Rezension

Mysteriös und spannend

Dunkle Wurzeln - Diana Menschig, Alexa Waschkau

Dunkle Wurzeln
von Diana Menschig Alexa Waschkau

Bewertet mit 4 Sternen

Wenn die Vergangenheit zur Bedrohung wird … Vor 20 Jahren wurden in einem kleinen Dorf im Schwarzwald Kinder entführt und brutal ermordet. Allein Lena und Nick konnten den Fängen des Täters entkommen. Nun glaubt Lena, von einem unheimlichen Schattenwesen verfolgt zu werden und flieht in den Wald. Verzweifelt versucht sie, ihre Freunde per Handy zu erreichen – aber kann sie ihnen wirklich vertrauen?

Zum Cover: Ein wunderschönes Cover, das sogleich dazu anregt das Buch lesen zu wollen. Die Farbgebung hat schon was spannendes an sich.

Zum Buch: Das Genre Fantasythriller war mir persönlich noch sehr neu. Ich lese ansonsten Fantasy oder auch Thriller, aber in Kombination noch nie. Das war eine spannende Erfahrung diese 2 Genres in Einklang gebracht zu bekommen. Bei normaler Fantasy taucht man ja ganz in die verquere Welt ein, was hier nicht der Fall ist, denn man bleibt mit einem Bein immer am realen Boden kleben. Das Buch hat viele Elemente eines Thrillers - der Spannungsbogen, Morde, Angstmomente. Was mir persönlich ein wenig fehlte war eine gewisse Detailgenauigkeit. 

Der Schreibstil der Autorinnnen ist flüssig und leicht zu lesen. Ich kam in der Geschichte nie ins stocken und war schnell durch das Buch gerattert. Was mir sehr gut gefallen hat waren die Unterteilungen der Kapitel in die aus deren Sicht erzählten Protagonisten. Es gibt 4 Hauptcharaktäre und 2 Nebencharaktäre. Also auch von den Personen im Buch bleibt es sehr überschaubar, was bei vielen anderen Thrillern nicht der Fall ist. Da muss man sich schon mal 20 oder mehr Namen merken können. 

Fazit: Ein neues und gutes Leseerlebnis. Ich kann dieses Buch gerne weiterempfehlen für Leser/innen die gerne Spannung und Fantasy vereint wissen.