Rezension

Spannend bis zum Ende

Wenn du mich siehst - Nicholas Sparks

Wenn du mich siehst
von Nicholas Sparks

Bewertet mit 4 Sternen

4 von 5 Punkten

Mit einer Reifenpanne im strömenden Regen liegenzubleiben ist nicht gerade das, was Maria sich wünscht. Als dann auch noch ein geheimnisvoller Mann anhält, der auf den ersten Blick gefährlich wirkt, schrillen bei der jungen Anwältin die Alarmglocken.

Colin, der eine schwierige Vergangenheit hinter sich hat, baut sich gerade ein neues Leben auf. Zwar ist es keine Liebe auf den ersten Blick, doch die beiden werden ein Paar.

Nur kann die Liebe auch Hindernisse aus der Vergangenheit eliminieren? Und ahnen Maria und Colin, welche Geister da auf sie warten?

 

 

 

 

Nicholas Sparks ist ein Garant für gute Unterhaltung. Für mich, die gerne auf Fahrten ein Hörbuch genießt, ist „Wenn du mich siehst“ nicht das erste Hörerlebnis von diesem Autor.

 

Die Geschichte beginnt langsam und leise. Wir lernen die Protagonisten kennen, wir dürfen den Lebensweg begleiten und sind Zuschauer beim ersten Zusammentreffen des Paares. Gleichzeitig gibt es aber auch diese Stimme, die sich immer wieder meldet und nichts gutes verkündet. Die Gefahr, die gegenwärtig für uns ist, bleibt immer spürbar.

 

Auf der anderen Seite ist da nicht nur diese Spannung, sondern auch eine Liebesgeschichte, die einfach glücklich macht. Nicholas Sparks hat eine Art zu schreiben, bei der man sich zurücklehnt, genießt und gut und gerne in diesem Zustand der Zufriedenheit bleiben möchte.

Auch dieses Paar ist da keine Ausnahme. Beide passen gut zusammen, beide sind sympathisch und beide gehören zusammen.

 

Der Erzählstil des Autors ist wie immer flüssig, sehr emotional, bildlich und fesselnd. Zu jeder Minute ist man im Geschehen und nie verliert die Geschichte an halt.

Trotzdem ist dieses Buch gelungen, gehört aber nicht zu meinen Top-Favoriten. Es macht Spaß, ich würde mich über eine Verfilmung sehr freuen, aber ich muss sie halt auch mit anderen Büchern vergleichen. Es ist für mich im oberen Drittel der Nicholas Sparks Bücher gelandet.

 

Die Stimme von Alexander Wussow, die uns hier begleitet, ist Nicholas Sparks pur. Für mich, die beim ersten Hörbuch nicht zu 100% angetan war, ist jetzt anderer Meinung. Es ist die Wiedererkennung, die Freude bringt und das schon beim ersten Satz. Der Sprecher und die Hörbücher des Autors sind fest verbunden und ich wüsste nicht, wie ich bei jemand anderes reagieren würde.

 

Mein Fazit:

Nicholas Sparks ist ein Autor, bei dem man als Fan von Liebesgeschichten nichts falsch machen kann. Hier gibt es eine gute Priese Spannung, die Pepp ins Buch bringt. Ich habe es genossen und würde es auf jeden Fall empfehlen.