Rezension

Tolles Jugendbuch

Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 1 - Die vergessenen Akten (Bände 1-3)
von Andreas Suchanek Nicole Böhm Ute Bareiss

Die Geschichte beginnt in den 80ern. Wir lernen 4 Teenager kennen die nachts in Ihre Schule einbrechen wollen um Prüfungsergebnisse zu stehlen. Im ersten Teil begleiten wir Harrison, er soll Schmiere stehen und die anderen warnen wenn Gefahr droht. Doch etwas geht gründlich schief, denn plötzlich bekommt er mit das Marietta nicht mehr am Leben ist….

Anschließend machen wir einen Zeitsprung in die Gegenwart und lernen Mason kennen. Einst angesagter Footballspieler und bei allen beliebt, wird er jetzt, durch einen unglücklichen Zwischenfall, von allen gemieden. Durch eine Intrige werden in seinem Spind Drogen gefunden und Mason droht daran zu zerbrechen. Doch dann baut ihn Olivia, ein Mädchen aus den Favelas, wieder auf und gemeinsam mit Randy versuchen sie zu ergründen wer ihm diese Falle gestellt hat. Im Laufe dessen stößt auch noch Danielle dazu und das Team ist komplett. Während der Ermittlungen stoßen sie auch auf einen längst vergessenen Mordfall in dem Ihre Eltern scheinbar auch verstrickt sind. Und die vier beschließen den Mordfall an Marietta King aufzuklären.

Die Geschichte wird monatlich als eBook veröffentlicht und nun auch erstmals als Hardcover. In diesem befinden sich die Bände 1-3. Im Vordergrund t steht der Mordfall an Marietta King. In jedem Band gibt es immer einen neuen Hinweis oder neue Erkenntnisse und durch die Story zieht sich immer ein roter Faden. Darüber hinaus gibt es aber immer noch einen kleineren Fall der im Vordergrund steht.

Der Einstieg in die Geschichte war super. Vorab sei erwähnt dass in jedem neuen Band etwas mehr über die Mordnacht erzählt wird. So erfahren wir als Leser Stück für Stück was passiert ist. Anschließend geht es ganz normal in der Gegenwart weiter und wir begleiten Mason, Danielle, Randy und Olivia bei Ihren Abenteuern.

Schon als Kind laß ich am liebsten Bücher in denen Kriminalfälle ausgeklärt werden. Und auch jetzt lese ich diese immer noch gerne. Ich finde es toll wenn sich scheinbar völlig verschiedene Jugendliche zu einer Einheit zusammenraufen und Abenteuer bestreiten.

Die Charaktere finde ich allesamt wunderbar und individuell. Alle sind grundverschieden und werden dennoch die besten Freunde. Bisher war es so dass immer einer der vier im Vordergrund jeder Geschichte stand. Mal sehen wie es in den Folgebänden so ist.

Stück für Stück erfahren wir mehr über den Mord an Marietta und was damals geschehen ist. Mit jedem neuen Detail dreht sich die Geschichte in eine völlig andere Richtung und man fragt sich was da bloß passiert ist und warum Marietta sterben musste. Scheinbar hatte sie auch ihre Geheimnisse die nun nach und nach ans Licht kommen. Darüber hinaus müssen die vier sich auch noch mit diversen anderen dubiosen Gestalten auseinander setzen und geraten das ein oder andere Mal in Gefahr.

Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Ich kam gut in die Geschichte, rätselte sofort mit und fand die Charaktere allesamt toll. Dennoch konnte es mich nicht restlos begeistern da ich einige Sachen schon etwas überzogen fand. Da gibt es diesen unheimlichen Grafen, der „Boss“ der Unterwelt und seine Handlanger, Mason gerät für meinen Geschmack zu oft in Gefahr und einige Zufälle die mit dem Mordfall in Verbindung stehen waren mir zu konstruiert. Deswegen gibt es nicht die volle Punktzahl. Dennoch eine sehr unterhaltsame und spannende Geschichte. Auf jeden Fall werde ich diese weiter verfolgen.