Buch

Grießnockerlaffäre - Rita Falk

Grießnockerlaffäre

von Rita Falk

Für den Eberhofer Franz kommt es diesmal ganz schön dicke: Als sein Vorgesetzter und Erzfeind umgebracht wird, ist er nämlich Tatverdächtiger Nummer 1. Und als wäre das nicht genug, erlebt die Oma auch noch ihren dritten Frühling.

Rezensionen zu diesem Buch

Mal wieder TOP!

"Und schon haben sich die zwei am Krawattl. Ich persönlich lehn mich erst mal zurück und schau mir das ein Weilchen an. Vier Fäuste für ein Halleluja - Schwangerschaftsgymnastik dagegen. Wie aber mein Bierglas ins Wanken gerät, muss ich mich einmischen." Zitat Seite 152

 

Genau so ist er, der Eberhofer! Der ist so was von unangenehm, das er schon wieder sympathisch ist.
Und Franz wäre nicht Franz, wenn nicht sein Jargon vor bayrischen Kraftausdrücken nur so...

Weiterlesen

Verdächtige Umstände

Vermissen wird ihn wohl niemand – den Barschel. Seineszeichens Vorgesetzter der Polizei in Landshut, verhasster Korinthenzähler unter Kollegen und ein Dorn im Fuße des Kommissar Franz Eberhofer. Dumm nur, dass Eberhofer unter Tatverdacht steht und das LKA daran auch nichts ändern möchte. Da muss er wohl wieder mal selber ran.

Der vierte Band der witzigen Krimireihe und Eberhofer muss sein kriminalistisches Talent mal wieder unter Beweis stellen. Leider sehr viel schwächer als seine...

Weiterlesen

Gelesen || "Grießnockerlaffäre" von Rita Falk

Erster Satz
Die Beerdigung von der Oma ist an einem Donnerstag.

Inhalt
Dieses Mal ist mal richtig was geboten in Niederkaltenkirchen und auch in der Umgebung. Zunächst einmal gibt es da natürlich die Beerdigung von der Oma, aber Gott sei Dank, nicht von der Eberhofer Oma. Nein, der Susi ihre Oma ist leider verstorben. Und dann kommt auch noch der Stopfer an und will seine Walburga heiraten. Doch auch in Eberhofers vierten Fall muss es natürlich irgendwo was...

Weiterlesen

Die kultige Provinzkrimireihe geht weiter

„Grießnockerlaffäre“ ist der vierte Teil der urig-bayerischen Krimireihe um den strafversetzten Dorfpolizisten Franz Eberhofer. Wie seine Vorgänger, hat mich auch dieser Teil wieder sehr gut unterhalten. Gekonnt mischt Rita Falk Humor und eine große Portion Lokalkolorit mit einer Krimihandlung und persifliert ein Stück weit auch die bayerische Provinz. Natürlich sind neben Franz Eberhofer auch wieder die anderen, fast schon kultig gewordenen Charaktere mit von der Partie: Die Oma, der...

Weiterlesen

Grießnockerlaffäre

Zunächst muss ich ja zugeben, die Krimi-Reihe rund um Eberhofer hat mich zunächst doch etwas abgeschreckt, kam mir in Leseproben zu dieser Reihe der gute Franz doch immer ein wenig zurückgeblieben und nicht wie die hellste Kerze auf dem Kuchen vor. Zudem hatte ich ehrlich ernste Befürchtungen, dass mir diese Krimireihe ein wenig zu albern sein könnte. Es kam jedoch dazu, dass mir durch einen Zufall dieser Band der Reihe in die Hände fiel und ich dann einfach drauf los gelesen habe.

...

Weiterlesen

Tolles Buch

Auch dieser Band hat mich toll unterhalten und mit Tiefgang überrascht. Paul, ein alter Freund der Eberhoferoma kommt zu Besuch und bringt das Gleichgewicht zunächst gehörig durcheinander.
Papa Eberhofer ist gar nicht begeistert und schmollt erst mal. Doch Franz hat ganz andere Sorgen - sein verhasster Vorgesetzter wird tot aufgefunden, und da die Tatwaffe scheinbar Franz' Hirschfänger ist, wird er schnell zum Hauptverdächtigen. Also müssen der Rudi und der Franz mal wieder ermitteln....

Weiterlesen

Witzig und appetitlich

In "Griessnockerlaffäre" von Rita Falk wird die Reihe um Kommissar Franz Eberhofer gewohnt witzig weitergeführt. Diesmal ermittelt er überwiegend in eigener Sache, da er der Hauptverdächtige am gewaltsamen Tod eines ungeliebten Vorgesetzten ist. Bei seinen Ermittlungen führt seine Spürnase in bald schon auf eine verdächtige Spur; leider hat die Verdächtigte aber ein lückenloses Alibi. 

Im Dorf und in der Familie von Eberhofer geht ebenfalls alles durcheinander; es geschehen einige...

Weiterlesen

Nicht ganz so gut wie die Vorgänger

Im vierten Fall für Franz Ebberhofer geht es mal wieder um einen Mord in Niederbayern. Diesmal ist es Franz' Vorgesetzter, der mit durchschnittener Kehle aufgefunden wurde. Das provoziert einen Großeinsatz des SEK in Niederkaltenkirchen, denn der Franz hat sich kurz vor dem Mord noch mit seinem Chef gestritten und gilt als Hauptverdächtiger. Gleichzeitig taucht ein Fremder auf dem Hof auf, der schon längst vergessene Gefühle bei der Oma auslöst.

Auch dieses Buch punktet wie seine...

Weiterlesen

Eberhofer unter Mordverdacht

Grießnockerlaffäre ist nun der vierte Eberhofer Krimi von Rita Falk veröffentlicht im Deutscher Taschenbuch Verlag 2012. Leider scheint es in den Listungen zu diesem Buch falsche Daten zu geben (Stand Juli 2014) da die Veroeffentlichung dort fuer Februar 2014 angegeben wurde.

Eberhofer wird des Mordes an seinem Vorgesetzten verdächtigt und Moratschek hält seine schützende Hand über ihn. Die Kollegen aus Landshut haben nicht so die rechte Lust zu recherchieren da sie sich ziemlich...

Weiterlesen

Ja, ja, der Eberhofer Franz

"Grießnockerlaffäre" ist ein typischer Eberhofer, würde ich mal sagen. Letztlich tut dabei der kriminalistische Fall, den es zu lösen und aufzuklären gilt (in diesem speziellen Fall der Mord an einem Vorgesetzten), gar nicht so viel zur Sache. Vielmehr ist es das Drumherum bei Franz Eberhofer zu Hause, wo er im Saustall haust und immer mit Vater und Oma isst, was den Reiz der Bücher ausmacht. Und die Sprache rundet das Ganze dann quasi als i-Tüpfelchen ab. Ich bin und bleibe begeistert von...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
238 Seiten
ISBN:
9783423214988
Erschienen:
Januar 2014
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
8.79412
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (34 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 76 Regalen.

Ähnliche Bücher