Rezension

Mehr als es auf den ersten Blick scheint

Holmes und ich – Die Morde von Sherringford - Brittany Cavallaro

Holmes und ich – Die Morde von Sherringford
von Brittany Cavallaro

Bewertet mit 4 Sternen

Fazit:

Mehr als eine einfache Detektivgeschichte, da hat jemand richtig nachgedacht und vieles war wirklich spannend, weil ich es nicht so erwartet habe. Außerdem habe ich mich immer gefragt, was jetzt wahr ist und was nicht, dass war einfach super. 

Bewertung:

Die Nachkommen von Holmes und Watson gehen auf die selbe Schule. Und wie sollte es nicht anders sein, werden die beiden in einen Mordfall verwickelt, indem sie die Hauptverdächtigen sind. Danach arbeiten sie zusammen und ab den Zeitpunkt ist Holmes auch nicht mehr ganz so unnahbar.
Spannend ist, was sich alles um Holmes und Watson herum abspielt. Und auch die Liebe hat ihre Finger etwas im Spiel ;)

Am Anfang dachte ich ja, ach das ist bestimmt eine nette Detektivgeschichte, aber es versteckt sich doch mehr hinter dem Buch. Vieles, was ich gar nicht so erwartet habe, da ich mir das Buch nicht so vertrackt vorgestellt hatte.

Watson, James Watson, ist ein Rugby-Spieler, damit er seine Aggressionen in den Griff bekommt. Denn bei falschen Worten zuckt schonmal seine Faust. Ansonsten ist er aber ganz nett. In Gegenwart von Holmes quasselt er einfach immer weiter.

Holmes, Charlotte Holmes, ist eher der kalte Typ und lässt die meisten Leute nicht so nah an sich ran. Sie hat viel gelernt in ihrer Jugend über Spionage und ist darin sehr gut. Besonders das Beobachten finde ich sehr interessant. Auch ist sie manchmal recht arrogant und macht was sie will (das muss auch nicht unbedingt legal sein). Sie ist aber sehr intelligent.

Beide entwickeln ich während der Geschichte noch etwas und auch das Zusammenspiel zwischen den beiden fand ich immer besser und besser.