Rezension

Super spannende und absolut empfehlenswerte Dystopie!

Sakura
von Kim Kestner

"Sakura" ist der erste Roman, den ich von der Autorin Kim Kestner gelesen habe, und überhaupt auch der einzige Roman dieser Art, den ich kenne. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank, dass ich diese wunderbare Geschichte in der Lovelybooks-Leserunde lesen durfte!

Es handelt sich um eine Dystopien für junge Erwachsene, am besten jedoch nicht für zu junge Leser.

Der Einteiler beinhaltet alles, was ich mir von einem guten Buch wünsche: Spannung Aktion, Geheimnisse und Überraschungen, und sogar eine Priese Freundschaft und Liebe!

Ebendiese Dinge möchte ich den hoffentlich sehr zahlreichen zukünftigen Lesern auf keinen Fall nehmen, weshalb ich mich hier nicht weiter zum Handlungsverlauf der Geschichte äußern möchte.

 

Aber noch ein kurzes Wort zu den Charakteren: die Protagonistin Juri ist mir super schnell ans Herz gewachsen, sie ist einfach sympathisch und taff, sie kämpft für ihre Zukunft und Wünsche, und riskiert auch so einiges, um sich diese zu erfüllen. Und auch unter den anderen Charakteren gab es wirklich tolle und besondere Typen. Jeder von ihnen hat sein eigenes Päckchen zu tragen, seine eigenen Stärken und Schwächen, und viele von ihnen waren auf ihre ganz eigene Art und Weise liebenswert.

Und zum Roman selbst: der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, die Kapitel meist in etwa gleich lang und aus Juris Perspektive geschrieben. Außerdem hat die Autorin unheimlich tolle Recherchearbeit geleistet, der ganze Roman ist super gut durchdacht, und trotz der nicht ganz leichten Thematik (Dystopie, neue Welt usw.) sind mir keine Logikfehler oder ähnliches aufgefallen. Das Ende der Geschichte ist dabei ein wenig offen gelassen, so dass sich der Leser sich selbst Gedanken machen darf, jedoch nicht mit unbeantworteten Fragen zurück gelassen wird.

 

FAZIT: Sakura ist ein einzigartiger Dystopie-Einteiler, absolut durchdacht, spannend und interessant, mit wunderbaren und starken Charakteren. Ich bin auf jeden Fall absolut begeistert und kann den Roman uneingeschränkt weiterempfehlen, und sobald das Buch im Sommer als Hardcover erscheint, bekommt es in meinem Regal einen Ehrenplatz!