Rezension

langatmig und langweilig

Das Mädchen - Stephen King

Das Mädchen
von Stephen King

Bewertet mit 0.5 Sternen

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um eine vollständige Lesung, 7 CDs, 450 Minuten Laufzeit. Ich fands für den Anlass ganz passend, habe mir das auf meinen MP3-Player überspielt und auf eine längere Wanderung mitgenommen. Die neunjährige Trisha entfernt sich auf einem Ausflug von Mutter und Bruder und verirrt sich im Wald. So weit, so gut. Und vielversprechend. Stephen King ist bekannt als Meister des subtilen Horrors, auch hier zieht er erzähltechnisch alle Register. Die Naturbeschreibungen sind glänzend. Allein die Story kann dabei nicht mithalten. Die ist nämlich einfach viel zu dünn. Und für die Länge des Romans erst recht. Die Kleine verläuft sich, sieht sich den Gefahren der Natur ausgesetzt, hat Angst, stürzt, wird von Mücken zerstochen, trinkt schales Wasser, verirrt sich weiter, isst giftige Beeren, übergibt sich, denkt an Baseball, verfolgt die Übertragungen, die Walkman-Batterien gehen zu Neige, sie halluziniert sich ihren Lieblingsspieler herbei und ist kurz davor, den Verstand zu verlieren. Die Schicksale, die ihr widerfahren, wiederholen sich, die Reihenfolge ist dabei beliebig austauschbar. Jedes Mal entgeht sie fast schon rituell haarscharf ihrer Rettung. Und so wartet man Track für Track, CD für CD darauf, dass endlich was passiert, die Geschichte in Fahrt kommt. Leider vergebens. Ich will das Ende hier nicht verraten, aber es ist bis zum Schluss völlig unspektakulär. Für mich verschenktes Potenzial und eine einzige Enttäuschung.

Kommentare

Vesna 19 Kauderer kommentierte am 15. Dezember 2014 um 01:55

Ich finde Stephen King absolut toll, ist bestimmt gut das Hörbuch.

Lyca kommentierte am 16. Dezember 2014 um 21:07

Die Rezi hast du wohl nicht gelesen oder?

So wie es klingt macht es auf jeden Fall keine Lust auf mehr ^^

yvy kommentierte am 10. Januar 2015 um 22:33

Ausprobieren sag ich da nur. Ich hatte zuerst das Buch gelesen, fand es mittelmäßig. Jahre später habe ich dann das Hörbuch gehört und das sagte mir dann zu. Geschmackssache. ;)

Lotta kommentierte am 11. Januar 2015 um 22:20

Ich habe das Buch versucht zu lesen, aber es war für mich eher gute Einschlaflektüre und ich bin nicht sehr weit gekommen. Mein erster Stephen King und dann so etwas. Aktuell habe ich nicht das Verlangen nach mehr von ihm.

LySch kommentierte am 03. Juli 2017 um 10:11

Also ich persönlich hätte das Hörbuch mit diesem Plot ja nicht auf einer längeren Wanderung (am besten noch allein o.O) gehört :D ^^