Rezension

Unbedingt bis zum Ende lesen, Fiona entwickelt sich!

Fiona - Harry Bingham

Fiona
von Harry Bingham

Ein Kriminalfall, eine verdeckte Ermittlern, eine psychische Störung, eine unklare Vergangenheit!

Der Kriminalfall der behandelt wird ist sehr komplex und groß. Fiona ermittelt als verdeckte Ermittlerin und gerät dabei das ein oder andere Mal in gefährliche und spannende Situationen. Die Hauptrolle spielt für mich hier ganz klar Fiona und nicht der Kriminalfall, der zwar für Spannung sorgt, aber nicht der Hauptgrund war, warum ich das Buch in kurzer Zeit durchgelesen habe. Es war Fiona, die mich in ihren Bann gezogen hat, mit all ihren verdrehten, interessanten, spannenden und irgendwie auch liebenswerten Facetten.

Formal waren die Kapitellängen lesefreundlich und der schreibstil für mich weder zu kurz- noch langweilig, gestört hat mich das Wort "getrollt", welches in meinem Wortschatz gar nicht, in dem Buch jedoch sehr oft vorkommt.

Das Ende finde ich nicht gut gelöst und hoffe daher auf eine Fortsetzung - vielleicht also doch gut gelöst!

ich könnte mir vorstellen, dass "Homeland" Fans, die die Serie unter anderem wegen Carrie schauen, hier das richtige Buch finden!