Rezension

Ungewöhnlich aber gut

Die Rache der Polly McClusky
von Jordan Harper

Bewertet mit 5 Sternen

Zum Inhalt: 
Polly McClusky ist elf und eigentlich zu alt für den Teddybär, den sie überallhin mitnimmt, als überraschend ihr Vater Nate vor ihr steht. Der ist aus dem Gefängnis ausgebrochen, um Polly das Leben zu retten. Denn auf Polly ist ein Kopfgeld ausgesetzt. 
Meine Meinung: 
Das Buch habe ich als sehr ungewöhnlich empfunden. Irgendwie wie ein Roadmovie in Buchform, wenn auch zum Teil ein wenig hanebüchen. Wie die 11jährige Polly handelt, ist schon zum Teil echt merkwürdig. Dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen. Gerade Polly mit ihrem Bären hat mir sehr gut gefallen. Auch der Wechsel der Perspektive und de Schreibstil an sich macht das Buch sehr lebendig und dadurch extrem gut lesbar. Und das schon eine Verfilmung geplant ust, ist bei der Story gut vorstellbar. 
Fazit: 
Ungewöhnlich aber gut