Rezension

Weckt Erinnerungen...

Das Vermächtnis der Spione
von John Le Carré

Bewertet mit 4 Sternen

Wer "Der Spion, der aus der Kälte kommt" noch nicht kennt, sollte dies schleunigst ändern!

Wer den ersten Teil der "Leamas-Trilogie", den grenzgenialen Agententhriller aus der Zeit des Kalten Krieges, "Der Spion, der aus der Kälte kam" noch nicht kennt, sollte diesen letzten Band unbedingt zum Anlass nehmen und das schleunigst ändern und entweder das Buch lesen oder die ebenfalls überraschend buchgetreu ausgefallene Verfilmung mit Richard Burton in der Titelrolle oder am besten beides konsumieren!:-) Den Mittelteil "Dame. König, As, Spion"  halte ich hingegen für durchaus verzichtbar, obwohl John Le Carré natürlich in allen seinen bisher neun Büchern um George Smiley überaus geschickt Fiktion mit während seiner eigenen kurzen Dienstzeit beim britischen Geheimdienst gesammelten Erfahrungen verbindet. Und er kann es mit über 80 Jahren immer noch! Ich fühlte mich jedenfalls mit der Aufarbeitung des Jahrzehnte zurück liegenden ersten Teiles gut unterhalten, obwohl sie keinesfalls an jenen heranreicht!*g*

Kommentare

hobble kommentierte am 26. Oktober 2017 um 06:14

Was fürs Wunschregal

florinda kommentierte am 08. Dezember 2017 um 20:09

Und?
Schon gelesen?
Wenn ja, wie hat es dir gefallen?