Rezension

Mich persönlich konnte auch dieser 2. Teil wieder komplett überzeugen!

Sunshine Girl 2 - Das Erwachen - Paige McKenzie, Alyssa Sheinmel

Sunshine Girl 2 - Das Erwachen
von Paige McKenzie Alyssa Sheinmel

Bewertet mit 5 Sternen

ACHTUNG: Für alle, die den vorangegangenen Band noch nicht gelesen haben, enthält diese Rezi logischerweise Spoiler ;)
Falls ihr jedoch neugierig auf die Reihe seid, meine Rezension zu Band 1 findet ihr hier ebenfalls.

Zitate:

"Ich muss lernen, eine Luiseach zu sein und gleichzeitig ein normal funktionierender Mensch." Seite 14

"Ich beginne allmählich zu verstehen, dass das Leben eines Luiseach genau so aussieht: Im einen Moment hilft man einem Geist, und im nächsten unterhält man sich darüber, was es zum Abendessen gibt." Seite 79

Meinung:

Die Geschichte beginnt nahtlos dort, wo Band 1 zu Ende ging. Aber wer das Buch schon vor längerer Zeit gelesen haben sollte, muss sich keinerlei Sorgen machen. Kleinere Rückblicke werden geschickt in das laufende Geschehen eingeflochten und dienen perfekt als Gedankenstütze ;)

Nachdem Sunshine mit Ach und Krach ihre „Prüfung“ bestanden hat, sollte man meinen, dass ihr Leben etwas ruhiger wird. Weit gefehlt! 
Mit Entsetzen muss sie feststellen, dass sie -was ihr Luiseach-Dasein betrifft- noch große Defizite aufweist. Da sie diese Erkenntnis beinahe mit ihrem Leben bezahlt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Wohl oder Übel einen Deal mit dem Teufel zu machen. Sie muss sich von Aiden, ihrem Mentor/Vater, unterrichten lassen. Das war so ziemlich das Letzte, was sie wollte! Zumal sie dafür sowohl Nolan als auch Kat zurücklassen muss…

Auch dieser 2. Teil sprüht wieder über vor Geheimnissen –so gibt es auch dieses Mal wieder einen geheimen Beobachter-, Gruselmomenten und Gefahr! Alles gewohnt spannend und geheimnisvoll! Wobei es der Autorin erneut gelingt, das ganze charmant zu verpacken. Denn wir haben nicht nur die unheilvollen Momente, sondern auch eine 16-jährige Protagonistin, die zwar eine Luiseach ist, aber dennoch ganz normale Teenagerprobleme hat. Sehr sympathisch! Vor allem, weil sie es auch dieses Mal geschafft hat, mir das ein oder andere Schmunzeln aufs Gesicht zu zaubern ;)

Ein weiterer Aspekt, der mich die Geschichte eigentlich durchweg „inhalieren“ lies, ist die Tatsache, dass ein schöner Teil der alten Mysterien gelöst wird, oder zumindest große Schritte in Richtung Auflösung gemacht werden. Natürlich begegnen uns ebenso neue Geheimnisse und Halbwahrheiten - sie machen die Geschichte durchweg spannend, interessant und lassen uns ein ums andere Mal grübeln, wer nun gut und wer böse ist. Fakt ist, Sunshines Leben ist in Gefahr und das überträgt sich auf die gesamte Stimmung.

Mich persönlich konnte auch dieser 2. Teil wieder komplett überzeugen! Spannend, mysteriös und gruselig, genau so hatte ich es mir erhofft. Auch wenn der Cliffhanger am Ende des Buches dann doch etwas fies war ;)