Rezension

Wundervolles Debüt!

Arya & Finn - Im Sonnenlicht - Lisa Rosenbecker

Arya & Finn - Im Sonnenlicht
von Lisa Rosenbecker

Bewertet mit 4.5 Sternen

INHALT

Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft.
Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr.
Doch während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.

MEINUNG
Das Cover ist wunderschön, die Farben, das Motiv - absolut gelungen. Schon beim bloßen Anschauen erweckte es in mir den Wunsch, sofort loszulesen. Die Ornamente in den Ecken finden sich auch auf den Buchseiten.

Arya & Finn gehörte zu den Büchern, die ich einfach sofort nach Erscheinen lesen musste, nicht nur des hinreißenden Covers und der spannenden Story wegen, sondern vor allem, da ich Lisas Buchblog schon länger verfolge und natürlich darauf gespannt war, ob sich schriftstellerisches Talent zeigt.
Tut es.

Der Einstieg fällt leicht, da auch die Charaktere schnell sympathisch werden. Arya muss mit dem Verlust ihres Onkels zurechtkommen und zeigt so schon, dass sie ein großes Herz hat. Im weiteren Verlauf muss man ihre Kampfkünste und ihren Mut anerkennen und es hat mir richtig gefallen, dass es dieses Mal dem Mädchen zusteht, die Starke zu sein. Interessant ist ebenfalls ihre Gabe, die für Arya allerdings eher ein Fluch zu sein scheint.
Hinsichtlich der Sympathie kann Finn aber locker mithalten. Mit seinen Witzen, seiner schelmischen Art und seiner süßen Zuneigung für Arya mag ich ihn wirklich gern.

Die beiden sind aber glücklicherweise nicht allein in ihrer ungewöhnlichen Reisetruppe. Aryas Freundin Elena kann ich für ihren Edelmut und ihre Treue nur aufrichtig bewundern. Obwohl sie nicht so wie Arya im Mittelpunkt des Buches steht, mochte ich sie sogar lieber. Ich denke, Ilias wird sich in das Herz von fast allen Lesern schleichen und ich freue mich sehr, wenn er im Nachfolger-Companion seine eigene Geschichte erhält. Nur mit Bero wurde ich nicht so richtig warm; mir war zwar von Anfang an klar, dass er in Ordnung ist, aber wirklich etwas anfangen konnte ich mit seinem Charakter nicht.

Die Liebesgeschichte kann bei mir auch punkten. Sie entwickelt sich langsam und zaghaft, aber deutlich, und es ist herrlich, die beiden dabei zu erleben, wie sie einander immer mehr bedeuten.

Die Story wird abwechselnd von Arya und Finn in der Ich-Perspektive erzählt, dazu mischt sich zwischendurch auch ein mysteriöser Er, dessen Identität aber im Laufe des Buches aufgedeckt wird. Leider ist mir dies schon sehr früh klar geworden, generell war vieles vorhersehbar. Ebenso könnte man der Gefahr, die die Gefährten vielfach erwartet, mehr Atmosphäre geben.
Trotzdem bleibt die Handlung stets flüssig und spannend zu lesen und obwohl die Wendungen für mich nicht überraschend kommen, gehen sie doch mit einem neuen Anreiz einher.
Lobenswert sind hingegen die Facetten und Ideen, mit denen die Autorin ihre Welt gestaltet hat. Man bekommt in das Land und die magischen Dinge einen guten Einblick und was ich gesehen habe, hat mir sehr gefallen, sodass ich die unterhaltsame Reise in die tolle Welt völlig genießen konnte.

Mit Lisa Rosenbeckers Schreibstil kann ich mich auch problemlos anfreunden. Natürlich ist noch Luft nach oben, aber das Buch liest sich angenehm und vor allem einfach schön. Ich konnte die Gefühle und Handlungen der Charaktere verstehen, die Weltengestaltung wurde ausführlich und nachvollziehbar erklärt (was mir bei Fantasy sehr wichtig ist) und erschien mir so (bis auf eine Sache) authentisch.

FAZIT
Arya & Finn - Im Sonnenlicht ist ein absolut gelungenes Debüt mit bemerkenswerten Charakteren, einer schönen Lovestory und magischen Ideen.
Ich bin gespannt auf die kommenden Werke aus Lisas Feder!

4,5 Sterne

[Diese Rezension, Fotos und Zitate findet ihr auch hier auf meinem Blog.]