Rezension

Wieder ein sehr spannender Teil der Reihe

Du sollst nicht leben - Tania Carver

Du sollst nicht leben
von Tania Carver

Bewertet mit 5 Sternen

Wieder ein sehr spannender Fall der Reihe
Du sollst nicht leben ist mittlerweile der 6. Teil aus der Marina-Esposito-Reihe von Tania Carver. 
 Detective Phil Brennan hat sich mittlerweile in Colchester eingelebt. Er wohnt noch nicht lange mit seiner Frau, der Psychologin und Profilerin, Marina Esposito in Colchester. Beide fühlen sich immer noch sehr mit Birmingham verbunden,wo sie früher schon gemeinsam gearbeitet haben, bis der Familie übel mitgespielt wurde. Ein Umzug schien angebracht, die Panikanfälle Phils werden weniger, und das neue Team hat ihn mittlerweile als Vorgesetzten akzeptiert.
Als Darren Richards aufgefunden wird, sind alle entsetzt. Der Täter hat sich telefonisch mit Phil in Verbindung gesetzt, um ihm mitzuteilen wo Darren zu finden ist, er denkt, dass er für Recht sorgt. Recht bedeutet in Darren Richards Fall, dass dieser wegen eines Unfalls den er verursacht hat bei dem zwei Menschen ums Leben kamen, büßen soll. Das Gericht sprach ihn seinerzeit wegen Verfahrensfehler frei, nun will der Täter dies wieder ausgleichen. Darren darf entscheiden, ob er sterben wird, oder seine Freundin Shannon und seine Tochter Chloe. Er entscheidet sich zu Leben und muss den Tod der beiden mitansehen.
Ein kniffliger Fall für Phil und sein Team, den der Rechtsprecher, wie der Täter sich selbst nennt, mordet weiter. Da Marina deren ehemaligen Kollegen zur Seite steht ist sie momentan nicht greifbar für ihn, er vermisst sie nicht nur beruflich sondern auch privat. 
Marina selbst stößt an ihre Grenzen.sie wollte Anni Hepburn und ihrem Kollegen Mickey nur bei einer Einschätzung einer Insassin der Psychatrie behilflich sein, als sie erfahren muss, dass die Psychopathin die Phil das Leben fast ruiniert hätte, wieder da ist. Fiona Welch ist aber eigentlich tot, wer ist diese Frau die behauptet Fiona zu sein? Marina macht sich ernsthaft Sorgen......
Dieser Fall war wieder einmal spannend, dies kenne ich aus den Vorgängern bereits. Auch dort habe ich immer mitgefiebert. Trauerte ich im vorherigen Teil dem alten Team noch sehr nach, habe ich mich nun schon daran gewöhnt, zumal sie ja nach wie vor eine untergeordnete Rolle spielen in diesem Thriller. 
Die Charakter sind mir ans Herz gewachsen, ich mag es sehr ihre Weiterentwicklung von Teil zu Teil mitzuverfolgen. 
Lediglich das Ende gibt mir Rätsel auf. Der Handlungsstrang um den eigentlichen Täter ist geklärt, dennoch hat sich eine Entwicklung ergeben die den Leser bangend stehen lässt. Fragen die wohl erst ein weiterer Teil beantworten werden. Ich hoffe sehr, dass dies in naher Zukunft geschehen wird. 
Diese Reihe ist wirklich lesenswert. Spannung pur, mit charismatischen Charakteren. Volle Punktzahl