Rezension

Diese Rezension enthält Spoiler. Klicken, um alle Spoiler auf dieser Seite lesbar zu schalten.

Sarah endlich wieder in Mirathasia (Band 2)

Sarah und die schwarze Burg
von Veronika Aretz

Bewertet mit 5 Sternen

Auch Teil 2 überzeugt! "Sarah und die schwarze Burg" ist die spannende Fortsetzung von "Sarah in Mirathasia". 

Veronika Aretz entführt die Leserschaft in diesem Buch erneut in die Welt von Sarah. Sie hat Probleme mit den Menschen zuhause und in der Schule und entflieht gerne nach Mirathasia. Leider stimmt dort aber auch einiges nicht mehr. Virusbomben zerstören das Fantasieland und eine geheimnisvolle schwarze Burg entsteht im See. Sarah beschließt der Sache mit ihren Freunden auf den Grund zu gehen. Gefährliche Abenteuer sind die Folge ... 

Das Buch ist spannend geschrieben und regt die Fantasie von Kindern an. Lustig sind Schäumlinge und Wackelpuddingbälle. Wassertunnel, Höhlen mit Lava und Schlamm müssen die Freunde überwinden. 
Titel und Cover des Buches sind gut gestaltet. 

Endlich wird auch das Rätsel um Sarahs Mutter etwas weiter beleuchtet. Weiter geht es dann in Band drei "Sarah und das Abenteuerland".  

Und auch Nico kommt Sarah in Band zwei zur Hilfe. Parallel zu diesem Buch gibt es noch "Nico und die schwarze Burg", wo seine Sichtweise erzählt wird.