Rezension

Super gelungener Abschluss

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren - Estelle Maskame

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren
von Estelle Maskame

Bewertet mit 5 Sternen

Ein Jahr ist vergangen, seit Eden zuletzt ein Wort mit Tyler gesprochen hat. Noch immer ist sie verletzt, weil er sie verlassen hat. Und wütend, weil sie sich allein den Anfeindungen all jener stellen musste, die ihre verbotene Liebe verurteilten. Zum Glück liegt nun ein herrlicher Sommer vor Eden, voller Pläne für lange Tage am Strand mit ihrer besten Freundin. Doch dann taucht Tyler plötzlich wieder auf. Was will er hier in L.A.? Und wieso sieht er sie mit seinen smaragdgrünen Augen immer noch an, als sei sie alles, was er begehrt? Denn Eden ist sich sicher: nie mehr wird sie sich auf ihren Stiefbruder einlassen. Da macht Tyler einen unglaublichen Vorschlag, der alles verändern könnte ...

 

Fazit:

Ich konnte es kaum erwarten, das Buch in meinen Händen zu halten. Nach dem beenden des zweiten Romans wollte ich am liebsten sofort weiterlesen. Doch die Zeit machte mir einen Strich durch die Rechnung und Geduld war gefragt. Als das Buch dann endlich bei mir war stürzte ich mich sofort darauf. Zu Beginn der Geschichte ist wie auch schon im Vorgänger ein Zeitsprung von einem Jahr eingebaut. Eden ist wieder einmal alleine, Tyler weit weg und unerreichbar. Es schmerzt, noch mehr als bei seinem ersten Verschwinden. Doch Tyler wäre nicht Tyler, wenn er nicht irgendwann wieder auf der Bildfläche erscheinen würde. Und das tut er schneller, als es Eden lieb ist. Denn sie ist immer noch stinkwütend auf ihn, weil er sie mit dem ganzen Mist alleine gelassen hat. Damit ist sie nicht alleine, ich hätte ihm am liebsten auch den Hals umgedreht. Doch im Laufe des Buches kann man langsam nachvollziehen, warum er sich damals so entschieden hat. Tyler ist erwachsener geworden und das zeigt auch sein Handeln, er tut nichts mehr unüberlegt. Seine Wandlung hat mir sehr gut gefallen. Doch kann Eden ihm auch verzeihen? Und was hat es mit dem ominösen Vorschlag auf sich, den er ihr unterbreitet - lässt sie sich darauf ein? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist ein gelungener Abschluss der Trilogie. Ich werde die beiden wirklich vermissen. Klare Leseempfehlung von mir