebung passt für mich perfekt zum Titel. Dieser ist in einer ruhigen Schrift gehalten!

Der Einstieg ins Buch ist mir durch den flüssigen und angenehmen Schreibstil sehr gut gelungen. Besonders gefallen hat mir dabei, dass man zusammen mit Ari ins Geschehen geworfen wird und erst nach und nach dazulernt! Zu Beginn kann somit manches etwas verwirrend wirken, aber genau diesen Aufbau von Geschichten mag ich unheimlich gerne! Die Veränderungen die sich um Ariana herum auftun werden dann jedoch super gut, mit von mir sehr geliebten Vergleichen (ich sag nur Jedi-Rat und Robocop ;) ), beschrieben! Auch „Kleinigkeiten“ wie die tollen Kapitelüberschriften konnten mich begeistern!

Die Charaktere sind ein weiterer Punkt, warum ich diese Geschichte einfach lieben muss! Ari ist weder rundum perfekt, noch die hilflose Jungfrau. Und dem Himmel sei Dank: Sie stellt Fragen! ;) Lucian ist dann natürlich voll meins: Schon ein bisschen Bad Boy und echt scharf! Aber Ari geht gut mit ihm um, schwindet nicht von Entzücken dahin, ist schockverliebt und lässt ihn alles regeln! Die beiden bilden ein tolles Team und werden dabei von vielen weiteren Charakteren unterstützt! Diese bleiben dabei nicht blass und im Hintergrund wie in anderen Büchern. Ein reines Schwarz oder Weiß ist hier nicht gegeben. Jeder einzelne bereichert dabei die Erzählung und wird geht einem mit seiner eigenen Geschichte ans Herz! Auch bei der Vorstellung der Personen nimmt sich die Autorin Zeit. Wem es zu lange dauert oder wer noch mal einen Überblick braucht findet auf der Homepage zum Buch jedoch allerlei Hilfe: http://izara.de/

Besonders ansprechen möchte ich noch den schönen Humor im Buch! Dabei gibt es aber auch genügend ruhige, harte oder anrührende Szenen. Es hat einfach so viel Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und ich bin wahnsinnig froh darüber, dass es weitere Bände geben wird! Dabei muss man keine Angst vor einem erschreckenden Cliffhanger haben und trotzdem bin ich davon überzeugt, dass der nächste Teil bei mir einziehen wird! Ebenso bin ich sicher, dass dies ein Buch ist, bei dem man auch beim nochmaligen Lesen wieder Neues entdeckt oder weitere Zusammenhänge begreift!

Passend für ein Buch mit jugendlichen Charakteren ist eine gewisse Anziehung zwischen den Charakteren natürlich Thema. Allerdings muss man sich keine Sorgen über explizite erotische Szenen machen, wenn das nichts für einen ist! Genauso wenig gibt es hier aufgesetzte Dramen!

Jetzt könnte ich noch ewig weiter schreiben, über die Hintergründe (von Religion zu Weltgeschehen), über die übernatürlichen Wesen in der Geschichte oder die vielen Zitate die in meine Sammlung gewandert sind. Aber erlebt es selbst – ich kann es Euch nur ans Herz legen! <3

 

FAZIT:

Eines meiner absoluten Jahreshighlights! Fantasy wie sie sein sollte: Mit einer spannenden, faszinierenden, originellen Grundidee, Tiefgang, tollen (Haupt- und Neben-)Charakteren ohne reines Schwarz/Weiß, Humor, Überraschungen, Spannung, Action… Ach was rede ich: Hier ist alles drin, vor allem viel Liebe der Autorin, und noch so viel mehr!