Rezension

Liebe!

Love and Confess
von Colleen Hoover

Bewertet mit 5 Sternen

Schöne Liebesgeschichte

Love and Confess von Colleen Hoover

Von der Autorin war dieser Roman der Erste den ich gelesen habe und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Prolog fing schon mal traurig an. Die 15jährigen Adam und Auburn sind ein Paar. Da erkrankt Adam an Krebs und Auburn begleitet ihn am Krankenbett, so lange sie darf. Es war erschütternd wie die Beiden mit dem bevorstehenden Tod Adams fertig werden müssen.

Da trauere ich richtig mit.

Fünf Jahre später geht es weiter. Da zieht Auburn von ihrer Heimatstadt Portland nach Dallas. Sie will einen Anwalt kontaktieren, dafür braucht sie mehr Geld, wie sie hat. Sie braucht einen zweiten Job, so lernt sie den Maler Owen kennen. Auch Owen hat eine traurige Vergangenheit und Gegenwart.

Auburn ist eine tapfere Protoganistin, die ich gerne in diesem Roman begleite.

 

Die Autorin macht es spannend, lange weiss ich nicht, warum Auburn einen Anwalt braucht und auch nicht was mit Owen ist. Was spielt Trey für eine Rolle? Viele Fragen, die mir langsam beantwortet werden. Da muss ich immer weiter lesen, weil ich wissen will was passiert ist.

Die eingestreuten Bilder von Owen bereichern den Roman, gefallen mir sehr gut.

Dieser Roman ist ein schöner interessanter Liebesroman, mit viel Liebe, Eifersucht, Trauer, Witz und Sehnsucht, er liest sich fesselnd und leicht.

Collen Hoover versteht es der Geschichte Tiefe und zu geben mit viel Gefühl.

Das Cover ist ansprechend gestaltet und sehr passend.

Der Roman ist aus der Kategorie Jugendliteratur, aber mir hat er auch gefallen, also nicht nur für Jugendliche zu empfehlen.

Ich werde gerne noch mehr von der Autorin lesen